Warum Babys nicht im Autositz schlafen sollten

30 März, 2019
Die meisten Babys schlafen während einer Autofahrt ein, das ist ganz normal. Doch der Kindersitz wurde nicht entwickelt, um Kleinkinder darin schlafen zu lassen, sondern um ihre Sicherheit zu garantieren. Du solltest deshalb aufpassen, wenn dein Baby im Autositz schläft. 

Du hast alles versucht, um dein kleines Kind schlafen zu legen, doch ohne Erfolg. Deshalb setzt du es in den Autositz und fährst eine Runde um den Block. Und das Wunder geschieht: Dein Baby schläft sofort!

Du bist jetzt zwar glücklich, weil du es geschafft hast. Doch hast du dich schon einmal gefragt, ob es für das Kind gut ist, im Autositz zu schlafen?

Wenn das Kleine jetzt so brav schläft, hast du sicher keine Lust, es aus dem Sitz zu nehmen. Du nimmst den Kindersitz einfach mit ins Haus und lässt dein Kind darin weiterschlafen. Wenn sich diese Situation bei dir öfters wiederholt, solltest du unseren heutigen Artikel lesen!

Warum schlafen Babys im Autositz schnell ein?

Warum schlafen Babys im Autositz schnell ein?

Die Wiege und die extreme Stille im Kinderzimmer erinnern das Baby keinesfalls an die 9 Monate im MutterbauchIn der Gebärmutter hat es der kleine Bauchbewohner im Fruchtwasser ganz bequem, auch wenn es nicht viel Platz hat. 

Das Kind hört die Herz- und Verdauungsgeräusche, sowie die Atmung der Mutter. Auch ihre Stimme und Musik aus der Außenwelt kann es vernehmen, wenn man sie direkt auf den Mutterbauch auflegt. Wenn die Mutter geht, die Treppe auf und ab steigt oder Sport treibt, bewegt sich das Kind angenehm.

Auch während des Schlafens der Mutter sind immer noch Geräusche zu hören. Und all diese Bewegungen und Geräusche lassen das Kind einschlafen. Man kann sich deshalb gut vorstellen, dass sich ein Baby in einer großen Wiege und einem stillen Kinderzimmer einsam fühlt und keinen Schlaf finden kann.

Doch im Auto ist das ganz anders: Die kontinuierliche Vibration während der Fahrt, das ständige Motorengeräusch und die angenehme Wärme lassen das Kind schnell einschlafen. Es erinnert sich dabei an seine Zeit in der Gebärmutter.

Noch ein interessanter Artikel: Haarpflege für Babys: 5 Tipps

Doch ist es gut, im Autositz zu schlafen?

Der Autositz wurde speziell für Kinder entwickelt, um ihre Sicherheit zu gewähren, während sie im Auto transportiert werden. In vielen Ländern sind Kindersitze im Auto gesetzlich vorgeschrieben. 

Es handelt sich um eine grundlegende Sicherheitsmaßnahme für dein Kind, die zum Beispiel bei einem Zusammenstoß sein Leben retten kann. Es sollte deshalb tatsächlich nur in einem sicheren Kindersitz transportiert werden. 

Das Kind könnte sonst bei einem Unfall aus dem Auto geschleudert werden. Der Autositz muss deshalb immer dem Alter und Gewicht des Kindes entsprechen, damit er tatsächlich seine Schutzfunktionen erfüllen kann. 

Warum also nicht im Autositz schlafen?

Kind schläft im Autositz

Du kannst nicht verhindern, dass dein Kind im Auto schläft. Doch um seine Sicherheit zu garantieren, solltest du es immer überwachen und darauf achten, dass es darin die richtige Haltung einnimmt. 

Dein Kind ist noch sehr empfindlich und verändert seine Positionen während der Autofahrt. Wenn möglich, setzt du dich am besten in den Rücksitz neben dein Baby, um es zu begleiten. Solltest du alleine mit deinem Kind unterwegs sein, empfiehlt es sich, lange Autofahrten zu vermeiden.

Du kannst damit folgende Risikosituationen verhindern:

  • Da dein Kind in den ersten Lebenswochen noch keine ausreichende Kontrolle über seinen Kopf hat, fällt dieser durch die Bewegung des Fahrzeugs oft nach vorne und kann die Atemwege blockieren. Das Kind könnte dadurch Atemnot erfahren.
  • Die Haltung im Autositz muss immer gut überprüft werden. Vergiss nicht, alle Gurte gut zu befestigen. Der Körper des Kindes könnte durch eine falsche Position den Brust- und Bauchbereich zusammendrücken. Wenn zusätzlich der Kopf nach vorne fällt, kann das Kind größere Atembeschwerden haben.
  • Insbesondere solange das Baby seinen Körper noch nicht richtig kontrolliert, kann die Sauerstoffversorgung während der Autofahrt abnehmen. Deshalb solltest du darauf achten, dass dein Kind nicht zu lange im Autositz bleibt. Es hat noch nicht ausreichend Kraft, um sich selbst zu halten.
  • Im Winter solltest du deinem Kind keinen zu dicken Mantel aziehen. Die Sicherheitsgurte können ihre Funktionen nicht richtig erfüllen, wenn die Kleidung zu dick ist! 

Schon gelesen? Baby weint ununterbrochen: wie du es beruhigen kannst

Was tun, wenn mein Kind noch immer im Autositz schläft, wenn wir zu Hause ankommen?

Was tun, wenn mein Kind noch immer im Autositz schläft, wenn wir zu Hause ankommen?

Du solltest dein Baby trotzdem aus dem Autositz holen. Es empfiehlt sich nicht, es länger darin schlafen zu lassen. Die Kindersitze sind nicht zum Schlafen, sondern für die Sicherheit des Kindes gedacht. 

Natürlich wird es dir schwer fallen, denn du möchtest dein Kind schließlich nicht wecken. Doch du musst es trotzdem aus dem Sitz nehmen, denn es könnte eine schädliche Haltung annehmen und zu wenig Luft einatmen.

Wenn es aufwacht, nimm es in deine Arme und beruhige es mit einem Schlaflied. Die Wärme und Liebe seiner Mutter wird es erneut in den Schlaf fallen lassen! 

  • Erich K. Batra, Jonathan D. Midgett, Rachel Y. Moon. Hazards Associated with Sitting and Carrying Devices for Children Two Years and Younger.
https://www.jpeds.com/article/S0022-3476(15)00345-5/fulltext
  • Eunice Kennedy Shriver National Institute of Child Health and Human Development. National Infant Sleep Position (NISP) Study.
https://www.nichd.nih.gov/research/supported/nisp
  • On Safety. Safe Sleep: Bedding, Pillows, Safety and More. (2012).
https://onsafety.cpsc.gov/blog/2012/09/18/safe-sleep-bedding-pillows-safety-and-more/
  • American Academy of Pediatrics. AAP Expands Guidelines for Infant Sleep Safety and SIDS. (2011).
https://www.aap.org/en-us/about-the-aap/aap-press-room/pages/aap-expands-guidelines-for-infant-sleep-safety-and-sids-risk-reduction.aspx