Wie du mit deiner Tochter über ihre erste Menstruation sprechen kannst

Es ist wichtig, dass du mit deiner Tochter über ihre erste Menstruation sprichst, um sie darauf vorzubereiten. Und wer könnte sie besser informieren als du als Frau und ihre Mutter? Hier sind einige Empfehlungen.
Wie du mit deiner Tochter über ihre erste Menstruation sprechen kannst
Elena Sanz

Geprüft und freigegeben von der Psychologin Elena Sanz.

Geschrieben von Ana Núñez

Letzte Aktualisierung: 12. Januar 2023

In dieser Phase der pubertären Entwicklung stellen sich Eltern, insbesondere Mütter, häufig die Frage, wie sie mit ihrer Tochter über ihre erste Menstruation sprechen sollen. Das Wichtigste ist, dass das Gespräch nicht zu einer peinlichen Angelegenheit wird.

Du solltest bedenken, dass dies einer der wichtigsten und am meisten erwarteten Momente in diesem neuen Lebensabschnitt ist. Das Alter, in dem die erste Menstruation auftritt, hängt von der genetischen Veranlagung und den besonderen Umständen jedes Einzelnen ab. Da sie bereits im Alter von 10 Jahren auftreten kann, ist es sinnvoll, das Thema anzusprechen, falls es sich noch nicht spontan ergeben hat.

Wie du mit deiner Tochter über ihre erste Menstruation sprichst

Das Wichtigste ist, das Thema offen anzusprechen, ohne dass es wie eine große Sache wirkt. Das würde ein Schamgefühl auslösen, das zwar anfangs nicht ungewöhnlich ist, aber angesichts eines so normalen, natürlichen Ereignisses wie der Menstruation vermieden werden sollte.

Jede Mutter oder jeder Vater wird sicher den idealen Zeitpunkt finden, um mit der eigenen Tochter über die erste Menstruation zu sprechen. Zunächst einmal sollte dieses Gespräch in Ruhe und in einem privaten Umfeld erfolgen und nicht bei einem Familientreffen oder im Freundeskreis.

Wenn du zu den Müttern oder Vätern gehörst, denen es schwerfällt, ein Gespräch zu planen, dann nutze die neuen Technologien. Hervorragende Fachleute auf diesem Gebiet veröffentlichen ausführliche Videos zu diesem Thema in digitalen Formaten, die unterhaltsam und leicht verständlich sein können. Du kannst sie dir zunächst ansehen und sicherstellen, dass sie fachkundige Inhalte enthalten.

Das könnte dich ebenfalls interessieren: 9 kuriose Fakten über die Menstruation

Wann ist der richtige Zeitpunkt, um mit deiner Tochter zu sprechen?

Der ideale Zeitpunkt, um mit deiner Tochter über ihre erste Menstruation zu sprechen, hängt von dem Alter ab, in dem sie ihre Bedenken äußert. Die Informationen sollten Hand in Hand mit ihrer Fähigkeit gehen, sie zu verarbeiten, ohne sie zu unterschätzen.

Wir alle kennen sehr frühreife und aufgeweckte Jungen und Mädchen, die mehr als eine Mama oder einen Papa in einem sehr jungen Alter mit Fragen zum Erwachsenwerden überraschen. Denke daran, dass es Bücher gibt, die Eltern bei diesem Prozess begleiten sollen und von qualifiziertem Personal geschrieben wurden.

Es gibt einige Texte, die sich nur mit Illustrationen mit der menschlichen Entwicklung beschäftigen, andere, die sich für wissenschaftliche Erklärungen entscheiden, und wieder andere, die auf fiktive Geschichten zurückgreifen. Du kannst jedes von ihnen verwenden, um die Grundlagen zu schaffen.

erste Menstruation - Frau liest ein Buch
Es gibt immer mehr Bücher zur Sexualerziehung, in vielen verschiedenen Formaten. Du kannst dir das aussuchen, das dich unterstützt.

Wie du mit deiner Tochter über ihre erste Menstruation sprichst: Erkläre ihr, was die Regelblutung ist

Die Menstruation ist ein zyklischer Prozess, der zwischen dem 10. und 15. Lebensjahr beginnt,  wenn der Östrogenhormonspiegel auf natürliche Weise ansteigt und die Schleimschicht, die die Gebärmutter auskleidet, verdickt.

Diese Schicht wird Endometrium genannt und hat die Aufgabe, sich zu verdicken, um die befruchtete Eizelle in der so genannten Einnistung aufzunehmen. Wenn dies nicht geschieht, weil die Eizelle nicht befruchtet wurde, löst sie sich auf und der Hormonspiegel sinkt, was dazu führt, dass sich die Gebärmutterschleimhaut ablöst und in einer Mischung aus Blut und Scheidenausfluss ausgestoßen wird.

