10 Nahrungsmittel gegen Asthma

· 5 November, 2014
Äpfel enthalten Bioflavonoide. Dabei handelt es sich um natürliche Antihistaminika, die helfen Entzündungen der Atemwege zu lindern.

Unser Artikel befasst sich heute damit, wie du Nahrungsmittel gegen Asthma einsetzen kannst. Asthma ist eine chronische Krankheit, die das Atemsystem behindert. Dieses Leiden kann durch verschiedene Faktoren ausgelöst werden.

Auch wenn es kein definitives Heilmittel gegen Asthma gibt, kann die Krankheit dennoch mit verschiedenen Medikamenten kontrolliert werden. Zusätzlich können bestimmte Lebensmittel zur Linderung der Symptome beitragen.

Nachfolgend empfehlen wir 10 Nahrungsmittel gegen Asthma

1. Avocado

Avocados sind für Asthmatiker ausgezeichnet. Sie empfehlen sich insbesondere für Menschen, die an einer Nussallergie leiden. Außerdem enthält Avocado Glutathion. Es schützt die Zellen vor freien Radikalen und wirkt zudem stark antioxidativ.

2. Brokkoli

Brokkoli ist ein hilfreiches Nahrungsmittel gegen Asthma

Aus neueren Studien geht hervor, dass der häufige Konsum von Brokkoli Asthmatikern helfen kann, die lästigen Symptome der Krankheit zu lindern. 

Brokkoli kann die Entzündung der Atemwege verhindern. Außerdem hilft dieses Gemüse bei der Bekämpfung von freien Radikalen.

3. Äpfel als Nahrungsmittel gegen Asthma 

Auch Äpfel scheinen bei Asthma meist gut zu helfen. Experten denken, dass dies auf die enthaltenen Bioflavonoide zurückzuführen ist. Diese (z.B. Quercetin) wirken u.a. wie ein natürliches Antihistamin und helfen, die Entzündung der Atemwege zu lindern.

Vielleicht hast du dir diese Frage auch schon einmal gestellt: Ist ein grüner Apfel besser als ein roter Apfel?

4. Bananen

Banane kann als Nahrungsmittel gegen Asthma eingesetzt werden

Bananen können die Atmung verbessern, weshalb sie für Asthmatiker sehr vorteilhaft sind.

Sie enthalten unter anderem Pyrodoxin, besser bekannt als Vitamin B6. Dieses Vitamin hilft bei der Entspannung der glatten Bronchialmuskeln.

5. Ingwer

Asthma-Patienten können auch Ingwer als Nahrungsmittel gegen Asthma einsetzen. Dieser hat, laut Expertenaussagen, entzündungshemmende Wirkstoffe. 

Diese Wirkstoffe geben dem Ingwer den charakteristischen Geschmack und helfen ebenfalls bei der Behandlung von Asthma. 

6. Spinat ist rundum gesund – und hilft bei Asthma

Spinat ist im Allgemeinen gesund

Spinat ist generell sehr gesund. Eine kürzliche Studie belegte zudem, dass dieses Blattgemüse zur Vorbeugung gegen Asthma eingesetzt werden kann. 

Kein Wunder, da Spinat eine Vielzahl an Nährstoffen und Vitaminen enthält, die für den Organismus ausschlaggebend sind.

7. Rosmarin

Aufgrund seiner entzündungshemmenden und antioxidativen Eigenschaften ist auch Rosmarin bei Asthma sehr vorteilhaft.

Der Konsum des aromatischen Krauts kann die Atmung verbessern, indem die Atemwege freigehalten werden.

Das könnte dich auch interessieren: Entdecke das Heilkraut Rosmarin

8. Sonnenblumenkerne empfehlen sich bei Asthma

Sonnenblumenkerne enthalten zahlreiche Wirkstoffe. Und sie empfehlen sich unter anderem als Nahrungsmittel gegen AsthmaDie wichtigsten Wirkstoffe der Kerne sind:

Beachte jedoch, dass sie Allergien auslösen können. Aus diesem Grund solltest du damit vorsichtig sein.

9. Minze befreit die Atemwege

Minze

Minze enthält verschiedene Wirkstoffe, die dazu beitragen, die Atemwege frei zu halten. Aus diesem Grund ist dieses Kraut für Asthmatiker sehr wertvoll.

Minze wird im Allgemeinen in der Medizin verwendet, um Atemwegsbeschwerden zu lindern.

10. Vitamin C

Eine ausgezeichnete Empfehlung für Asthmatiker ist der Konsum von Vitamin-C-reichen Nahrungsmitteln. Es ist allgemein bekannt, dass Vitamin C für die Atemwege sehr gesund ist. Außerdem wirkt es auch stark antiseptisch.