10 Verwendungsmöglichkeiten von Olivenöl

Natives Olivenöl Extra zeichnet sich durch wunderbare Eigenschaften und einen angenehmen Geschmack aus und wird deshalb vielfach in der Küche verwendet. Kennst du alle Vorzüge dieses wertvollen Öls? Wahrscheinlich hast du Olivenöl bereits vielfach für deine Rezepte verwendet, ohne zu wissen, dass dieses auch andere Verwendungsmöglichkeiten hat, von denen du profitieren kannst. Olivenöl ist für die Schönheit und im Haushalt für verschiedenste Zwecke geeignet. Anschließend findest du 10 Anwendungsmöglichkeiten, die du vielleicht noch nicht kennst. 

Hilft beim Abnehmen

Olivenöl enthält gesunde Fettsäuren, die eine Abnehmkur unterstützen können. Diese aktivieren den Metabolismus und helfen bei der Fettverbrennung, außerdem wirken sie sättigend. In der Mittelmeerkost wird Olivenöl verwendet, um Salate, gekochtes Gemüse und Saucen zu verfeinern. Es schmeckt auch auf Broten statt Butter köstlich.

Schmerzmittel

vorzüge-olivenöl

Olivenöl enthält einen großen Anteil an Oleocanthal, das entzündungshemmend wirkt und verschiedene Beschwerden lindern kann. Aus einer Studie geht hervor, dass der Konsum von Olivenöl ausgezeichnet hilft, um Schwellungen bei verschiedenen chronischen Krankheiten zu lindern.

Vorsorge gegen kognitiven Verfall

geist

Olivenöl ist eine ausgezeichnete Quelle für einfach ungesättigte Fettsäuren und soll deshalb gegen kognitiven Verfall – der bei Krankheiten wie Alzheimer auftritt – vorbeugen oder diesen verzögern.

Vorsorge gegen Diabetes

Mit dem regelmäßigen Konsum von Olivenöl kann ebenfalls Diabetes vorgebeugt werden. Das kostbare Öl reguliert den Insulinhaushalt und reduziert so das Risiko für einen erhöhten Blutzuckerspiegel.

Stärkt das Immunsystem

immunsystem

Das Immunsystem schützt uns vor Krankheiten und Infektionen, wie beispielsweise Grippe oder Erkältungen. Wenn es geschwächt ist, sind wir deshalb krankheitsanfälliger. Natives Olivenöl enthält mehr Antioxidantien als alle anderen Öle, diese stärken das Immunsystem.

Behandlung bei Windeldermatitis

Olivenöl ist natürlich, sanft und sicher und kann deshalb verwendet werden, um Windeldermatitis zu behandeln. Es lindert Hautirritationen und verbessert die Gesundheit der betroffenen Hautstellen.

Feuchtigkeitsspender für die Haut

fettige-haut

Eine gesunde Haut benötigt ausreichend Feuchtigkeit und eine tägliche, gründliche Reinigung, um die Regeneration zu fördern. Olivenöl spendet der Haut Feuchtigkeit und hält sie elastisch, es beugt der frühzeitigen Hautalterung vor und schützt auch vor der Sonne. Einfach ein paar Tropfen mit deinem bevorzugten ätherischen Öl mischen und auf die Haut auftragen.

Mit dem Rauchen aufhören

Auch für all jene, die mit dem Rauchen aufhören möchten, kann Olivenöl hilfreich sein. Wer fünf Tropfen natives Olivenöl am Morgan auf nüchternen Magen einnimmt, kann so die negative Wirkung des Nikotins auf den Organismus bekämpfen und die Lust auf eine Zigarette reduzieren.

Gegen Frizz

gefärbte-haare

Krauses Haar ist meist schwer kämmbar. Statt Haargels mit chemischen Inhaltsstoffen kannst du Olivenöl verwenden, um die Haare zu glätten. Einfach ein paar Tropfen auftragen, um die Haare frisierbarer zu machen. Verteile die Tropfen zuerst auf den Handflächen und danach auf deinen Haaren.

Auch zur Behandlung von Haaren und Kopfhaut kann Olivenöl verwendet werden: Es spendet Feuchtigkeit, fördert die Regeneration, wirkt gegen Spliss, beugt Schuppen vor und sorgt für einen schönen Glanz.

Gegen Schnarchen

In verschiedenen Studien wurde herausgefunden, dass der Konsum von Olivenöl helfen kann, weniger zu schnarchen. Um von den Vorteilen zu profitieren, trinkst du einfach ein kleines Schlückchen Olivenöl vor der Nachtruhe. So werden die Halsmuskeln „geschmiert“ und das Schnarchen gelindert. 

Kategorien: Kuriositäten Tags:
Auch interessant