Wie man eine Tendinitis mit Naturheilmitteln beruhigt

· 27 Juli, 2018
Wenn wir wegen schlechter Haltung oder unseres Berufes an Tendinitis leiden, dann ist es wichtig, den Ratschlägen zu folgen, damit die Entzündung sich nicht weiter verschlimmert.

Unsere Sehnen sind jene elastischen Bänder, die Muskeln und Knochen vereinen. Es gibt sie überall in unserem Körper, da sie dafür verantwortlich sind, unseren Gelenken Beweglichkeit zu verleihen. Wenn sie sich entzünden, dann sprechen die Experten von Tendinitis.

Tendinitis, auch Sehnenscheidenentzündung genannt, ist eine häufig vorkommende Erkrankung. Manchmal werden die Schmerzen, die mit dieser Krankheit einhergehen, ignoriert, da Sportler am öftesten darunter leiden. Damit meinen wir jene Personen, die Hochleistungssport betreiben, der mehr Verschleiß in dieser Zone hervorruft.

Meistens verschwinden die Schmerzen mit ein wenig Ruhezeit und den natürlichen Heilmitteln, die wir dir in unserem Artikel vorstellen. Wenn die Tendinitis jedoch sehr oft erscheint und nicht richtig behandelt wird, dann kann sie zu einer chronischen Krankheit werden, die man nicht heilen kann und die sehr erschöpfend ist.

Arten von Tendinitis und ihre Ursachen

Da unser ganzer Körper von Sehnen durchzogen ist, gibt es auch verschiedene Arten von Sehnenscheidenentzündung, wie wir dir gleich zeigen werden.

Tendinitis durch Stillen

Die schlechte Haltung, die wir beim Tragen des Babys einnehmen, ist eine der hauptsächlichen Ursachen der Sehnenscheidenentzündung während des Stillens.

Wir nehmen Haltungen ein, die einfach nicht natürlich sind, weil wir denken, dass das Baby es so bequemer hat. So werden Arme, Rücken, Handgelenke und Schultern überanstrengt.

Sehnenscheidenentzündung an der Achillessehne

Hierbei handelt es sich um eine Entzündung der Sehne, die die Wadenmuskeln mit dem Fersenknochen verbindet.

Ihr Auftreten steht in Verbindung mit plötzlich ansteigender körperlicher Aktivität. Sie kann auch durch abrupte Bewegungen oder fehlendes vorheriges Dehnen verursacht werden.

Tendinitis der Patellasehne

Die Patellasehne spielt bei der Stabilität des Knies eine wichtige Rolle. Sie arbeitet zusammen mit den Muskeln dieser Körperzone, damit wir treten, rennen oder springen können.

Deswegen kommt diese Art Verletzung oft bei Fußballern, Tennisspielern, Basketballspielern oder Athleten vor. Sie fordern die Kniegelenke am meisten.

Dies sind die am häufigsten vorkommenden Arten von Tendinitis, doch es gibt noch weitere. Ihr Name hängt immer mit der betroffenen Körperzone zusammen.

Die Verletzung erscheint in Zusammenhang mit Überbelastung, schlechter Haltung oder fehlendem Dehnen, wenn wir die Gelenke ständig benutzen.

Empfehlungen

Um ein gutes Funktionieren der Gelenke zu fördern, sollte man eine gesunde tägliche Routine einhalten. Dazu gehört:

  • Mindestens eine halbe Stunde Bewegung.
  • Dehnungsübungen, die die Muskeln stärken.
  • Nicht immer dieselbe Haltung für längere Zeit einnehmen.

Je nach Verletzung, gibt es Behandlungsmethoden für leichte, mittelschwere und schwere Tendinitis.

  • Um eine leichte Sehnenscheidenentzündung zu behandeln, braucht es nur Ruhe, Entspannung und Verminderung von körperlicher Aktivität.
  • Bei einer mittelschweren Sehnenscheidenentzündung sollte man die Zone ruhigstellen und einen Arzt aufsuchen. Nach einer Diagnose wird er die entsprechende Behandlung verschreiben.
  • Wenn es sich um eine sehr schwerwiegende Tendinitis handelt, die weder auf natürliche Weise geheilt werden kann noch auf Behandlung mit Pharmazeutika anspricht, kann eine Operation von Nöten sein.

Natürliche Lösungen, um eine Sehnenscheidenentzündung zu behandeln

Ingwer

Die Ingwerwurzel ist ein starkes natürliches Antiphlogistikum, dass dabei helfen kann, den Schmerz und die Schwellung der Entzündung zu kontrollieren.

Zutaten

  • 1 Teelöffel Ingwer (5 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Erhitze das Wasser auf niedriger Flamme.
  • Gib den Ingwer hinzu, wenn es den Siedepunkt erreicht hat und lasse die Mischung für zwei Minuten köcheln.
  • Lasse sie danach 10 weitere Minuten ziehen und seihe sie dann ab.
  • Trink den lauwarmen Tee zwei bis drei Mal täglich.

Rizinusöl und Olivenöl

Ein traditionelles Hausmittel gegen Sehnenscheidenentzündung ist die Behandlung mit Rizinusöl und Olivenöl. Das direkte Auftragen vermindert die Entzündung und das Gefühl von Versteifung und Schmerzen.

Zutaten

  • 5 Löffel Rizinusöl (75 ml)
  • 3 Löffel Olivenöl (45 ml)

Anwendung

  • Vermische die beiden Öle und erhitze sie für 20 Sekunden in der Mikrowelle.
  • Stelle sicher, dass die Mischung eine angenehme Temperatur hat und gib sie vorsichtig über die betroffenen Zonen.
  • Lass sie einziehen und wiederhole die Massage zwei Mal täglich.

Gelbwurz

Der aktive Wirkstoff von Gelbwurz ist Curcumin. Er ist ein kraftvoller Schmerzstiller und Entzündungshemmer, der die Symptome einer Tendinitis mindern kann.

Zutaten

  • 3 Löffel Gelbwurzpulver (45 g)
  • 6 Löffel Wasser (90 ml)

Zubereitung

  • Feuchte die Gelbwurz mit Wasser an, bis du eine Paste erhältst.
  • Schmiere die betroffene Zone damit ein und decke sie mit einer Binde ab.
  • Lass sie über Nacht einziehen und wechsle sie am nächsten Morgen.
  • Wiederhole die Behandlung, bis das Problem sich löst.

Echte Aloe

Dieses erfrischende und entzündungshemmende Naturheilmittel unterstützt die Linderung entzündeter Sehnen. Das direkte Auftragen von Echter Aloe entspannt die entzündete Zone und verbessert die Beweglichkeit.

Echte Aloe

Zutaten

  • 5 Löffel Gel echter Aloe (75 g)
  • 1 Teelöffel Minzöl (5 ml)

Anwendung

  • Mische das Aloe-Gel mit dem Minzöl.
  • Reibe die betroffene Zone damit ein und decke sie mit einer Binde ab.
  • Benutze dieses Naturheilmittel täglich, bis die Sehnenscheidenentzündung abklingt.

Erinnere dich daran, dass Ruhe bei jeglicher Verletzung sehr wichtig ist. Du solltest dich deswegen nicht viel bewegen. Dadurch können sich deine Sehnen erholen. So erlangst du wieder die Beweglichkeit, die es dir erlaubt, alle möglichen Aktivitäten durchzuführen.