Vorsorge gegen Herzinfarkt: die besten Sportarten

· 28 Mai, 2017
Bewegung ist im Allgemeinen sehr wichtig, um einem Herzinfarkt vorzubeugen und die Lebensqualität zu erhalten. Heute erfährst du, welche Sportarten ganz besonders gut sind!

Aerobisches Training ist grundlegend für ein gesundes, starkes Herz. 

Möchtest du wissen, welche Sportarten ganz besonders geeignet sind, um einem Herzinfarkt vorzubeugen, Übergewicht zu vermeiden und das Atemsystem zu verbessern?

Anschließend erfährst du mehr darüber.

Sport und Herzgesundheit

Bewegung ist im Allgemeinen gut für die Gesundheit, das ist nichts Neues.

Doch es gibt bestimmte Sportarten, die sich besser eignen als andere, wenn man die Herzgesundheit fördern möchte. 

Sport hat die Fähigkeit, das Risiko für einen Herzinfarkt, Aorteninsuffizienz, Bluthochdruck usw. zu reduzieren.

Durch mäßigen Sport können wir allmählich auch den Lebensstil verändern und uns von der Gefahr verschiedener Beschwerden oder Krankheiten distanzieren.

Intervalltraining ist besonders effektiv, um Herz-Gefäß-Krankheiten zu vermeiden.

Dabei handelt es sich um eine Trainingsmethode mit abwechselnden Belastungs- und Erholungsphasen. So können viele Vorteile für die Allgemeingesundheit, das Herz und den Stoffwechsel erzielt werden.

Intervalltraining wird meist im Freien ausgeübt und hat spielerischen Charakter, das bedeutet, dass es dabei nicht um den Wettkampf sondern um das Vergnügen geht.

Dabei werden viele Muskelgruppen bewegt und man kann auch viele Vorteile auf emotionaler und gesellschaftlicher Ebene erzielen. 

Welche Sportarten sind in der Vorsorge gegen einen Herzinfarkt besonders effektiv?

Paar in der Natur am Laufen gegen Herzinfarkt

Alle Sportarten, die wir anschließend nennen haben äußerst positive Wirkungen auf die Gesundheit, verbessern die kardiorespiratorische Resistenz sowie die Muskelkraft.

Folgende Sportarten helfen, das Risiko für Herzkrankheiten und folglich auch für einen Herzinfarkt zu reduzieren:

Tennis

Nicht nur Tennis, auch andere ähnliche Sportarten wie Padel-Tennis, Squash, Badmington oder Tischtennis fallen in diese Gruppe und sind sehr zu empfehlen.

  • Diese Disziplinen können das Risiko für Herz-Gefäß-Krankheiten reduzieren: Sie vermindern den Blutdruck und verbessern die Herzfunktion. 
  • Tennis und die anderen genannten Sportarten können in Intervallen großer Intensität und Ruhephasen bei der Angabe oder beim Aufschreiben der Punkte ausgeführt werden.
  • Dabei wird viel Energie verbraucht und so kann gleichzeitig das Gewicht kontrolliert und die Muskelfunktion verbessert werden. Dieser Sport empfiehlt sich auch für Diabetiker und übergewichtige Personen.

Wandern

Wandern gegen Herzinfarkt

Hier handelt es sich um Bewegung mäßiger Intensität, die ausgezeichnet ist, um einem Herzinfarkt vorzubeugen. Wandern wird auch all jenen empfohlen, die bereits einen Herzinfarkt hatten.

  • Wandern verbessert die Herzgesundheit, da dadurch bei jedem Herzschlag mehr Blut einströmt.
  • Beim Gehen wird der Transport von Sauerstoff und Nährstoffen verbessert.
  • Die Gesundheit der Blutgefäße wird dadurch ebenfalls gefördert und der Rückfluss zum Herz bzw. zu den Lungen erleichtert. So kann auch die tiefe Atmung verbessert werden.
  • Um von den Vorteilen zu profitieren, empfiehlt es sich, in freier Natur zu wandern, unabhängig von der Jahreszeit oder der Bodenbeschaffung.

Auch ein Spaziergang kann viel für die Gesundheit tun: Spazieren beeinflusst das Gehirn bei Depressionen positiv

Schwimmen

Zweifellos handelt es sich hier um eine der komplettesten Sportarten, die auch für die Herzgesundheit sehr zu empfehlen ist.

Dabei wird ein Großteil der Muskeln trainiert und es wird auch die neuromuskuläre Koordination entwickelt.

Durch das Schwimmen wird der Blutdruck reguliert, was für die Gesundheit des Herzens sehr wichtig ist.

Doch das ist noch nicht alles: Schwimmen erhöht den Energieverbrauch, verbessert den Fettspiegel im Blut (reduziert Cholesterin) und hilft auch beim Abnehmen.

Dieser Sport hat zusätzlich den Vorteil, für die Gelenke sehr schonend zu sein. Man kann deshalb in jedem Alter vom Schwimmen profitieren.

Ab 40 empfiehlt es sich ganz besonders, um einem Herzinfarkt vorzubeugen. 

Skifahren

Skifahren gegen Herzinfarkt

Dieser Sport wird oft als gefährlich eingestuft, deshalb denken sich viele, dass er nur für junge oder sportliche Menschen geeingnet ist.

Doch vergiss nicht, dass dein Herz sehr davon profitieren kann.

Langlaufen hat beispielsweise verschiedene Vorteile für das Herz-Gefäß-System, da dabei ein erheblicher aerobischer Energieaufwand notwendig ist.

Die Größe des Herzens, die Herzfrequenz, der Blutdruck, die Durchblutung und das Blutvolumen werden durch Skifahren deutlich verbessert.

Aerobic

  • Alle aerobischen Übungen sind gut für die Herzgesundheit und verbessern auch die neuromuskuläre Koordination.
  • Tanzen, Aerobic oder andere Bewegungsformen sorgen für ein ausgeglichenes Gewicht (man kann bei einer mäßigen Aktivität bis zu 260 Kalorien in einer halben Stunde verbrennen).
  • Diese Sportarten sind sehr unterhaltsam und wirken auch gegen Stress! 

Es ist nicht notwendig, Unterricht in einer Akademie oder einem Fitnesscenter zu nehmen, du kannst auch zu Hause zu deiner Lieblingsmusik tanzen.

Wir empfehlen auch diesen Beitrag: 8 Gründe, täglich zu tanzen

Radfahren

Radfahrer

Radfahren ist eine ausgezeichnete Sportart für Menschen, die einem Herzinfarkt vorbeugen möchten oder bereits einen erlitten haben.

Wenn du regelmäßig trainierst und die richtige Intensität berücksichtigst, kannst du Beinmuskeln, Po und Hüfte in Schwung bringen.

Darüber hinaus kannst du das Risiko für einen Herzinfarkt reduzieren, den Blutdruck ausgleichen, den Cholesterinspiegel senken und auch die Gefahr für eine Thrombose reduzieren.

Weitere Vorzüge dieser Sportart sind:

  • Bessere Insulinsensitivität,
  • vermehrte Produktion von Hormonen, die den Gemütszustand verbessern und Stress abbauen und
  • Vorsorge gegen Arthrose und Bandscheibenvorfall.