10 feuchtigkeitsspendende Nahrungsmittel

Äpfel enthalten 86% Wasser, wirken krebsvorbeugend und reduzieren das Risiko für Herzkrankheiten und Alzheimer.
10 feuchtigkeitsspendende Nahrungsmittel

Geschrieben von Carolina Betancourth

Letzte Aktualisierung: 18. Juli 2022

Es ist von großer Bedeutung, unseren Körper in einem optimalen Gesundheitszustand zu erhalten. Es gibt feuchtigkeitsspendende Nahrungsmittel, die dir dabei helfen können.

Die Ernährung beeinflusst das Wohlbefinden auf beträchtliche Weise, da die verschiedenen Nahrungsmittel unseren Organen schaden oder diese pflegen können.

Diese können ebenfalls die angemessene Körpertemperatur erhalten, die Verdauung fördern oder erschweren und die Gesundheit der Haut verschlechtern oder verbessern.

Letztere sollte auf jeden Fall stets genügend Feuchtigkeit erhalten, sowohl äußerlich, als auch innerlich, um gesund und schön zu bleiben.

Feuchtigkeit ist mehr als wichtig, deshalb solltest du  stets ausreichend Flüssigkeit zu dir nehmen, auch wenn du nicht gerade durstig bist. Das geht hervorrgend durch feuchtigkeitsspendende Nahrungsmittel.

Auf diese Weise verringerst du das Risiko, an bestimmten Erkrankungen oder einem Energieabfall zu leiden. Fette werden ebenfalls schneller abgebaut.

Salz solltest du in deiner Ernährung reduzieren, da Natrium Wassereinlagerungen  fördert und den Giftstoffabbau hemmt.

Wenn von Feuchtigkeitszufuhr die Rede ist, meinen wir nicht nur flüssige Nahrungsmittel. In oder mit Wasser gekochte Lebensmittel sind ebenfalls feuchtigkeitsspendende Nahrungsmittel. Deswegen solltest du auch Säfte, Tees, Brühen, Suppen usw. einnehmen.

Es gibt verschiedene feuchtigkeitsspendende Nahrungsmittel, die fast zu 100% aus Wasser bestehen.

Hier möchten wir dir einige davon vorstellen, damit du diese in deinen Ernährungsplan einbauen und somit eine perfekte Haut erreichen kannst.

Feuchtigkeitsspendende Nahrungsmittel

Gurke

Gurkensaft

Gurke beinhaltet 96% Wasser, hat nur 17 Kalorien und ist reich an Kalium, Vitamin C und Ballaststoffen. Sie ist ideal für die Verdauung und sollte roh verzehrt werden, um von allen Eigenschaften zu profitieren.

Papaya

Papaya

Papaya fördert die Verdauung, erteilt unserem Körper reichlich Energie und hilft bei der Hauterneuerung. So wird diese wieder strahlen. Dadurch, dass sie Vitamin A enthält, hilft sie ebenfalls, andere lebenswichtige Organe zu pflegen und fördert das korrekte Funktionieren.

Wassermelone

Wassermelone

Wassermelone ist reich an Vitamin C, ideal um unserer Haut genügend Feuchtigkeit sowie unserem Organismus Abwehrkräfte zu erteilen.

Sie besteht aus 92% Wasser, vermindert Herzerkrankungen sowie bestimmte Krebsarten, wie z. B. Prostata-, Eierstock- und Zervixkrebs, Mund- und Rachenkrebs, Speiseröhren-, Lungen- oder Speicheldrüsenkrebs.

Nimm Wassermelone am besten allein zu dir. Diese köstliche Frucht ist zum Frühstück dann ganz besonders empfehlenswert. Sie fördert  die Verdauung und du wirst von allen Vorzügen großen Nutzen ziehen.

Tomate

Tomatensaft

Tomate enthält ein unheimlich wichtiges Antioxidans, nämlich Lycopin. Sie ist deshalb ein unentbehrliches Nährmittel, das unsere Haut schützt und gegen Alterung und Akne vorbeugt.

Tomate besteht aus 94% Wasser, hat 20 Kalorien und ist reich an Kalium, Phosphor und Vitamin A sowie C.

