Wer sich verlieben will, muss zunächst sich selbst lieben lernen

26 Februar, 2019
Wer sich in einen anderen Menschen verlieben möchte, sollte sich zunächst in die Person verlieben, die am nächsten ist: sich selbst.

Manche Menschen, sagen, sie verlieben sich schnell, andere brauchen dafür lange. Warum trifft Amors Pfeil manche Menschen schneller und häufiger oder intensiver als andere? Was ist das Geheimnis derer, die gleichermaßen Liebe geben und nehmen können?

Sich in sich selbst verlieben

Wie soll das gehen, sich zunächst in sich selbst zu verlieben, um sich danach in eine andere Person verlieben zu können?

Wer sich selbst liebt, lebt einfacher, denn mit dir selbst musst du ein Leben lang auskommen.

Du selbst begleitest dich auf Schritt und Tritt. Bist du mit dieser „Dauerbegleitung“ nicht zufrieden, magst du sie nicht, so fällt es dir schwerer, als jeden Tag deines Lebens mit einer Person zu verbringen, die du liebst.

Auch, wenn das „nur“ du bist, aber das hat Vorteile! Denn wenn du alleine bist, wirst du niemals einsam sein, du hast ja dich! Du selbst bist die einzige Person, ohne die du nicht leben kannst!

Mit Selbstbewusstsein strahlen

Wer sich selbst liebt, seine eigenen Schwächen und Stärken kennt, mit sich selbst im Reinen ist wie bei einer jahrelangen Liebesbeziehung, der strahlt dies nach außen auch aus.

Ein starkes Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl sind die Folge, deine Ausstrahlung ist anders als die jener Menschen, die sich selbst weder mögen noch lieben, noch mit sich selbst zufrieden sind.

Liebst du dich selbst, ist dein Leben gleich positiver, denn du bist immer in Gegenwart eines Menschen, den du sehr magst: du selbst. Diese positive Ausstrahlung wirkt auf die Menschen in deinem Umfeld anziehend, ansteckend und aufmunternd. Achte darauf!

Schmetterling Der erste Schritt zur Liebe

Wie kannst du jemandem Liebe geben, wenn du sie selbst nicht in dir trägst?

Und wie soll der, der dich lieben soll, wissen, was du liebst und dir genau das geben, obwohl du das selbst nicht weißt?

Wie kannst du eine andere Person ernst nehmen und ihr zeigen, dass er/sie dir wichtig ist, wenn du dir selbst nicht wichtig bist?

Daher ist der erste Schritt zur Liebe der, dich selbst zu lieben, zu wertschätzen, zu achten und kennen zu lernen. Es ist nicht leicht, aber wenn du willst, kannst du dich selbst lieben und damit deine Ausstrahlung deutlich verändern! Folgende Tipps helfen dir vielleicht:

  • Nutze das Alleinsein! Zeiten, in denen du alleine mit dir selbst bist solltest du dazu nutzen, dich selbst kennen zu lernen. Man hat dir nur gesagt, dass du einsam bist, wenn du alleine bist! Aber du bist nie alleine, du hast dich!
  • Vergiss dein Aussehen. Dein Spiegelbild zeigt doch nur, welche Bekleidung du heute trägst, deine Haarfarbe und deinen Gesichtsausdruck. Doch du selbst bist nicht das, was du im Spiegel siehst! Lerne, dass dein Spiegelbild egal ist, wenn du dein Innerstes liebst!
  • Pflege Freundschaften. Echte und gute Freunde sollten dich wertschätzen, dich ernst nehmen und du solltest ihnen vertrauen können. Dies steigert dein Selbstwertgefühl und damit auch dein Selbstbewusstsein. Auch das hilft dir auf deinem Weg, dich selbst lieben zu lernen.

Selbstliebe

  • Kümmere dich um dich selbst. Natürlich ist es nie falsch, Freunden zu helfen! Opfere dich aber niemals für andere ständig auf! Vergiss dabei nicht, dass du selbst dabei auf der Strecke bleiben kannst, wenn du viel zu viel für andere als für dich selbst tust!
  • Achte dich selbst. Natürlich passieren dir Dinge, die peinlich sind, dir rutschen falsche Wörter im falschen Moment heraus, du vergisst Dinge, machst versehentlich etwas kaputt. Hasse dich dafür aber nie, sondern gehe mit dir selbst achtsam um. So, wie du von einem Geliebten auch behandelt werden möchtest.

Frau Lieben und verlieben

Wer sich selbst liebt, weiß, was gut tut und kann daher auch anderen das geben, was ihnen gut tut. Aus Erfahrung.

Sich selbst zu lieben ist auch eine Liebeserfahrung, aus der du schöpfen kannst, wenn du dich in einen anderen Menschen verliebst. Behandele ihn einfach genau so, wie du dich selbst behandelst, weil du dich liebst.

Achtsamkeit, Wertschätzung, Vertrauen, Ehrlichkeit und Geborgenheit sind Grundpfeiler, die du zunächst in dir selbst errichten solltest, um darauf eine Beziehung, eine große Liebe zu bauen!

Jede Liebe braucht ein Fundament. Je stabiler, desto besser. Dieses Fundament trägst du schon in dir, wenn du gelernt hast, dich selbst zu lieben. Fange noch heute damit an!

  • Sternberg, R. J., & Grajek, S. (1984). The nature of love. Journal of Personality and Social Psychology. https://doi.org/10.1037/0022-3514.47.2.312
  • De Boer, A., Van Buel, E. M., & Ter Horst, G. J. (2012). Love is more than just a kiss: A neurobiological perspective on love and affection. Neuroscience. https://doi.org/10.1016/j.neuroscience.2011.11.017