Wie erkenne ich falsche Freundschaften?

25 August, 2014
Wenn es sich nicht um eine wahre Freundschaft handelt, versuchen manche, dich auszunutzen oder von dir zu profitieren, verschwinden jedoch, sobald du selbst etwas von ihnen benötigst.

Wir sprechen jeden Tag mit verschiedensten Personen und knüpfen Kontakte, manche davon werden zu wahren Freunden, auf die wir immer zählen können, doch andere nutzen nur die Vorteile unserer Freundschaft aus. Doch wie erkenne ich falsche Freundschaften?

Es ist nicht immer einfach, sich klar zu werden, ob wir von jemandem, dem wir vertrauen, nur ausgenutzt werden. Doch es gibt verschiedene Umstände und Gegebenheiten in einer Beziehung, die verdeutlichen, ob es sich um falsche Freundschaften handelt oder nicht. 

Falsche Freundschaften aus Egoismus

Falsche Freundschaften erkennst du daran, dass die Person nur dann auftaucht, wenn sie etwas von dir will oder braucht.

Es kann sich dabei um ganz einfache Dinge handeln, wie das Ausleihen eines Buches, oder auch um ernste Gefälligkeiten, wie das Ausleihen von Geld.

Freunden zu helfen ist natürlich ein Zeichen von Zuneigung und Mitgefühl, doch wenn diese die Situation ausnutzen und die Grenzen überschreiten, solltest du mit dieser Freundschaft Schluss machen.

Wahre Freunde vergeben dir!

Lesetipp: Eine Schwester ist nicht bloß eine Freundin, sie ist unsere Seelenverwandte

Du wirst ausgeschlossen

Wenn du deine Freunde miteinander bekannt machst und gemeinsame Aktivitäten organisierst, kann es vorkommen, dass du mit der Zeit ausgeschlossen wirst. Deine Freundschaften verabreden sich jetzt alleine und laden dich nicht mehr ein. 

Es ist wichtig, in solchen Situationen objektiv zu bleiben, denn manchmal kommen Gefühle wie Eifersucht ohne wirklichen Grund auf. Deshalb ist es empfehlenswert, die Lage genau zu analysieren, bevor du dich von diesen Personen distanzierst.

Information zum eigenen Vorteil

Manche falsche Freundschaften bezwecken nur, Information zu ihrem eigenen Nutzen zu erlangen. Anfangs ist das oft nicht offensichtlich, doch mit der Zeit wirst du dir darüber bewusst werden.

Sei vorsichtig, denn es kann sein, dass jemand deine Freundschaft nutzt, um berufliche Vorteile zu haben oder um Gefälligkeiten zu bitten. 

Ständig negative Antworten

Eine ehrliche und wahre Freundschaft verfolgt keine Interessen, auch wenn wir manchmal etwas von unseren Freunden benötigen.

Man braucht Freunde, die zuhören können oder wenn nötig Hilfe leisten, das ist ganz normal. Doch falsche Freundschaften lehnen immer alles ab und haben kein ehrliches Interesse, auch in komplizierten Situationen an deiner Seite zu weilen.

Doch sie selbst brauchen ständig Hilfe und gehen davon aus, dass du immer bereit bist, ihnen einen Gefallen zu tun. Sie sind nur auf den eigenen Vorteil bedacht, verschwinden jedoch, wenn sie selbst an der Reihe wären.

Im Laufe deines Lebens wirst du immer wieder auf falsche Freundschaften stoßen, die dich nur ausnutzen möchten. Konzentriere dich deshalb auf ehrliche Freunde, für die die Freundschaft mit dir wichtig ist.

Auch interessant: So findest du wahre Freunde!

Foto mit freundlicher Genehmigung von wrangler

Dieser Artikel wurde ursprünglich in La Mente es Maravillosa veröffentlicht.