Wissenswertes über die Pille danach

· 28 April, 2019
Erfahre anschließend verschiedene Aspekte, die bei der Pille danach zu berücksichtigen sind. 

Die Pille danach wird von vielen genutzt, obwohl nicht alle ausreichend über ihre Eigenschaften informiert sind. Damit wird eine ungewünschte Schwangerschaft nach einer Verhütungspanne verhindert.

Erfahre anschließend mehr über die Eigenschaften, Vor- und Nachteile dieses Arzneimittels. 

Wissenswertes über die Pille danach

Frau will ungewollte Schwangerschaft durch Pille danach verhindern

  • Es handelt sich um ein Medikament, das nur in Notfällen eingenommen werden darf. Nach einer Verhütungspanne kann es hilfreich sein, um eine ungewollte Schwangerschaft zu verhindern. Zum Beispiel wenn das Kondom gerissen ist oder du die orale Schwangerschaftsverhütung vergessen hast.
  • Damit können andere Verhütungsmittel nicht ersetzt werden. Die Pille danach ist nur in Ausnahmefällen einsetzbar. Wenn sie öfters hintereinander eingenommen wird, kann sich dies auf die Gesundheit der Frau sehr negativ auswirken.
  • Je länger man damit wartet, desto weniger effektiv ist dieses Medikament. Wenn man die Pille innerhalb von 24 Stunden nach dem Geschlechtsverkehr einnimmt, liegt die Wirksamkeit bei 95%. Nach 72 Stunden reduziert sie sich jedoch bereits auf 60%.
  • Damit können keine sexuell übertragbaren Krankheiten verhindert werden. Es handelt sich einzig und allein um ein Mittel, um eine ungewünschte Schwangerschaft nachträglich zu verhindern.

Noch ein interessanter Artikel: Unfruchtbarkeit bei Frauen – 6 häufige Ursachen

  • Die Pille kommt nach dem Geschlechtsverkehr zum Einsatz. Wie bereits erwähnt, geht es darum, im Ausnahmefall eine Schwangerschaft zu verhindern. Die Einnahme vor dem Geschlechtsverkehr ist nicht effektiv.
  • Die traditionelle Verhütung muss danach fortgesetzt werden. Um nach der Einnahme eine ungewünschte Schwangerschaft weiterhin zu verhindern, müssen die üblichen Verhütungsmittel eingenommen oder angewendet werden.

Wie funktioniert die Pille danach?

Es gibt verschiedene Produkte, die entweder als einzelne Tablette oder im Doppelpack (Einnahme alle 12 Stunden) präsentiert werden. Wenn die Pille rechtzeitig vor dem Eisprung eingenommen wird, kann damit die Befruchtung der Eizelle verhindert werden.

Am besten ist es deshalb, die Pille innerhalb von 12 Stunden nach dem Geschlechtsverkehr einzunehmen. Wenn die Eizelle bereits freigesetzt wurde, funktioniert dieses Medikament alls Barriere, damit diese nicht befruchtet werden kann und nicht in die Gebärmutter gelangt.

Entdecke auch: Erhole dich ein Jahr von der Schwangerschaft

Wirkt die Pille danach abtreibend?

Pille danach

Sollte die Frau bereits schwanger sein und das Medikament einnehmen, führt dies nicht zu einer Abtreibung. Auch wenn man das immer wieder hört, ist dies nicht der Fall.

Wenn es trotz der Einnahme dieses Medikamentes zu einer Schwangerschaft kommt, wirkt sich die Pille auch nicht negativ auf die Entwicklung des Babys aus.

Noch ein interessanter Artikel: Wechselbad der Gefühle: Was in der Pubertät passiert

Nebenwirkungen der Pille danach

Nebenwirkungen der Pille danach

Dieses Medikament hat im Vergleich zu anderen Arzneimitteln, die früher verwendet wurden, nur geringe Nebenwirkungen.

Es kann beispielsweise zu Übelkeit und Erbrechen kommen. Wenn die Symptome in den Stunden nach der Einnahme stark sind, solltest du einen Arzt aufsuchen. Es ist möglich, dass er eine zweite Pille verschreibt, um die Wirkung zu garantieren.

Frauen mit ernsten Leberfunktionsstörungen dürfen diese Pille nicht einnehmen. Auch im Falle von Herz-Gefäß-Krankheiten oder Krebs in der Krankengeschichte ist davon abzuraten.

Im Allgemeinen wird in Notsituationen nur in sehr wenigen Fällen von der Einnahme dieses Arzneimittels abgeraten.

Die Weltgesundheitsorganisation autorisiert das Medikament und setzt sich für die Einnahme in Notfällen ein. Es kann in Krankenhäusern oder in Apotheken ohne ärztliche Verschreibung gekauft werden. Man sollte allerdings nicht vergessen, dass es zu Herzschäden kommen kann, wenn die Pille danach öfters eingenommen wird.

Jede Frau kann sich irgendwann in einer Notlage befinden und dann kann dieses Arzneimittel sehr hilfreich sein. Bei einem „Ausrutscher“, einem Missgeschick oder auch bei einer Vergewaltigung ist dieses Medikament oft hilfreich.

Es sollte jedoch wirklich nur in Notfällen eingenommen werden. Danach müssen traditionelle Verhütungsmittel verwendet werden.

  • Barcia Javier Maure, Sancristóbal Díaz Jorge Ramón, Rodríguez Carvajal Mercedes de la Caridad. Anticoncepción de emergencia. Rev Cubana Med Gen Integr  [Internet]. 2009  Sep [citado  2018  Nov  02] ;  25( 2 ). Disponible en: http://scielo.sld.cu/scielo.php?script=sci_arttext&;pid=S0864-21252009000200013&lng=es.
  • Durand Marta, Larrea Fernando, Schiavon Raffaela. Mecanismos de acción de la anticoncepción hormonal de emergencia: efectos del levonorgestrel anteriores y posteriores a la fecundación. Salud pública Méx  [revista en la Internet]. 2009  Jun [citado  2018  Nov  02] ;  51( 3 ): 255-261. Disponible en: http://www.scielo.org.mx/scielo.php?script=sci_arttext&;pid=S0036-36342009000300017&lng=es.
  • Toro Merlo Judith. Anticoncepción de emergencia. Rev Obstet Ginecol Venez  [Internet]. 2011  Sep [citado  2018  Nov  02] ;  71( 3 ): 149-150. Disponible en: http://www.scielo.org.ve/scielo.php?script=sci_arttext&;pid=S0048-77322011000300001&lng=es.