3 vegane Vorspeisen, die du einfach und schnell zubereiten kannst

16 Juli, 2020
Unabhängig davon, ob du dich vegan ernährst oder nicht, sind unsere heutigen Rezeptvorschläge nahrhaft und gesund. Außerdem schmecken sie sehr lecker!

Solltest du dich selbst nicht vegan ernähren, eignen sich diese Vorspeisen perfekt, wenn du vegane Gäste einlädst oder einfach, wenn du leckere, gesunde Vorspeisen suchst. Die drei Rezepte werden dir sicher schmecken!

Diese Rezepte sind einfach und schnell in der Zubereitung. Außerdem werden sie mit sehr gesunden und nahrhaften Zutaten zubereitet, die dich den ganzen Tag lang mit viel Energie versorgen. Probiere sie aus!

3 leckere vegane Vorspeisen

1. Avocadocremesuppe mit Mandeln

leckere vegane Vorspeisen mit Avocados
Die Avocado liefert essenzielle Nährstoffe und ist die perfekte Zutat für eine erfrischende Vorspeise.

Avocados zeichnen sich durch eine Vielzahl an Nährstoffen aus und sind vielseitig kombinierbar. Sie sind eine ausgezeichnete Quelle für pflanzliches Protein, Ballaststoffe, Vitamine, Mineralien und Fettsäuren. 

Außerdem enthält dieses Rezept auch Mandeln, die ebenfalls Proteine, Ballaststoffe und zusätzlich Phytosterine liefern. Diese sind sehr vorteilhaft, um den Cholesterinspiegel zu senken.

Zutaten

  • 2 reife Avocados
  • ½ Tasse Mandeln (70 g)
  • ½ Tasse Wasser (125 ml)
  • 2 Esslöffel Olivenöl (30 ml)
  • 1 Esslöffel Apfelessig (15 ml)
  • Salz
  • Geräuchertes Paprikapulver

Zubereitung

  • Weiche die Mandeln zuerst mindestens 1 Stunde lang oder die ganze Nacht in Wasser ein.
  • Danach entfernst du das Wasser und verarbeitest die Mandeln mit einer halben Tasse Wasser im Standmixer.
  • Anschließend verwendest du ein Passiertuch oder ein Stoffsieb, um die Feststoffe dieser Mandelmilch zu entfernen.
  • Mixe danach das Fruchtfleisch der Avocados mit der Mandelmilch.
  • Gib das Olivenöl, den Apfelessig, das Salz und das Paprikapulver dazu.
  • Du kannst diese leckere Avocadocremesuppe als Vorspeise oder auch als Dip mit Kartoffelchips oder rohen Gemüsestäbchen servieren. Nach Wunsch kannst du dieses Rezept auch mit anderen Gewürzen zubereiten.
  • Die Reste der Mandeln kannst du ebenfalls weiterverarbeiten. Sie eignen sich bestens für Kuchen oder Saucen.

Wir empfehlen dir auch diese Rezepte: 2 Rezepte für vegane Hamburger, die du unbedingt ausprobieren solltest!

2. Vegane Vorspeisen: Hummus aus Linsen

Vegane Vorspeisen: Hummus aus Linsen 
Du kannst Hummus nicht nur traditionell mit Kichererbsen, sondern auch mit anderen Hülsenfrüchten wie Linsen herstellen.

Du kennst den klassischen Hummus sicher, der ursprünglich aus Ägypten kommt, inzwischen jedoch weltweit sehr beliebt ist. Heute präsentieren wir dir jedoch ein Rezept mit Linsen statt Kichererbsen. Du kannst dafür auch andere Hülsenfrüchte verwenden.

Der große Vorteil dieses Rezeptes ist, dass es meist auch jenen schmeckt, die Hülsenfrüchte nicht so gerne mögen. Dieser Hummus liefert wichtiges pflanzliches Protein und viele Ballaststoffe.

