Warum empfiehlt sich Apfelessig zur Haarpflege?

Mach dir keine Sorgen wegen des starken Geruchs des Essigs, sobald die Haare trocken sind, riechen sie nicht mehr danach.

Apfelessig ist weltweit sehr beliebt und für seine zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten im Haushalt und für die Gesundheit sehr bekannt. Viele wissen, dass Apfelessig unter anderem hilft, den Blutzucker- und Cholesterinspiegel zu regulieren, Schadstoffe aus dem Körper auszuleiten und Hautinfektionen zu lindern. Apfelessig ist auch ein wunderbares Schönheitsmittel, insbesondere zur Haarpflege. 

Es gibt zahlreiche Haarpflegemittel auf dem Markt, die wunderschöne, seidige Haare versprechen. Viele davon sind jedoch aggressiv für Haare und Kopfhaut und bewirken mit der Zeit die Entstehung von Schuppen oder Haarausfall. Aus diesem Grund ist es gut, die wunderbaren Eigenschaften des Apfelessigs zu kennen, der Haare geschmeidig macht und zahlreiche weitere Vorteile mit sich bringt.

Apfelessig zur Haarpflege

vorzüge-von-apfelessig-für-die-haare

Apfelessig gleicht den pH-Wert von Haaren und Kopfhaut aus

Verschiedene handelsübliche Produkte verändern den pH-Wert und führen zu trockenen, brüchigen Haaren. Der ideale pH-Wert beträgt zwischen 4 und 5, deshalb ist Apfelessig ein ausgezeichnetes Mittel zur Haarpflege. Damit kann der pH-Wert wieder hergestellt werden, ohne die natürlichen Öle des Haars zu schädigen.

Glätten der Haarschuppen

Apfelessig glättet nach dem Haarewaschen die Haarschuppen und sorgt so für einen seidigen, schönen Glanz. Damit kann auch die natürliche Feuchtigkeit der Haare gewahrt und folglich Spliss vorgebeugt werden.

Gegen Schuppen

schuppen

Apfelessig hat antibakterielle, antimykotische Eigenschaften und hilft deshalb bei Schuppen, Juckreiz und trockener Kopfhaut. Schuppen können aus unterschiedlichen Gründen auftreten, meist ist dafür jedoch der Pilz Malassezia furfur (früher als Pityrosporum ovale bekannt) verantwortlich, der auch Irritation und Infektionen hervorrufen kann. Apfelessig wirkt stark desinfizierend und hilft, den Pilz zu bekämpfen.

Natürlicher Conditioner

Apfelessig macht das Haar besser kämmbar und geschmeidig. Er ist ein perfekter Ersatz für handelsübliche Conditioner, da er die Kopfhaut pflegt und für Geschmeidigkeit und Glanz der Haare sorgt.

Fördert das Haarwachstum

Die antiseptischen und desinfizierenden Eigenschaften des Essigs können eventuelle bakterielle Infektionen, die für Schuppen verantwortlich sein können, lindern. Außerdem fördert er die Durchblutung der Haarfollikel, stärkt die Haarwurzeln und fördert ein gesundes Wachstum.

Wie wird Apfelessig zur Haarpflege verwendet?

trockenes-haar

Wichtig ist, einen qualitativ hochwertigen Essig zu wählen, denn nicht jeder erhältliche Essig ist auch wirklich rein von weiteren Zusätzen. Am besten eignet sich organischer Apfelessig, da dieser die besten Eigenschaften aufweist. Reiner Apfelessig enthält wertvolle Enzyme, Bakterien, Pektin und Spurenelemente, die ihm gesundheitsfördernde Eigenschaften verleihen und für die Haarpflege so empfehlenswert machen.

Zutaten

  • 1 Tasse Wasser (250 ml)
  • 2 EL organischer Apfelessig (30 ml)

Anwendung

  • Fülle beide Zutaten in eine Sprühflasche und verwende dieses Mittel nach dem Haarewaschen mit Shampoo als letzte Spülung.
  • Auf das Haar und die Kopfhaut aufsprühen und mit sanften Bewegungen in die Kopfhaut einmassieren.
  • Nach ein paar Minuten kannst du den Essig mit Wasser kurz ausspülen. Du benötigst danach keinen Conditioner.

Wenn du fettige Haare hast, kannst du etwas mehr Essig verwenden. Dieser hilft, überschüssiges Fett zu beseitigen und sorgt für seidige, glänzende Haare. Du kannst das genaue Verhältnis von Wasser und Essig selbst ausprobieren.

Auch wenn Apfelessig anfangs stark riecht, ist nach dem Trocknen der Haare davon nichts mehr zu merken. Du kannst diese Behandlung zweimal wöchentlich anwenden. 

Kategorien: Schönheit Tags:
Auch interessant