Die besten Sportarten zum Abnehmen

27 Februar, 2019
Nicht alle Sportarten eignen sich dazu, besonders schnell und gut überschüssiges Körperfett zu verbrennen

Welche Sportarten sind bestens dazu geeignet, besonders effektiv Speckröllchen zum Schmelzen zu bringen? Worauf muss man bei der Wahl der Sportart achten? Sind alle Sportarten für Übergewichtige geeignet? Es ist nicht immer einfach, sich richtig zu entscheiden!

Sportarten für Übergewichtige

Übergewichtige, die gerne durch Sport an Gewicht verlieren möchten, sind oft übermotiviert bei der Wahl der richtigen Sportart.

Leider führt die Wahl falscher Sportarten schnell wieder dazu, dass man überfordert aufgibt oder sich mit dem an sich gesundheitsfördernden Sport zusätzliche Gesundheitsrisiken, zum Beispiel für die Gelenke, einhandelt.

Sportarten für Übergewichtige sollten daher grundsätzlich gelenkschonend sein, also besonders die Gelenke der unteren Extremitäten, die das Gewicht tragen müssen, nicht überstrapazieren.

Lesetipp: 10 Gründe, warum Yoga für Übergewichtige ideal ist

Dazu gehören Knie, Hüfte und Füße. Grundvoraussetzung ist aber immer das passende hochwertige Schuhwerk, um das Verletzungsrisiko zu minimieren und Folgeschäden wie Fersensporn oder Plantarfasziitis vorzubeugen.

Wir schlagen dir heute Sportarten vor, die du auch mit Übergewicht schonend treiben kannst, um Gewicht zu verlieren:

Fahrrad fahrenRadfahren

So simpel es auch klingt: Radfahren ist eine sehr effektive Sportart, um Fett abzubauen! Radelst du nur zur Arbeit, zum Einkaufen oder durch den Park, steigt deine Herzfrequenz und du erhältst automatisch im Alltag schon ein moderates Training.

Radfahren ist besonders schonend für die Gelenke und stärkt den Quadrizepsmuskel. Dieser ist wichtig, um dein Knie zu stabilisieren und beugt, soweit er gut trainiert ist, Verletzungen am Kniegelenk vor.

Radfahren ist eine Sportart, die sich herrlich in den Alltag integrieren lässt, ohne dafür teure Mitgliedschaften oder Ausrüstung bezahlen zu müssen. Im Gegenteil: Ersetzt du mit dem Fahrrad deinen Arbeitsweg, sparst du zusätzlich Geld, was du sonst in Busticket oder Benzin investiert hättest!

Achte darauf, dass das Fahrrad, das du nutzt, auch für dein Gewicht ausgelegt ist. Im Zweifelsfalle investiere in härtere Federn und lasse dir beim Fahrradhändler ein Fahrwerk einbauen, das deinem Gewicht entspricht.

Ungefedert kann Fahrradfahren besonders in der „höheren Gewichtsklasse“ zu Schäden an Handgelenken und Rücken führen, wenn Schläge von Unebenheiten ungefedert in deinen Körper einschlagen.

Rudern Wassersport

Egal, ob im oder auf dem Wasser: Wassersport ist besonders gut geeignet, um Übergewichtigen gelenkschonende Bewegung bei gutem Fettabbau zu ermöglichen!

Sport am und im Wasser hat mehrere Vorteile. Zum einen, weil das Wasser einen Teil deines eigenen Gewichtes trägt und daher jede Bewegung besonders gelenkschonend abläuft, zum anderen, weil das Wasser durch die Thermogenese Wärme von deinem Körper ableitet.

Dieser Wärmeverlust erhöht den Kalorienverbrauch automatisch – ohne zusätzliche Anstrengung! Je mehr du von Wasser umgeben bist und je kälter das Wasser, desto höher ist dieser Effekt.

Paddeln, Rudern oder Schwimmen sind moderate Ausdauersportarten, die es erlauben, gut Fett zu verbrennen.

Der Vorteil beim Paddeln oder Rudern: du kannst nicht einfach aussteigen, wenn du keine Lust mehr hast – mindestens zum Ufer oder Anleger musst du weiter machen – und den inneren Schweinehund besiegen!

GewichthebenKraftsport

Woran viele Übergewichtige nicht denken: es ist ihr Muskelmotor, der das Fett verbrennt! Je stärker der Muskelmotor, desto besser die Verbrennung!

Es ist doch eigentlich ganz logisch, dass ein BMW mit viel Kubikzentimeter Hubraum auch wesentlich mehr Brennstoff verbraucht als ein kleiner Fiat Panda Motor!

Moderates Krafttraining ist also ideal, um durch Muskelaufbau den Grundumsatz zu stärken. Je höher der Grundumsatz, desto höher der Kalorienbedarf auch im Alltag – du nimmst also mit mehr Muskelmasse bei Alltagsbewegungen schneller ab!

Mehr erfahren: Was bewirkt zu viel Training für die Muskeln?

Lasse dich bitte im Sportstudio gut beraten, welche Muskelgruppen du gezielt und gelenkschonend trainieren solltest. Es geht um einen schonenden und sinnvollen Muskelaufbau, der auch Haltungsschäden und Verspannungen wie Rücken- oder Nackenschmerzen vorbeugen soll!

LaufenLaufen

Wenn du stark übergewichtig bist, so ist Jogging nicht die richtige Sportart für dich, die Belastung für deine Gelenke ist zu hoch!

Beginne daher sanft mit Walking, um deine Kondition zu stärken, dein Gewicht zu reduzieren und die Muskulatur zu stärken! Walking mag zwar als „Rentnersport“ verschrien sein, ist aber für Übergewichtige jeden Alters empfehlenswert.

Magst du auch kein Walking, entscheide dich wenigstens für ein hohes Schritttempo im Alltag, lasse das Auto stehen, steige eine Station früher aus und laufe mit strammem Schritt – auch das steigert die Herzfrequenz. Je länger der Weg, desto besser!

Hast du dein Körpergewicht so weit im Griff und reduziert, dass du mit dem Joggen beginnen kannst, wirst du dich freuen, dass du mit Walking bereits eine gute Grundlage und Kondition aufgebaut hast.