Diese Art der Beschreibung hilft, Mythen über die Menstruation zu zerstreuen und die komplexe und faszinierende Physiologie des eigenen Körpers zu verstehen.

Was ist wichtig, wenn du mit deiner Tochter über ihre erste Menstruation sprichst?

Wenn du mit deiner Tochter über ihre erste Regelblutung sprichst, kannst du das Thema aus zwei Perspektiven angehen. Die eine ist die emotionale Ebene, die sie normalerweise auslöst. Die andere Perspektive ist die der körperlichen Veränderungen. In diesem Zusammenhang solltest du die folgenden Aspekte erwähnen.

Wie sich ihr Körper verändern wird

Wenn der Körper wächst und sich der Pubertät nähert, macht er deutliche Veränderungen durch, die die kindliche Figur verändern. Die Beine werden länger, die Brüste wachsen, die Hüften werden breiter und die Körperbehaarung wird üppiger, vor allem in der Schamgegend.

Alles geschieht parallel und erreicht seinen Höhepunkt mit dem Einsetzen der ersten Menstruation. Manchmal treten in dieser ersten Phase nur einige wenige punktuelle Blutungen auf.

Wann tritt die erste Menstruation auf?

Die erste Menstruation tritt im Durchschnitt im Alter von 12 Jahren auf, aber es gibt kein bestimmtes Alter. Das heißt, sie kann früher oder später auftreten. Es gibt sogar Mädchen, die ihre erste Menstruation erst im Alter von 15 Jahren haben.

Wie es sich anfühlt zu menstruieren

Vor der Blutung kann es sein, dass ein Unwohlsein im unteren Rücken oder im Unterleib spürbar ist.  Manche bekommen Kopfschmerzen, mit oder ohne Übelkeit, und die Brüste sind oft sehr empfindlich.

Für viele Frauen ist Brustspannen ein Zeichen dafür, dass sie kurz vor der Menstruation stehen. Darüber hinaus kann es zu Stimmungschwankungen kommen.

Häufigkeit und Dauer der Regelblutung

Auch die Dauer der Menstruation ist nicht einheitlich, aber man kann davon ausgehen, dass sie im Durchschnitt zwischen 3 und 5 Tagen dauert. Ein Menstruationszyklus dauert in der Regel 28 Tage.

Der Menstruationszyklus variiert in den ersten Jahren stärker und kann sich auf bis zu 45 Tage verlängern oder auch verkürzen. Eine unregelmäßige Menstruation gilt anfangs als normal.

Produkte, die sie während der Menstruation verwenden kann

Die Menstruation ist ein natürlicher Prozess, mit dem sich deine Tochter vertraut machen sollte. Es ist wichtig, sie über die Produkte aufzuklären, die sie während der Blutung verwenden kann, wie z.B. Binden, Tampons, Menstruationstassen oder -scheiben.

Es ist wichtig, dass deine Tochter diese Produkte gut kennt und dasjenige auswählen können, das am besten zu ihren Bedürfnissen passt.

Darüber hinaus solltest du natürlich all ihre Fragen beantworten und ihr erklären, dass diese Produkte dazu gedacht sind, ihr die Menstruation möglichst angenehm zu gestalten. Außerdem ist es wichtig, dass deine Tochter weiß, dass sich ihr Menstruationsfluss von dem ihrer Freundinnen unterscheiden kann oder Besonderheiten aufweist, die sie im Laufe der Zeit entdecken wird.

Schwangerschaft, Sexualität und Krankheiten

Schließlich solltest du die erste Menstruation nutzen, um mit deiner Tochter über Sexualität und die Möglichkeit einer Schwangerschaft zu sprechen. Dies ist vielleicht der unangenehmste Punkt, aber er sollte nicht ignoriert werden.

Es geht nicht darum, ihr Angst zu machen, sondern sie darüber aufzuklären, was in ihrem Körper biologisch vor sich geht. Dazu gehört auch eine Erläuterung der Empfängnisverhütungsmethoden und ihrer Wirksamkeit bei der Verhütung von Schwangerschaft und sexuell übertragbaren Krankheiten.

Es geht nicht darum, ihr Angst zu machen, sondern sie darüber aufzuklären, was biologisch in ihrem Körper passiert. Dazu gehört auch eine Definition der Verhütungsmethoden und ihrer Wirksamkeit bei der Verhütung von Schwangerschaft und sexuell übertragbaren Krankheiten.

erste Menstruation - junge Frau mit einem Schwangerschaftstest
Das Thema ungewollte Schwangerschaft ist von zentraler Bedeutung. Die Häufigkeit ungewollter Schwangerschaften macht es notwendig, das Thema schon in jungen Jahren anzusprechen.

