Warum Zimt ein hervorrangendes Hausmittel gegen Diabetes ist

28 April, 2018
Auch wenn Zimt sehr effektiv gegen Diabetes eingesetzt werden kann, solltest du zuvor unbedingt den Rat eines Experten einholen.

Zimt ist ein Gewürz, das aus dem Ceylon-Zimtbaum gewonnen wird. Er wird für medizinische Zwecke verwendet, aber auch zum Kochen und ist schon seit Hunderten von Jahren Teil der menschlichen Ernährung. Zimt kann unter anderem als Hausmittel gegen Diabetes eingesetzt werden.

Auch heutzutage wird Zimt immer noch verwendet, um Gerichten ein ganz besonderes Aroma zu verleihen; ebenso ist er die Grundlage für die Zubereitung verschiedener Hausmittel.

Dank seines hohen Gehalts an Nährstoffen und aktiven Wirkstoffen trägt er zur Regulierung des Blutzuckerspiegels bei Diabetespatienten bei.

Auch wenn noch mehr wissenschaftliche Beweise nötig sind, um diese Effekte zu belegen, kann der regelmäßige Verzehr interessante Vorteile in Bezug auf diese Krankheit mit sich bringen.

Im folgenden Artikel verraten wir dir, wie Zimt als Hausmittel gegen Diabetes wirkt.

Was ist Diabetes?

Was ist Diabetes und welche Hausmittel gegen Diabtetes gibt es?

Diabetes Mellitus ist eine chronische Erkrankung, bei der sich übermäßig viel Zucker im Blut ansammelt. Das führt zu einer Reihe von Beschwerden, sodass der Körper die Glucose nicht mehr richtig abbauen kann.

Glucose ist ein Stoff, der in gewisser Weise wichtig für unsere Gesundheit ist. Wenn sie jedoch nicht richtig abgebaut wird, wirken sich die Rückstände im Blut negativ auf den ganzen Körper aus.

Abhängig von der Entwicklung, wird die Diabetes unterteilt in:

  • Typ 1
  • Typ 2
  • Prädiabetes
  • Gestationsdiabetes

Sieh dir auch diesen Artikel an: 7 Anzeichen für Diabetes

Ursachen für Diabetes

Diabetes ensteht, wenn der Körper das Insulin nicht mehr verwerten kann oder auch, wenn die Produktion in der Bauchspeicheldrüse verringert ist.

  • Für Diabetes Typ 1 gibt es keine wirkliche Ursache. Die Entstehung hängt mit Störungen des Immunsystems zusammen sowie einer Beeinträchtigung der Zellen, die Insulin produzieren.
  • Sowohl Diabetes Typ 2 als auch die Prädiabetes entstehen durch eine Insulinresistenz oder eine verminderte Insulinproduktion.
  • Die Gestationsdiabetes wird hingegen durch hormonelle Faktoren bedingt, die mit einer Insulinresistenz der Zellen in Verbindung stehen.

Risikofaktoren

Es gibt bestimmte Faktoren, die das Risiko für Diabetes erhöhen. Die häufigsten sind:

  • Familiäre Vorbelastung
  • Übergewicht, Fettleibigkeit und langes Sitzen
  • Beschädigte Zellen im Immunsystem
  • Ungewöhnliche Cholesterin- oder Triglyzerinwerte

Warum wird Zimt als Hausmittel gegen Diabetes eingesetzt?

Warum wird Zmt als Hausmittel gegen Diabetes eingesetzt?

Zimt ist ein Gewürz, das zur Regulierung einer Diabetes-Erkrankung eingesetzt werden kann. Auch wenn es sich nicht um ein Wundermittel handelt, kann der regelmäßige Verzehr sich positiv auf den Blutzuckerspiegel auswirken.

Zu diesem Ergebnis kam auch eine Studie, die 2003 veröffentlicht wurde. Daran nahmen 60 Patienten teil, die unter Diabetes Typ 2 leiden. Jeder von ihnen musste täglich zwischen 1 bis 6 Gramm Zimt zu sich nehmen.

  • Nach 40 Tagen wurde festgestellt, dass der Glucosegehalt im Blut dieser Personen zwischen 18% und 29% gesunken war.
  • Diese Ergebnisse zeigen, dass der Verzehr von Zimt das Risiko für Diabetes oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen reduzieren kann.

Das liegt daran, dass durch dieses Gewürz der Triglyzeridgehalt sowie das schlechte Cholesterin (LDL) und das Cholesterin insgesamt bei Menschen, die an Diabetes Typ 2 erkrankt sind, reduziert wird.

Wir empfehlen dir auch: Heilmittel mit Zimt und Stevia zur Regulierung des Blutzuckerspiegels

Zubereitung von Zimt als Hausmittel gegen Diabetes

Zimtee als Hausmittel gegen Diabetes

Es gibt verschiedene Arten von Zimt. In diesem Fall empfiehlt es sich jedoch besonders, auf Ceylon-Zimt zu setzen.

Die tägliche Dosis sollte nicht zu zu hoch sein, da eine zu große Menge von diesem Gewürz einen gegenteiligen Effekt zur Folge haben kann.

  • 3 bis 4 Gramm Zimt täglich reichen aus, um die gewünschte Wirkung zu erzielen.

Viele Menschen verwenden Zimt auch gerne für Getränke oder Desserts. Auch wenn das gute Möglichkeiten sind, ist es besser, einen Tee zuzubereiten.

Zutaten

  • 1/2 Teelöffel Zimtpulver (2 g)
  • 1 Tasse Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Das Zimtpulver mit siedendem Wasser überbrühen und ein paar Minuten ziehen lassen.

Trinkempfehlung

  • 1 Tasse auf nüchternen Magen trinken und dann noch eine am Nachmittag.

Beachte: Wenn du Medikamente zur Behandlung von Diabetes nimmst, solltest du vorher unbedingt einen Arzt zu Rate ziehen.

Bei der Diabetes handelt es sich um eine komplexe Erkrankung, die unheilbar ist. Dennoch können die Patienten weitgehend ein normales Leben führen, wenn sie ihre Lebensgewohnheiten verbessern.

Neben den Vorteilen, die Zimt bietet, ist es auch wichtig, die Ernährung zu überwachen. Damit keine Komplikationen auftreten, solltest du auf raffinierten Zucker komplett verzichten.

Auch interessant