3 wirkungsvolle Verdauungstees

26 August, 2014
Durch die Kombination von Kamille und Minze erhälst du einen ausgezeichneten, heilenden Kräutertee und kannst die Vorteile beider Pflanzen nutzen. Kamille beugt Magenentzündungen vor, Minze neutralisiert die Säure.

Nach einer reichlichen Mahlzeit ist nichts besser als ein verdauungsfördernder Kräutertee. Es gibt verschiedene, sehr wirksame Tees, die zu einer guten Verdauung beitragen können. In diesem Artikel stellen wir Ihnen 3 Möglichkeiten vor, die bei Völlegefühl nach dem Essen helfen können.

Ingwertee

Ingwer ist sehr bekannt und für verschiedenste Rezepte sehr beliebt. Die enthaltenen Wirkstoffe (Gingerol, Shogaol usw.) können auch bei unterschiedlichen therapeutischen Behandlungen sehr wirksam sein. Sie haben folgende gesundheitsfördernde Eigenschaften:

  • Diese Wurzel stimuliert die Sekretion der Bauchspeicheldrüse sowie der Gallenblase und fördert die Verdauung.
  • Ingwer reduziert das Völlegefühl nach dem Essen.
  • Er beugt gegen Dyspepsie vor und verhindert Blähungen.
  • Außerdem hilft Ingwer, um Übelkeit und Brechreiz zu verhindern.

Deshalb ist Ingwertee nach dem Essen ideal, um eine gute Verdauung zu fördern.

Hier ein Rezept für einen köstlichen Tee mit Ingwer, Kamille und Zitrone: In einem Liter Wasser kochen Sie eine halbe, in Scheiben geschnittene Zitrone. Nach ein paar Minuten schalten Sie den Herd aus und geben den geschälten und geschnittenen Ingwer dazu. Die Menge können Sie je nach Geschmack variieren. Geben Sie ebenfalls 2 Kamillenteebeutel ins Wasser und lassen Sie alles ein paar Minuten lang ziehen. Danach sieben Sie den Tee und können diesen je nach Wunsch mit Honig oder Stevia süßen.

Kamillentee: ausgezeichnet zur Verdauung

Ein weiteres, sehr bekanntes Kraut, das aufgrund seiner medizinalen Eigenschaften sehr gut für die Verdauung ist, ist die Kamille. Sie wirkt beruhigend und wird Ihnen helfen, sich nach dem Essen leichter zu fühlen. Die Wirkstoffe der Kamille helfen gegen Magenentzündungen und Blähungen.

Hier haben Sie ein Rezept für einen verdauungsfördernden Tee aus Kamille und Pfefferminze: Bringen Sie etwas Wasser zum Kochen, nehmen Sie es dann vom Herd und geben Sie Kamille und Pfefferminze dazu. Lassen Sie den Tee fünf Minuten lang ziehen, sieben Sie die Kräuter ab und süßen Sie den Tee bei Bedarf.  

Boldo: verdauungsfördernde Eigenschaften

Der spezielle Geschmack von Boldo, macht diesen Tee bei vielen sehr beliebt. Er stimuliert die Leberfunktion sowie die Sekretion der Gallenblase und fördert die Verdauung von fettreichen Lebensmitteln. Um die Wirkung zu verbessern kann Boldo mit Pfefferminze, Kamille oder Estragon kombiniert werden.

Anschließend finden Sie ein köstliches Rezept mit Boldo: Bringen Sie Wasser zum Kochen und nehmen Sie es dann vom Herd. Geben Sie Boldoblätter und je nach Belieben auch Pfefferminze, Estragon oder Kamille ins heiße Wasser. Lassen Sie den Tee einige Minuten lang ziehen, sieben Sie die Kräuter ab und süßen Sie nach Bedarf.

Sie kennen jetzt verschiedene Möglichkeiten, um die Verdauung nach dem Essen zu fördern. Sie werden sich mit diesen Verdauungstees besser und leichter fühlen.

Auch interessant