Was du vermeiden solltest, wenn du mit deiner Tochter über ihre erste Menstruation sprichst

  • Dramatisiere das Thema nicht.
  • Überfordere sie auch nicht mit zu viel Informationen und Erwartungen.
  • Außerdem solltest du dich nicht auf die vermeintlichen Probleme der Menstruation konzentrieren.

Auch Jungen sollten über das Thema aufgeklärt werden

Jungen sind von einem so wichtigen Thema nicht ausgenommen. Sie dafür zu sensibilisieren, ist Teil der Verantwortung der Eltern. Die erste Menstruation ist ein wichtiger Meilenstein.

Sie dient auch als Bezugspunkt, um ihnen zu erklären, welche Bedeutung dieses Zeichen im Entwicklungsprozess von Jungen hat. Und die körperlichen Auswirkungen der Menstruation auf den Zeugungsakt. Dies wird wahrscheinlich zu einem ausführlicheren Gespräch über Sexualität und Schutzmaßnahmen führen.

Wann sollte man professionellen Rat einholen?

Bei den meisten Mädchen verläuft die Entwicklung reibungslos und die Periode ist regelmäßig. Daher halten die Eltern einen gynäkologischen Besuch nicht für notwendig, obwohl der aktuelle Trend dahin geht, diese erste Konsultation als rechtzeitige Intervention zu fördern.

Allerdings gibt es Fälle, in denen sich die Menstruation aufgrund verschiedener hormoneller oder anderer Umstände um mehr als 2 oder 3 Monate verzögert. In anderen Fällen treten die Regelblutungen sehr häufig auf oder sind so schmerzhaft, dass sie den Schulalltag erschweren oder die Lebensqualität beeinträchtigen.

Wenn die Periode deiner Tochter zu unregelmäßig ist, wenn sie früher regelmäßig war und jetzt nicht mehr ist oder wenn sie drei Monate lang nicht menstruiert, kann es eine gute Idee sein, mit einem Arzt oder einer Ärztin zu sprechen.

Ein weiterer Grund für eine fachärztliche Konsultation ist es, wenn das Mädchen keine Menstruation hat, obwohl ihr Körper alle Anzeichen der Entwicklung aufweist und sie über 15 Jahre alt ist. Oder wenn sie über einen längeren Zeitraum hinweg menstruiert hat.

Mit deiner Tochter über ihre erste Menstruation zu sprechen, gehört zur Erziehung

Wie wir bereits gesagt haben, gibt es kein bestimmtes Alter, um mit deiner Tochter über ihre erste Menstruation zu sprechen. Achte auf die Zeichen, die Kinder bei Zweifeln zu diesem Thema senden und verpasse nicht die Gelegenheit, ihnen eine Erklärung zu geben. Sollte dies nicht der Fall sein, nutze deine Erziehungskompetenz, um das Thema anzusprechen.

Erinnere deine Tochter daran, dass sie sich keine Sorgen machen muss, wenn ihre Freundinnen ihre Menstruation bekommen – oder wenn ihre Periode anders zu sein scheint. Erkläre ihr, dass die Menstruation, einschließlich Zykluslänge und -verlauf, von Person zu Person und manchmal auch von Monat zu Monat unterschiedlich ist.

Zu den vielen Erfahrungen, die du mit deiner Tochter teilen kannst, gehört das Führen eines Menstruationskalenders. Dies ist die ideale Methode, um Unregelmäßigkeiten zu verfolgen und zu bemerken. Und diese Informationen ermöglichen es, zu planen und rechtzeitig bei Kontrolluntersuchungen davon zu berichten.

Wenn deine Tochter zum richtigen Zeitpunkt über die richtigen Informationen verfügt, kann sie (mit deiner Unterstützung) Entscheidungen treffen, die nicht das Ergebnis von Zufall und Unwissenheit sind. Damit stellst du ihr ein sehr wirksames Instrument zum Schutz ihrer Gesundheit zur Verfügung.




Die Inhalte dieser Publikation dienen nur zu Informationszwecken. Sie können keinesfalls dazu dienen, die Diagnosen, Behandlungen oder Empfehlungen eines Fachmanns zu unterstützen oder zu ersetzen. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an einen Spezialisten Ihres Vertrauens und holen Sie dessen Zustimmung ein, bevor Sie mit irgendeinem Verfahren beginnen.