7 gute Gründe für die Verwendung von Menstruationstassen

23 Juni, 2016
Menstruationstassen sind eine günstige und gesunde, nachhaltige Alternative zu Tampons und Binden

Menstruationstassen haben den Ruf, nur für „Ökos“ zu sein. Aber hast du dich schon näher damit beschäftigt? Wenn ja, dann kennst du bereits die Vorteile davon und benutzt Menstruationstassen wahrscheinlich auch schon. Wenn nicht, dann lasse dich von diesen sieben Gründen überzeugen!

Menstruationstassen – was ist das eigentlich?

Menstruationstassen sind trichterförmige Auffangbehälter aus Latex oder Silikon, die tief in die Scheide eingeführt werden, um das austretende Menstruationsblut aufzufangen.

Es gibt sie in mehreren Farben, Ausführungen und Größen und mittlerweile sogar im Drogeriemarkt um die Ecke! Sie werden in die Scheide eingesetzt und sind weder spürbar noch von außen sichtbar.

Menstruationstassen sind sicher in der Anwendung, auch beim Sport. Voraussetzung: sie sitzen richtig und du hast sie richtig eingeführt.

Ein kleiner Trick, um die Menstruationstassen zum vollständigen Entfalten und zum richtigen Sitz zu bringen: eine leichte Drehung führt dazu, dass sich das Material voll entfaltet und vollkommen an deinen Körper anschmiegt.

Vielleicht können wir dich mit diesen sieben Fakten zum Ausprobieren bringen?

Menstruationstassen sitzen auch bei SportMenstruationstassen sind sicher

Ein Tampon oder eine Binde kann auslaufen, eine Menstruationstasse nicht.

Saugt sich im Schwimmbad ein Tampon voll und muss sofort gewechselt werden, ist dies bei Menstruationstassen nicht der Fall, sie sammeln einfach weiter fleißig dein Menstruationsblut, ohne auch nur einen Tropfen nach außen abzugeben.

Du brauchst dir nie mehr Gedanken darüber machen, ob du „ausläufst“ oder nicht.

MenstruationstassenSie sind umweltfreundlich

Die Tassen können Jahre lang benutzt werden, verbrauchen dadurch weniger Ressourcen und keinerlei Pflanzenschutzmittel.

Wusstest du, dass in 85% aller Damenhygieneartikel das krebsverursachende Pflanzenschutzmittel Glyphosat nachgewiesen wurde?

Glyphosat wird aus dem Tampon durch die Schleimhäute direkt in den Körper aufgenommen. Da die Schleimhäute besonders aufnahmefähig sind, ist die Aufnahme um bis zu 80% höher, als wenn man die gleiche Menge Glyphosat essen würde.

Glyphosat gelangt so in den Blutkreislauf und kann durch die belasteten Schleimhäute Gebärmutterhalskrebs und andere Krebsarten auslösen. Verbannst du Tampons und Binden aus deinem Badezimmer, schützt du damit nicht nur deine Gesundheit, sondern auch die Umwelt!

Tampons und Juckreiz besser Menstruationstassen verwendenSie sparen bares Geld

Hast du schon einmal ausgerechnet, wie viel Geld du im Jahr für Tampons und Binden ausgibst?

Alleine nach einem Jahr gibst du dafür schon ein Vielfaches dessen aus, was dich eine Menstruationstasse kostet!

Wenn du das jetzt noch auf mehrere Jahre hochrechnest, kommt schon so einiges Geld zusammen, was sicher besser in Urlaub angelegt ist als in Tampons oder Binden, die nach wenigen Stunden im Mülleimer landen…

Eine Tasse kostet zwischen 15 und 30 Euro und hält bis zu 15 Jahre, bevor sie ausgewechselt werden muss!

MenstruationstassenSie sind einfach zu reinigen

Es klingt kompliziert, ist es aber nicht! Nach 6-8 Stunden entfernst du die Tasse einfach durch leichten Zug nach unten und wäschst sie mit kaltem (!) Wasser aus.

Bist du unterwegs auf einer öffentlichen Toilette, reicht es auch, sie nur mit Toilettenpapier auszuwischen und wieder einzusetzen. Ein paar Feuchttücher oder eine kleine Wasserflasche in der Handtasche machen es noch einfacher!

Nach dem Abklingen der Monatsblutung kochst du die Menstruationstasse aus und bewahrst sie bis zum nächsten Mal in einem Stoffbeutel trocken auf.

MenstruationstassenEs entsteht kein Geruch

Geruchsbildende Bakterien haben keine Chance! Das Blut wird genau dort aufgefangen, wo es entsteht und nach außen hermetisch abgeriegelt. So kann weder Blut noch Geruch nach draußen, niemand wird merken, dass du gerade deine Tage hast!

Da dabei auch kein Müll entsteht, kann auch im Mülleimer nichts anfangen, zu „duften“…

MenstruationstassenDie vaginale Bakterienflora wird geschützt

In der Scheide herrscht eine natürliche Bakterienflora vor, die bei der Verwendung von Tampons oft gestört wird.

Zum einen dadurch, dass Tampons die Scheide austrocknen, zum anderen durch Chemikalien, die bei der Herstellung von Binden und Tampon in das Endprodukt – und somit auch in deine Scheide gelangen.

Die pflanzlichen Bestandteile in Hygieneprodukten sind meist chemisch gebleicht. Diese Stoffe irritieren die Schleimhäute, können zu Allergien, verminderter Fruchtbarkeit, Krebs und Hormonveränderungen führen und stören die natürliche Bakterienflora der Scheide.

In Kombination mit Glyphosat entsteht ein gefährlicher Cocktail in deiner Scheide, der im harmlosesten Fall zu Veränderungen in der Bakterienflora, im schlimmsten Falle zu den oben genannten Folgen führen kann.

MenstruationstassenSie ist bequem

Sitzt die Menstruationstasse richtig, ist sie nicht zu spüren. Dadurch, dass sie von außen nicht sichtbar ist und keine Gerüche entstehen, gibt sie dir wesentlich mehr Freiheit, als du es mit Tampons oder Binden je hättest!

Denke nur an Sauna, Schwimmbad, FKK,… Außerdem musst du die Tasse seltener leeren, als du einen Tampon oder Binden wechseln würdest, das Fassungsvermögen ist wesentlich höher und ein Auslaufen nicht möglich.

Dadurch gibt dir eine solche Tasse mehr Freiheit und Bequemlichkeit, als du es jemals während deiner Periode hattest!

Auch interessant