Zutaten

  • 2 Tassen gekochte Linsen (400 g)
  • 3 Esslöffel Tahini oder geröstete Sesampaste (45 g)
  • 2 Esslöffel Olivenöl (30 ml)
  • Saft einer Zitrone
  • 2 Knoblauchzehen
  • gemahlener Kümmel
  • frische Petersilie
  • schwarzer Pfeffer
  • Salz

Zubereitung

  • Verarbeite Linsen, Tahini, Zitronensaft, Knoblauch und Olivenöl im Standmixer oder Blender, bis eine homogene Creme entsteht.
  • Würze die Creme dann nach Belieben mit Salz und Kümmel. 
  • Serviere den Hummus mit Petersilie und einem Spritzer Olivenöl. Nach Wunsch kannst du noch etwas schwarzen Pfeffer darüberstreuen.
  • Eine ausgezeichnete Vorspeise, die du zum Beispiel mit arabischem Brot servieren kannst.

Auch sehr lecker: Hummus “light” aus Kirchererbsen für Veganer

3. Grüner Gazpacho mit Basilikum

Gazpacho mit Basilikum
Basilikum zeichnet sich durch seinen Geschmack und seine gesundheitlichen Vorteile aus.

Gazpacho ist lecker und sehr erfrischend. Außerdem liefert er wichtige Vitamine und Mineralstoffe. Diese traditionelle spanische Gemüsesuppe wird kalt serviert.

Unser Rezept weicht jedoch von dem sommerlichen Klassiker ab, denn wir verwenden dafür Basilikum. Diese aromatische Pflanze hat antiseptische und entzündungshemmende Eigenschaften und sorgt außerdem für einen ausgezeichnete Geschmack. 

Gazpacho ist eine der besten Vorspeisen im Sommer, nicht nur für Veganer. Du kannst dieses Rezept jedoch auch zwischendurch zur Erfrischung an heißen Tagen trinken.

Zutaten

  • 6 reife Tomaten
  • 1 kleine Gurke
  • eine kleine rote Paprikaschote
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 Esslöffel Olivenöl (45 ml)
  • 2 Esslöffel Essig (30 ml)
  • 1 Bund frischer Basilikum
  • Salz

Zubereitung

  • Schneide Tomaten, Gurke und Paprika in Würfel.
  • Danach verarbeitest du sie im Standmixer zusammen mit den restlichen Zutaten, bis eine homogene Mischung entsteht.
  • Danach stellst du den grünen Gazpacho im Kühlschrank kalt, bevor du ihn servierst.
  • Nach Wunsch kannst du dieses Rezept vor dem Servieren mit ein paar Basilikumblättern garnieren.

Hast du Lust, diese veganen Vorspeisen auszuprobieren? Sie sind einfach, lecker und sehr gesund. Wir sind uns sicher, dass sie der ganzen Familie schmecken werden.

  • Berryman, C. E., Preston, A. G., Karmally, W., Deckelbaum, R. J., & Kris-Etherton, P. M. (2011). Effects of almond consumption on the reduction of LDL-cholesterol: A discussion of potential mechanisms and future research directions. Nutrition Reviews. https://doi.org/10.1111/j.1753-4887.2011.00383.x
  • Dreher, M. L., & Davenport, A. J. (2013). Hass Avocado Composition and Potential Health Effects. Critical Reviews in Food Science and Nutrition. https://doi.org/10.1080/10408398.2011.556759
  • Sánchez Govín, E., Leal López, I. M., Fuentes Hernández, L., & Rodríguez Ferrada, C. A. (2000). Estudio farmacognóstico de Ocimum basilicum L. (albahaca blanca). Revista Cubana de Farmacia.
  • Vera. (2008). Cereales, Legumbres, Leguminosas y Productos Proteínicos Vegetales. Organización de las Naciones Unidas para la Alimentaciòn y la Agricultura.