10 Tipps für gesunde Füße

· 7 Oktober, 2014
Eine gute Fußpflege trägt auch zum allgemeinen Wohlbefinden bei, du solltest nicht darauf vergessen. Wir empfehlen dir 10 einfache Schritte, die du dabei beachten solltest.

Unsere Füße sind äußerst wichtig, auch wenn wir sie als sehr stark betrachten, benötigen sie viel Pflege. Gepflegte Füße helfen uns, die alltäglichen Aktivitäten und unser bewegtes Leben besser zu meistern. Hier geben wir dir Tipps für gesunde Füße.

Viele vergessen ihre Füße zu verhätscheln und sie zu pflegen und es ihnen wenigstens zu Hause bequem zu machen. Was tun für gesunde Füße?

Du solltest einfache und praktische Methoden verwenden, um deinen Füßen, die dir Halt und Gleichgewicht verleihen, die verdiente Wichtigkeit beizumessen und sie dementsprechend zu pflegen.

Nicht nur die Müdigkeit eines bewegten Tages, auch Dunkelhiet, Reibung in den Schuhen, Feuchtigkeit und mangelnde Transpiration der Haut und Nägel, können die Gesundheit unserer Füße beeinflussen.

Es können leichte Verletzungen, Pilze sowie andere Beschwerden entstehen, insbesondere bei Personen über 50 Jahren.

Was kann man für gesunde Füße tun?

Heute präsentieren wir dir 10 Tipps, um deine Füße zu pflegen. Du kannst diese einfach zu Hause durchführen und wirst die Vorteile dann schnell verspüren. Sei bei der Anwendung konsequent sowie geduldig und denke immer an dein Wohlbefinden.

Lesetipp: Blasen an den Füßen: 5 natürliche Mittel

10 Tipps für gesunde Füße

1. Schutz vor Kälte und Hitze

Vermeide Barfußspaziergänge auf heißem Sand sowie anderen heißen Böden (Schwimmbad, Sauna, Spa oder zu Hause). Wenn du in der Nacht kalte Füße hast, ziehe Socken an. Verwende keine Wärmflaschen oder elektrische Decken, um die Füße zu erwärmen, auch kein Eis, um diese abzukälten.

2. Wasche deine Füße täglich sanft

fussbad

Damit deine Füße straff bleiben und die richtige Temperatur aufweisen, wasche sie täglich mit lauwarmem Wasser sowie neutraler, sanfter Seife. Bade deine Füße nicht länger als 10 Minuten und trockne sie danach gut ab.

3. Feuchtigkeit

Vermeide, dass deine Füße zu feucht oder zu trocken sind. Versorge die Haut mit ausreichend Feuchtigkeit, so dass sie weich und zart ist. Du kannst dafür eine natürliche Feuchtigkeitscreme verwenden.

4. Nagelpflege

fusspflege

Wir empfehlen dir die Nägel nicht zu schneiden, sondern zu feilen. Du kannst dies einmal pro Woche oder wenn nötig auch öfters machen. Am besten ist eine gerade Form.

Nimm dir Zeit, deine Nägel zu beobachten und Farb- oder Texturveränderungen rechtzeitig zu bemerken. Teile das Manikür-Zubehör aus Hygienegründen nicht mit anderen.

Lesetipp: 6 Hausmittel zur Behandlung eingewachsener Nägel

5. Schuhwerk

Verwende passendes Schuhwerk, sowohl außer Hause wie auch daheim. Verwende neue Schuhe anfangs nur kurz, damit sich die Füße langsam daran gewöhnen können. Es ist wichtig, bequeme Schuhe zu tragen, die nicht zu eng sind und drücken, aber auch nicht zu weit.

6. Vorsicht mit reizenden Substanzen

fusspflege

Um die Gesundheit deiner Füße zu erhalten, meide wenn möglich reizende Substanzen wie Alkohol, Jod oder starke Mittel gegen Hühneraugen. Verwende hypoallergenische Pflaster.

7. Pflege deine Füße

Vergiss nicht auf deine Füße, untersuche diese täglich. Schaue hauptsächlich, ob Blasen, Wunden, Schnitte, Verhärtungen, Abschürfungen, Schwellungen, Rötungen usw. vorhanden sind. Falls dies der Fall ist, pflege deine Füße dementsprechend oder besuche einen Fußpfleger.

8. Tägliches Gehen

fusspflege

Gehe jeden Tag 45 min bis 1 Stunde mit geeignetem Schuhwerk. Um die Füße zu trainieren, kannst du zusätzlich deine Beine 2 bis 3 Mal täglich 5 Minuten lang heben sowie senken. Treibe Sport und vermeide Tabak sowie Alkohol.

9. Kontrolliere den Zuckerkonsum

Versuche zu erreichen, dass deine Zuckerwerte ausgeglichen sind und achte auf eine gesunde Ernährung. Dies ist manchmal nicht einfach, doch Ihr Körper und auch deine Füße werden davon profitieren.

10. Fachmännische Hilfe

Wenn du eine Verletzung oder abnormale Veränderungen beobachtest, die nicht selbst behandelt werden können, konsultiere einen Fußpfleger oder Facharzt. Schiebe den Besuch nicht zu lange hinaus.

Nützen diese Tipps wirklich?

Das hängt ganz von dir ab. Deine Füße werden gesund sein, wenn sie die richtige Pflege erhalten. Diese Tipps sollten regelmäßig beachtet und angewendet werden.

Empfehlungen…

Am wichtigsten ist, konsequent zu sein und die Füße regelmäßig zu pflegen, unabhängig davon, wo du dich gerade befindest. Beobachte Veränderungen, massiere deine Füße und verwende überdies keine aggressiven Produkte.

Sorge für eine ausgeglichene Ernährung, denn so wird der ganze Körper gepflegt und die Allgemeingesundheit gefördert.

  • Nigg, B. (2009). Biomechanical considerations on barefoot movement and barefoot shoe concepts. Footwear Science. https://doi.org/10.1080/19424280903204036
  • Ahmad, J. (2016). The diabetic foot. Diabetes and Metabolic Syndrome: Clinical Research and Reviews. https://doi.org/10.1016/j.dsx.2015.04.002