10 Eigenschaften von Kokoswasser

· 18 Oktober, 2017
Obwohl Kokoswasser natürlichen Zucker enthält, hilft es dabei, den Blutzuckerspiegel zu senken. Es wandelt Glukose in Energie um.

Kokoswasser ist ein weltweit beliebtes Erfrischungsgetränk, das Energie verleiht und viele Menschen begeistert. Zu den wichtigsten Eigenschaften von Kokoswasser zählen seine Nährstoffe und eine positive Auswirkungen auf die Gesundheit.

Es wird aus grünen Kokosnüssen gewonnen, ist völlig natürlich und besteht zu 95 Prozent aus Wasser. Außerdem enthält es Antioxidantien, Zucker und Mineralien.

Nicht zu verwechseln ist das Getränk mit Kokosmilch, denn sie enthalten unterschiedliche Nährstoffe. Außerdem wird Kokoswasser direkt gewonnen, während man Kokosmilch künstlich herstellen muss.

Das Wasser hat trotz seines hohen Anteils an Fettsäuren und essentiellen Aminosäuren wenig Kalorien und stellt daher eine gesunde Möglichkeit dar, dem Körper Flüssigkeit zuzuführen.

Anschließend stellen wir dir 10 tolle Eigenschaften von Kokoswasser vor, um dieses Wundergetränk noch bekannter zu machen.

Viel Spaß!

1. Hilft bei Flüssigkeitseinlagerungen

Eine Ärztin untersucht Flüssigkeitseinlagerungen in den Beinen eines Patienten und empfiehlt die Eigenschaften von Kokoswasser.

Aufgrund seines hohen Gehalts an essentiellen Mineralstoffen, vor allem Kalium, eignet sich Kokoswasser bestens als natürliches Heilmittel gegen Flüssigkeitseinlagerungen im Gewebe.

  • Die Nährstoffe unterstützen die Nierenfunktion, verringern den Natriumspiegel und regen außerdem die Harnproduktion an.
  • Es handelt sich also um ein natürliches Entwässerungsmittel, mit welchem sich Entzündungen und andere Probleme bekämpfen lassen.

Lesetipp: Flüssigkeitsretention: Auf welche Nahrungsmittel sollte ich verzichten?

2. Die Eigenschaften von Kokoswasser unterstützen die Reinigung der Nieren

Zu den positiven Eigenschaften von Kokoswasser gehört auch der hohe Gehalt an Elekrtolyten, die einen ausgleichenden Effekt auf den Mineralsalzgehalt des Körpers haben und die Nieren reinigen.

  • Die Ausscheidung von Giften und Metallresten aus dem Körper wird gefördert, was wiederum einer möglichen Nierenschwäche oder -steinen vorbeugt.

3. Wirkt sich positiv auf hohen Blutdruck aus

Ein Arzt misst den Blutdruck seines Patienten und empfiehlt die Eigenschaften von Kokoswasser.

Da Kokoswasser viel Kalium, Magnesium und Zink enthält, eignet es sich hervorragend als Getränk für Menschen mit hohem Blutdruck.

  • Denn diese Mineralstoffe fördern die Ausscheidung von Natrium, verbessern die Spannkraft der Arterien und stimulieren den Kreislauf.

4. Energiequelle

Kokoswasser verbessert die Gesundheit von Gehirn und Muskeln, da es einen hohen Anteil an leicht aufzunehmenden Fettsäuren, Eiweißen und Kohlenhydraten hat. Auch deshalb hat es ähnliche Wirkungen wie ein Energydrink.

  • Die Eigenschaften von Kokoswasser wirken sich nicht nur positiv auf die Muskelspannung aus sondern fördern auch das zentrale Nervensystem.
  • Besonders empfohlen wird es als Getränk für Sportler, da die enthaltenen Elekrolyte den Körper dabei unterstützen, Nährstoffe aufzunehmen, die durch Bewegung verloren gehen.

5. Verbesserung der Verdauung

Der Bauchnabel einer Frau umrandet von zwei Händen deutet darauf hin, dass die Eigenschaften von Kokoswasser die Verdauung fördern.

Ballaststoffe und Antioxidantien, die in Kokoswasser enthalten sind, unterstützen die Heilung von Erkrankungen des Verdauungstrakts wie Verstopfung oder Parasiten.

  • Die Eigenschaften von Kokoswasser fördern die Aufnahmefähigkeit für Nährstoffe und erhöhen die Präsenz bioaktiver Enzyme.
  • Diese Stoffe beschleunigen die Ausscheidung im Darm verbliebener Reste und regulieren den pH-Wert des Magens.
  • Es wird empfohlen bei Reflux und generellen Verdauungstörungen.

6. Alkalisiert den Körper

Eine Übersäuerung des Organismus führt zu Entzündungen im Körper und kann eine Reiher chronischer Erkrankungen hervorrufen, welche die Lebensqualität mindern.

Die Eigenschaften von Kokoswasser gleichen den pH-Wert aus und alkalisieren damit das Blut auf natürliche Weise.

7. Verbessert den Blutkreislauf

Die Innenansicht einer Arterie zeigt rote Blutkörperchen, deren Fluss durch die Eigenschaften von Kokoswasser verbessert wird.

Die Inhaltsstoffe von Kokoswasser wirken wie ein Wundermittel auf den Herzmuskel. Sie beseitigen überflüssiges Cholesterin und andere Substanzen, die sich negativ auf Arterien und Herz auswirken können.

Die essentiellen Fettsäuren reinigen die Venen und verbessern den Blutkreislauf. Sie verringern damit die Wahrscheinlichkeit für das Auftreten chronischer Herzkreislauf-Erkrankungen.

8.Verhindert Infektionen

Die vielen Nährstoffe im Kokoswasser stärken die körpereigene Abwehr von Krankheitserregern.

Der regelmäßige Konsum vernichtet Mikroorganismen und Pilze und verändert den Körper auf so positive Weise, dass diese sich nicht mehr vermehren können.

9. Reguliert den Blutzucker

Selbsttest zur Überprüfung des Blutzuckerspiegels, welcher durch die Eigenschaften von Kokoswasser reguliert wird.

Obwohl Kokoswasser natürlichen Zucker enthält, unterstützt es die Regulierung von Glukose im Blut.

Seine Inhaltsstoffe ermöglichen es dem Körper mehr Zucker in Energie zu verwandeln. Außerdem verringert es den Anteil von glykiertem Hämoglobin.

Lesetipp: Heilmittel mit Zimt und Stevia zur Regulierung des Blutzuckerspiegels

10. Beugt frühzeitiger Alterung vor

Die im Getränk natürlich vorkommenden Zytokine zögern den Alterungsprozess hinaus, denn sie verbessern die Aktivität der Zellen.

Gemeinsam mit Vitamin E und Fettsäuren schaffen sie eine Art Schutzbarriere gegen oxidative Schäden und reduzieren deshalb die Gefahr vorzeitiger Alterung von inneren Organen und Haut.

Wie du siehst  hat Kokoswasser wirklich sehr viele Vorteile für unseren Körper.

Trink es am besten mehrmals pro Woche und entdecke so eine neue Möglichkeit, gesund zu bleiben.