Was geschieht in deinem Körper, wenn du täglich Papaya isst

· 11 November, 2016
Die Vorzüge der Papaya machen sich sowohl innerlich, als auch äußerlich bemerkbar, denn damit kann die Verdauung verbessert, das Immunsystem gestärkt und Zellschäden vorgebeugt werden.

Die Papaya gehört zu den Melonenbaumgewächsen und stammt ursprünglich aus dem südlichen Mexiko und Mittelamerika. Heute wird diese Frucht in vielen Ländern angebaut.

Sie zählt zu den gesündesten Nahrungsmitteln und sollte deshalb auch in deinem Ernährungsplan nicht fehlen. Bereits eine Scheibe täglich ist ausreichend, um von all den Vorteilen zu profitieren.

 

In unserem heutigen Beitrag erfährst du mehr über die Eigenschaften und Wirkungen der Papaya.

Vitamine und Mineralien

Die Papaya ist eine reichhaltige Quelle an Antioxidantien, wie Vitamin A, C und E.

Außerdem enthält sie Vitamine der B-Gruppe und Mineralstoffe, wie Kalium, Magnesium und Kupfer.

Diese Nährstoffe unterstützen die Zellerneuerung und schützen vor den Auswirkungen der freien Radikalen.

Lesetipp: Mit Papaya gegen Völlegefühl und Blähbauch

Verbesserung der Magen-Darm-Gesundheit

Die Papaya enthält viele Ballaststoffe und fördert deshalb die Verdauung und beugt gleichzeitig Verstopfung vor. Bereits 1 Portion reicht um 1/4 des täglichen Ballaststoffbedarfs zu decken.

Wenn du täglich ein Stück Papaya isst, kannst du damit für eine verbesserte Darmperistaltik und die korrekte Darmentleerung sorgen.

Eiweiß wird korrekt verdaut

Verdauungsgesundheit pflegen

Diese Frucht verbessert die Verdauung von Eiweißstoffen, was auf das darin enthaltene Enzym Papin zurückzuführen ist. Dieses fördert die Verarbeitung von Proteinen, ohne die Darmflora anzugreifen.

Entzündungen werden reduziert

Die in der Papaya enthaltenen Enzyme haben entzündungshemmende Eigenschaften und reduzieren das Risiko, an chronischen Krankheiten zu erkranken.

Diese Eigenschaften können zusätzlich zu einer entzündungshemmenden Behandlung genutzt werden, beispielsweise bei rheumatoider Arthritis, Ödemen, Gicht usw.

Das Immunsystem wird gestärkt

Was-schwächt-und-zerstört-unser-Immunsystem

Die in der Papaya enthaltenen Vitamine A und C stärken das Immunsystem und verhindern Entzündungen.

Der regelmäßige Konsum baut eine Schutzbarriere gegen Viren und Bakterien auf, die Schnupfen, Grippe und andere Atemwegserkrankungen auslösen könnten.

Schutz der Augengesundheit

Das in der Papaya enthaltene Antioxidans Beta-Carotin schützt die Gesundheit der Augen und beugt Makuladegeneration und grauem Star vor.

3 Portionen am Tag stärken die Augen und reduzieren die Auswirkungen der freien Radikalen.

Vorbeugung gegen Blutgerinnsel

Blut

Blutgerinnsel behindern die Durchblutung und Verstopfen die Arterien. In schweren Fällen kann dies zu einem Herzinfarkt oder einem Hirnschlag führen.

Die Papaya enthält Fibrin, eine Substanz die den Blutfluss verbessert und die Bildung von Gerinnseln verringert.

Stress wird reduziert

Eine kleine tägliche Portion verbessert nicht nur die Gesundheit des Magens, sondern reduziert auch das Risiko für Stress.

Das enthaltene Vitamin C hemmt die Produktion von Cortisol und verbessert das allgemeine Wohlbefinden.

Lesevorschlag: Tipps zur Entspannung bei Nervosität und Stress

Gut für die Haut

frau-hat-eine-schoene-haut-papaya

Die Inhaltsstoffe dieser Frucht werden in der Kosmetik für die Herstellung von Cremes, Masken und Haarprodukten verwendet.

Diese exotische Frucht enthält viel Vitamin E, ein Antioxidans, dass gegen die Bildung von vorzeitigen unschönen Falten hilft.

Vitamin C und E erhöhen die Produktion von Kollagen und halten die Gesichtshaut straff und jung.

Andererseits helfen die essentiellen Öle der Haut, ihre natürliche Feuchtigkeit beizubehalten. Ekzeme und Schuppenflechte können somit verringert werden.

Diese Eigenschaften können durch das Auftragen oder die Einnahme der Papaya genutzt werden.

Zweifelst du noch? Die Papaya ist bereits fast überall erhältlich. Profitiere auch du davon, du wirst begeistert sein!