Was tun, wenn die Liebe nicht erwidert wird

Das Leben ist ein lebenswertes Abenteuer, in dem sich Erfolg und Scheitern abwechseln. Wir müssen uns auch um unser Selbst kümmern und uns klar sein, dass immer neue Chancen auf uns warten.

Leider kommt dies nicht selten vor: Man verliebt sich, doch die Gefühle werden nicht erwidert. Sobald man sich darüber bewusst wird, kann dies sehr schmerzhaft und traumatisch sein. Wie kann diese Situation überwunden werden?

1. Wenn die Liebe ein Irrtum ist

Liebe ist das wunderbarste, intensivste und chaotischste menschliche Gefühl überhaupt. Dabei wandelt sich die Persönlichkeit ins Positive und das Leben wird sehr intensiv wahrgenommen. Jedoch nur wenn die Liebe erwidert wird, denn man kann sich dabei auch irren:

  • Wenn du dich in jemanden verliebst, der deine Liebe nicht erwidert: Dies ist normal und kommt häufig vor. In unserem Leben können wir erwidert aber auch zurückgewiesen werden. Dies ist der normale Lauf der Beziehungen, was wir berücksichtigen sollten, auch wenn es schwer fällt.
  • Wenn unser Lebenspartner uns nicht liebt: Es kann zwar erstaunlich erscheinen, kommt aber ebenfalls häufig vor. In manchen Fällen erreichen wir einen Punkt in der Beziehung, in dem wir uns bewusst werden, dass der Lebenspartner keine ehrlichen Gefühle verspürt. Es kommen Untreue, Verachtung usw. vor. Warum bleibt dann der Lebenspartner noch? Gründe dafür können Bequemlichkeit, Kinder oder Familie oder auch einfach purer Egoismus sein. Diese Situationen sind wahrhaftig destruktiv, da die Enttäuschung unendlichen Schmerz und Leere hinterlässt.

Wer schon einmal eine ähnliche Situation durchlebt hat, weiß, dass diese nur durch Charakterstärke überwunden werden kann. Depression und ein erniedrigtes Selbstwertgefühl können die Folgen sein, dar Leben zerbricht in tausend Stücke. In diesem Fall muss gelernt ewrden, das Leben selbst in die Hand zu nehmen und stark zu sein, um diese Tragödie zu überwinden. Liebe kann großes Leid bereiten, trotzdem sollten wir diese so wunderbare menschliche Fähigkeit nicht verlieren.

2. Wie trete ich der Situation entgegen?Liebe2

1. Sei tapfer, denn du bist es wert und verdienst etwas besseres

Eine nicht erwiderte Liebe kann schwer zu heilende, unsichtbare Wunden zurücklassen. Warum? Diese Frage stellt sich ständig. Darüber hinweg zu kommen braucht seine Zeit, eine Zeit, in der Trauer und Wut Erleichterung schaffen. Eine Zeit, die man überstehen muss, um sich klar zu werden, dass es das nächste Mal besser klappen wird. Du bist es wert, deine Familie und Freunde lieben dich nicht grundlos. Das Leben ist voller Erfolge und voller Misserfolge, aus denen man lernt, den richtigen Lebensweg zu gehen.

2. Pflege dein Selbstwertgefühl und lasse los

Viele wollen es nicht wahrhaben und beharren auf die Liebe zu einer Person, die die Liebe nicht erwidert. Dies führt nur in eine Sackgasse und zur Selbstzerstörung. Man muss versuchen, zu akzeptieren und die Person gehen lassen. Wichtig ist, die Liebe zu dir selbst wiederzufinden und dich auf wichtigere Dinge zu konzentrieren. Lerne, dich zu pflegen und das Leben zu lieben und zu genießen. Freunde, Familie und der Alltag können dir dabei helfen, die Wunden zu heilen und anderen, neuen Möglichkeiten offen gegenüber zu stehen.

3. Ein Versagen ist nicht das Ende, sondern der Anfang eines neuen Weges

Eine Ablehnung ist zwar eine Tür, die sich schließt. Dein Leben ist aber voller Fenster, die neues Licht scheinen lassen. Verschließe niemals die Tür zur Liebe. Du bist eine ganz besondere Person und verdienst es, glücklich zu sein. Früher oder später wird jemand auftauchen, der dich zu schätzen weiss. Zu lieben bedeutet auch, sich selbst zu respektieren. Sei nicht enttäuscht und lebe weiter. Denn das Leben ist ein Abenteuer, es lohnt sich, dieses zu genießen. Also Kopf hoch und verliere niemals die Hoffnung.

Kategorien: Gute Gewohnheiten Tags:
Auch interessant