Apfel

Verdauungsfördernde-Eigenschaften

Apfel beinhaltet 86% Wasser, der tägliche Verzehr eines Apfels liefert die nötigen Ballaststoffe. Er zählt zu jenen Früchten, die am  meisten Antioxidantien enthalten.

Diese hemmen die Vermehrung von Krebszellen und reduzieren überdies das Risiko an Alzheimer oder Herzerkrankungen zu leiden.

Blattgrün

Blattgrün

Spinat sowie Kopfsalat haben einen 95 prozentigen Anteil an Wasser. Sie sind reich an Vitamin A sowie C, die sich, wie du sicher bereits weist, zum Schutz unserer Haut eignen.

Sie enthalten Mineralien, Antioxidantien sowie Nährstoffe, die der Giftstoff- und Unreinheitenbeseitigung unserer Haut helfen. Blattgrün beugt außerdem gegen Krebs vor, stärkt das Gedächtnis und schützt die Augen.

Kiwi

Kiwi

Diese Obstsorte beinhaltet 83% Wasser. Allein der Verzehr einer Frucht, liefert  mehr als die doppelte Menge der empfohlenen Tagesdosis an Vitamin C.

Kiwis sind reich an Ballaststoffen und eignen sich überdies hervorragend zur Stabilisierung der Cholesterinwerte und des Blutdrucks. Das Risiko eines Blutgerinnsels und die Lipidwerte im Blut werden verringert.

Grapefruit

Grapefruit

Grapefruit hat ähnliche Eigenschaften wie Tomaten, da diese Frucht ebenfalls Lycopin und andere Antioxidantien enthält, die unsere Haut rein halten und gegen Akne vorbeugen.

Kokosmilch

Kokosmilch

Kokosmilch ist sehr feuchtigkeitspendend. Sie beugt gegen Hautalterung vor, fördert die Verdauung und pflegt die Haut, da sie die Bildung der Hautschichten anregt. Kokosmilch erhält die Haut weich und strahlend.

Orangensaft

Orangensaft

Orange besteht zu 88% aus Wasser. Sie ist reich an Kalium, Vitamin C, Folsäure und trägt dank ihrer Nährstoffe zu einer Erneuerung der Haut bei.

Vergiss nicht, eine gesunde Ernährung ist unentbehrlich, um innerlich und äußerlich gesund zu bleiben.

Es ist nicht nötig, Opfer einzugehen, da die obenbeschriebenen Lebensmittel wirklich köstlich sind und einfach in deine Ernährung eingebaut werden können, sei es in den Hauptmahlzeiten, als Snack für zwischendurch oder um diese schrecklichen Heisshungermomente zu stillen.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
10 Obstsorten, die Wassereinlagerungen bekämpfen
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
10 Obstsorten, die Wassereinlagerungen bekämpfen

Der beste Weg, wie du Wassereinlagerungen bekämpfen kannst, ist durch die Aufnahme von entwässernden Lebensmitteln. Wir zeigen dir 10 Obstsorten.



  • Mendez-Cabeza Velazquez, J., Alache Zúñiga, H., & Cerrada Cerrada, E. (2003). Management of atopic dermatitis in Primary Health Care. MEDIFAM – Revista de Medicina Familiar y Comunitaria.
  • Scientific Advisory Committee on Nutrition. (2016). Vitamin D and Health 2016. Scientific Advisory Committee on Nutrition (SACN). https://doi.org/10.1007/s00198-015-3440-3
  • Sundram, K., Sambanthamurthi, R., & Tan, Y. A. (2003). Palm fruit chemistry and nutrition. In Asia Pacific Journal of Clinical Nutrition.
  • Draelos, Z. D. (2010). Nutrition and enhancing youthful-appearing skin. Clinics in Dermatology. https://doi.org/10.1016/j.clindermatol.2010.03.019

Die Inhalte dieser Publikation dienen nur zu Informationszwecken. Sie können keinesfalls dazu dienen, die Diagnosen, Behandlungen oder Empfehlungen eines Fachmanns zu unterstützen oder zu ersetzen. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an einen Spezialisten Ihres Vertrauens und holen Sie dessen Zustimmung ein, bevor Sie mit irgendeinem Verfahren beginnen.