Wassermelonenkerne und ihr gesundheitlicher Nutzen

Die meisten Menschen werfen die Wassermelonenkerne wohl jedes Mal weg, dabei sind sie sehr gesund fürs Herz und können sogar beim Abnehmen helfen

Die Wassermelone ist ein Sommerobst, welches uns mit Feuchtigkeit versorgt und den Körper entgiftet. Ihr hoher Wassergehalt, viele Antioxidantien und natürliche Ballaststoffe verleihen ihr nahezu medizinische Eigenschaften. Aus dem saftigen Fruchtfleisch wird häufig Saft hergestellt, aber natürlich kann man die Wassermelone auch einfach so essen oder bei der Zubereitung von Salaten verwenden. Was viele jedoch nicht wissen, ist, dass man auch die Wassermelonenkerne verwenden kann, die sonst weggeschmissen werden. Sie sind reich an essentiellen Nährstoffen und gesundheitsfördernden Eigenschaften. 

Mit den Kernen kann man einen natürlichen Tee zubereiten, dessen regelmäßige Einnahme die Funktionsweise vieler Vorgänge im Körper verbessert und der Entstehung einiger Krankheiten vorbeugt.

In diesem Artikel stellen wir dir die 8 wichtigsten Vorteile vor und ein einfaches Rezept, um den Tee zuhause selbst zuzubereiten.

1. Wassermelonenkerne für eine gesunde Leber

Wassermelonenkerne sorgen für eine gesunde Leber

Wassermelonenkerne im Tee wirken entzündungshemmend und reinigend und unterstützen dadurch die Gesundheit und Funktion der Leber.

Ihr Konsum leitet im Gewebe angesammelte Giftstoffe aus und verhindert gleichzeitig das Ansetzen von Fett und Cholesterin.

2. Reinigung der Nieren

Der Wassermelonenkern ist ein natürliches, harntreibendes Mittel, welches die Reinigung der Nieren anregt und somit Abfallstoffe im Körper ausschwemmt.

Die Urinproduktion wird angeregt und somit das Flüssigkeitsniveau im Körper reguliert. Dadurch werden Schwermetalle beseitigt. Gleichzeitig werden die Harnleiter gesäubert und das Risiko von Infektionen im Organismus gesenkt.

3. Wassermelonenkerne für ein gesundes Herz

Wassermelonenkerne unterstützen die Herzgesundheit

Die im Tee enthaltene Aminosäure Arginin reguliert den Blutdruck in den Arterien und fördert den Blutfluss.

Zusammen mit den enthaltenen Antioxidantien wird die Herzgesundheit gefördert und das Risiko von Krankheiten wie Herzversagen und Herzinfarkten gesenkt.

Außerdem hilft dieses Diuretikum dabei, das Blut zu reinigen und schlechtes Cholesterin und Triglyzeride zu beseitigen.

4. Gut bei Verstopfung

Trotz der kleinen Größe sind Wassermelonenkerne eine gute Ballaststoffquelle und somit ein natürliches Abführmittel, womit man gegen Verstopfung angehen kann.

Ihre abführende Wirkung schwemmt im Dickdarm angesammelte Giftstoffe aus dem Körper und gleichzeitig sorgen die Kerne für eine gesunde Darmflora.

5. Stärkung des Immunsystems

Wassermelonenkerne unterstützen das Immunsystem

Wassermelonenkerne sind reich an den Vitaminen A und C, welche das Immunsystem stärken und so Krankheiten vorbeugen. 

Enthaltenes Eisen und Magnesium fördert die Bildung von roten Blutkörperchen und Antikörpern, welche Erreger von außen angreifen und bekämpfen.

6. Gegen vorzeitige Hautalterung

Der Tee aus Wassermelonenkernen enthält viele Antioxidantien, welche die Zellen vor freien Radikalen schützen.

Freie Radikale sind für die vorzeitige Hautalterung verantwortlich. Dies macht sich nicht nur an der Haut bemerkbar, sondern auch an den inneren Organen und der geistigen Gesundheit.

7. Flüssigkeitsaufnahme des Körpers

Wassermelonenkerne versorgen den Körper mit Flüssigkeit

Dank seines hohen Brennwerts ist dieses Getränk ideal, um den Körper an heißen Tagen oder nach sportlichen Aktivitäten mit Flüssigkeit zu versorgen.

Die feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften helfen gegen Müdigkeit und die enthaltenen Mineralien regulieren den Elektrolytwert im Körper.

8. Gut zum Abnehmen

Die harntreibenden und entgiftenden Eigenschaften dieses Getränks sind eine große Hilfe für jene Menschen, die Gewicht verlieren möchten.

Es ist zwar kein Wundermittel, kann jedoch den Stoffwechsel antreiben und somit bei einer Diät von unterstützender Wirkung sein.

Außerdem wirkt der Tee als Appetitzügler; ein weiterer, wichtiger Vorteil im Kampf gegen Übergewicht.

Wie bereitet man den Tee aus Wassermelonenkernen zu?

So bereitet man einen Tee aus Wassermelonenkernen zu

Die Zubereitung des Tees ist sehr einfach und sollte mehrmals pro Woche erfolgen, um die gesundheitlichen Vorzüge voll auszunutzen.

Zutaten

  • 40 Wassermelonenkerne
  • 4 Tassen Wasser (1 Liter)

Zubereitung

  • Mahle die Kerne einer frischen Wassermelone und gieße das Pulver danach mit einem Liter kochendem Wasser auf.
  • Decke das Gefäß ab und lasse es abkühlen, bis die Temperatur angenehm für den Verzehr ist.

Einnahme

  • Trinke eine Tasse Tee morgens auf nüchternen Magen eine halbe Stunde vor dem Frühstück.
  • Trinke 2-3 Tassen pro Woche.

Kanntest du die Vorzüge der Wassermelonenkerne bereits? Jetzt, wo du so gut Bescheid weißt, solltest du dein neu gewonnenes Wissen nutzen und die Kerne nie wieder in den Müll werfen. 

 

Kategorien: Gute Gewohnheiten Tags:
Auch interessant