Wie man Blumenvasen richtig reinigt

5 Juni, 2019
Blumenvasen sind oft schlecht zu reinigen, weil der Hals zu schmal für Schwämme oder Bürsten ist. Wir zeigen, wie es trotzdem geht!

Blumenvasen sind nur hübsch und schmücken die Wohnung, wenn sie sauber sind und man keine hässlichen Kalkablagerungen und Schmutzränder daran sieht. Doch wie putzen, wenn die Spülbürste nicht durch den schmalen Hals passt?

Blumenvasen nicht in die Spülmaschine!

Um Blumenvasen zu reinigen, ist die Spülmaschine die falsche Wahl. Das Spülwasser gelangt meist nicht durch die schmalen Öffnungen der Blumenvasen, das Glas könnte die Hitze nicht vertragen und springen oder die Reinigungsmittel könnten die Oberfläche der Vasen zerstören und sie „blind“ und milchig machen.

Möchtest du Blumenvasen reinigen, so solltest du das nur per Hand tun. Nur so stellst du sicher, dass sie nicht kaputt gehen und innen und außen sauber und glasklar strahlend werden (oder bleiben) und sie einen echten Schmuck darstellen.

Ablagerungen wie Kalk oder braune Ringe durch nicht häufig genug gewechseltes Wasser sind eine schwierige Reinigungsaufgabe, doch nicht unmöglich zu entfernen. Probiere folgende Methoden aus:

BlumenvasenMit Essigessenz Blumenvasen reinigen

Theoretisch kannst du auch mit normalem Essig deine Blumenvasen von Kalkablagerungen befreien, doch Essigessenz enthält mehr Essigsäure als Essig und wirkt daher stärker. Noch stärker wirkt Essigessenz, wenn du sie vor der Verwendung erwärmst. Bitte nicht erhitzen, sie sollte handwarm sein!

Fülle die Essigessenz in die Vase und achte darauf, dass der Füllstand etwas höher ist als die Kalkablagerungen. Lasse die Flüssigkeit einwirken und schüttele die Vase gelegentlich.

Gieße die Essigessenz ab, spüle mit Wasser nach, lasse die Vase trocknen und schau, ob die Kalkränder verschwunden sind. Wenn nicht, wiederhole den Vorgang mit frischer Essigessenz.

Achtung:

Diese Dinge bitte niemals mit Essig reinigen!

Mit Zitronensäure Blumenvasen reinigen

Auch Zitronensäure kann Kalkränder auflösen, jedoch nicht ganz so gut wie Essigsäure. Du bekommst Zitronensäure auch als Pulver im Drogeriemarkt und kannst selbst dosieren. Auch bei Zitronensäure hilft erwärmen (nicht erhitzen). Die Anwendung ist identisch mit der von Essigessenz.

Blumenvasen reinigenGebissreiniger

Handelsübliche Sprudeltabletten zur Gebissreinigung eignen sich auch sehr gut zur Reinigung von Blumenvasen. Bitte lies die Anleitung gut durch, für manche Gebissreiniger brauchst du warmes Wasser, für andere nicht.

Achte auch auf die Dosierung, denn meist ist eine Vase größer als der Behälter, in dem das Gebiss gereinigt werden soll. Passe also die Anzahl der Reinigungstabs dem Volumen der Vase an, damit du auch Erfolg bei der Reinigung hast.

Lasse die Tabs so lange einwirken, wie die Bedienungsanleitung vorschreibt oder bei Verfärbung des Wassers mindestens so lange, bis das Wasser wieder klar ist.

Naturdünger aus EierschalenEierschalen

Hartnäckige Ablagerungen müssen zusätzlich abgerubbelt werden. Wenn du mit keiner Bürste in die Vase hinein kommst, fülle zerbröselte Eierschalen und Wasser mit etwas Spülmittel ein. Schüttele die Vase dann so lange, bis die Eierschalen die Ablagerungen weggerieben haben.

Achtung: Wende Eierschalen niemals in Kombination mit Zitronensäure oder Essigessenz an. Die Säure würde die Schalen angreifen und es bliebe nicht genug Wirkung für die Kalkränder an der Vase übrig.

Mehr Ideen:

Das kannst Du mit Eierschalen machen

Mit Sand und Kies Blumenvasen reinigen

Hast du keine Eierschalen zur Hand, kannst du auch Sand verwenden. Vogelsand oder Sand aus dem Sandkasten deiner Kinder sind gleichermaßen geeignet. Hast du weder Haustier noch Kind, kannst du auch etwas Streusand, Rollsplit oder Aquariumkies nehmen.

Fülle das Material mit etwas Spülmittel und Wasser in die Vase und schüttele so lange, bis die hartnäckigen Ablagerungen verschwunden sind.

Achtung: diese Methode ist nicht gerade sanft, du solltest sie nicht regelmäßig anwenden, um dadurch nicht bei dauerhafter Anwendung das Glas zu zerkratzen.

mit Kaffeesatz Blumenvasen reinigenKaffeesatz

Kaffeesatz ist eine schonende Methode zur Reinigung von Blumenvasen und eignet sich nicht für Kalkränder, sondern nur für leichte Ablagerungen und Ränder. Fülle Kaffeesatz mit Wasser in die Vase und schüttle und schwenke diese so lange, bis die Ablagerungen weg sind.

Mit Backpulver Blumenvasen reinigen

Fülle Backpulver und warmes Wasser in die Vase und lasse die Mischung einige Stunden einwirken. Ist die Vase etwas größer, so nimm zwei Päckchen Backpulver.

Wasserstoff-Peroxid-LösungWasserstoffperoxid

Wasserstoffperoxid bleicht und desinfiziert, sodass du insbesondere braune Ablagerungen danach gut ausspülen kannst. Achtung: je nach Intensität der „Schmutzlinien“ kann es zu starker Schaumentwicklung kommen! Wasserstoffperoxid hilft nicht gegen Kalkablagerungen.

Die beste Methode gegen überwünschten Ablagerungen in Blumenvasen ist jedoch, das Blumenwasser darin regelmäßig, bestenfalls täglich, zu wechseln. So können nur Kalkablagerungen entstehen, die mit den genannten Methoden mit Essig- oder Zitronensäure mit wenig Aufwand auch wieder verschwinden.