Vorsichtsmaßnahmen vor, während und nach dem Sonnenbad

Ein Sonnenbad kann negative Folgen für die Haut haben, wie z. B. Rötungen, Sonnenbrand, Hautalterung und ein erhöhtes Krebsrisiko. Welche Pflege du beachten solltest, erfährst du hier!
Vorsichtsmaßnahmen vor, während und nach dem Sonnenbad

Letzte Aktualisierung: 02. Mai 2021

Wenn du dich länger als empfohlen oder ohne die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen in der Sonne aufhältst, kann dies kontraproduktiv für die Gesundheit deiner Haut sein. Vielleicht möchtest du einfach nur braun werden wie auf dem Titelblatt eines Magazins. Aber in Wirklichkeit kann ein zu langes Sonnenbad zu Sonnenbrand, vorzeitiger Alterung, Augenschäden und in den schlimmsten Fällen zu Hauttumoren führen.

Aber kein Grund zur Sorge. Es gibt mehrere Studien, die dir Werkzeuge und Tipps an die Hand geben, um alle Vorsichtsmaßnahmen vor, während und nach dem Sonnenbad einzuhalten. Diese helfen dir dabei, deine Haut gesund zu halten und zu verhindern, dass du die oben genannten Folgen erleidest. Möchtest du wissen, welche das sind? Dann lies weiter!

Empfehlungen, die man vor dem Sonnenbad beachten sollte

Das National Institute of Health der Vereinigten Staaten (NIH) weist in einem seiner Berichte daraufhin, dass Sonnenlicht einer der Risikofaktoren für vorzeitige Hautalterung ist.

Außerdem führt es langfristig zu Krebs, wenn man nicht vorsichtig ist. Bevor du dich also der Sonne aufhältst, ist es wichtig, die folgenden Empfehlungen zu beachten.

Keine Produkte mit Alkohol verwenden

Parfüms und Produkte mit Alkohol sind in ihrer Formel für die Haut nicht empfehlenswert. Warum? Wenn sie mit der Sonne in Kontakt kommen, neigen sie dazu, dunkle Flecken auf der Haut zu erzeugen, die sehr schwer zu entfernen sind.

Selbst Flüssigkeiten wie Zitronensaft haben eine solche Wirkung. Wenn du es auf die Haut aufträgst und dann in die Sonne gehst, wirst du eine fast sofortige Verdunkelung bemerken. Sei also vorsichtig damit!

Vermeide Wachsen und Rasieren vor dem Sonnenbad

Manche Menschen entscheiden sich für das Wachsen in letzter Minute, bevor sie an den Strand oder an den Pool gehen. Dies ist jedoch ein Fehler. Dadurch wird die Haut anfälliger für Irritationen der Haarfollikel.

Wenn sie dann der Sonne und anderen Umweltfaktoren ausgesetzt ist, kann es zu Schmerzen, Entzündungen und sogar Infektionen kommen. Wenn du also vorhast, dich im Freien aufzuhalten, solltest du dich frühzeitig wachsen.

Blutergüsse versorgen

Wenn du blaue Flecken hast, versuche, Sonnenbäder über einen längeren Zeitraum hinweg zu vermeiden. Falls du dich jedoch ausziehen musst, versuche, die blauen Flecken abzudecken. Wie von einigen Experten bei My Health Alberta erklärt, kann diese Kombination das Auftreten von Flecken in dem Bereich verursachen, in dem sich der Bluterguss oder die Prellung befindet.

Sonnenschutzmittel verwenden

So sehr du dir auch eine perfekte Bräune wünschst, ist das Wichtigste die Gesundheit deiner Haut. Wenn du dich mehrere Stunden lang ohne Sonnenschutzmittel in der Sonne aufhältst, wie es bei einem Strand- oder Schwimmbadbesuch der Fall ist, ist das sehr schädlich für deine Haut.

Ein Sonnenstich ist das geringste Problem, das du haben könntest. Wenn du also weiterhin keinen Sonnenschutz verwendest, können auf lange Sicht ernsthafte Krankheiten wie Hautkrebs entstehen. Pass also auf!

Sonnenbad
Das vorherige Auftragen von Sonnenschutzmitteln ist eine der wichtigsten Maßnahmen, um die Haut vor den negativen Auswirkungen der Sonne zu schützen.

Lies auch: Sonnenstich: 4 Tipps zur natürlichen Behandlung

Vorsichtsmaßnahmen beim Sonnenbad

Dies ist wahrscheinlich der wichtigste Punkt, wenn du ein Sonnenbad nehmen möchtest. Es geht nicht nur um das Vorher und Nachher, sondern auch um die Pflege, an die du denken solltest, wenn du dich in der Sonne aufhältst. Daher lohnt es sich, folgendes zu beachten:

Ausreichend Wasser trinken

Wenn du schwitzt (ein sehr häufiger Vorgang bei Sonneneinstrahlung) und kein Wasser trinkst, verlierst du eine erhebliche Menge an Flüssigkeit, die zu Dehydrierung führen kann. Wenn du also draußen Sport treibst, an den Strand gehst oder einen Tag am Pool genießt, solltest du nicht auf eine Flasche Wasser verzichten, sondern dich immer ausreichend mit Flüssigkeit versorgen.

Darüber hinaus besteht unser Körper nach Angaben des medizinischen Versorgungsnetzes OSDE in Argentinien zu 60 % aus Wasser, sodass die Aufrechterhaltung eines guten Hydratationsniveaus gewährleistet, dass alle Organe gut funktionieren.

Dein Haar pflegen

Haare und Sonne sind nicht die besten Freunde. Wenn du also eine Urlaubsreise planst, bei der du längere Zeit der Sonne ausgesetzt bist, solltest du unbedingt darauf achten, dein Haar ausreichend zu pflegen.

Verwende Hitzeschutzmittel, besorge dir feuchtigkeitsspendende Masken und vergiss nicht, deine Spitzen zu schneiden, sobald du zurück bist. Nur so gewährleistet du die Gesundheit deines gesamten Haares.

Sonnenschutzmittel erneut auftragen

Ein einmaliges Auftragen von Sonnenschutzmitteln ist nicht ausreichend. Wenn du dich in der Sonne aufhältst, solltest du das Produkt erneut auftragen, um einen optimalen Schutz zu gewährleisten. Laut der American Cancer Society solltest du ein Produkt mit mindestens 30 SPF (Sonnenschutzfaktor) verwenden.

Je höher der SPF, desto mehr Schutz erhältst du vor UV-Strahlen. Stecke die Sonnencreme einfach in deine Handtasche, damit du dich bei Bedarf erneut damit eincremen kannst.

Kein Make-up auftragen

Das Auftragen von Make-up, bevor du an den Strand oder ins Schwimmbad gehst, kann negative Folgen für die Gesundheit deiner Haut haben. Produktrückstände können verstopfte Poren verursachen, wenn du schwitzt. Dadurch steigt das Risiko von Akne und Infektionen.

Maßnahmen nach dem Sonnenbad

Und nicht zuletzt die Pflege nach dem Sonnenbad. Ob du es glaubst oder nicht, sie sind genauso wichtig wie die anderen Maßnahmen, die wir bereits erwähnt haben. Sie sorgen dafür, dass sich deine Haut entspannt, nachdem sie dem Stress der ultravioletten Strahlen ausgesetzt war.

Deine Haut befeuchten

Nach einer langen Zeit der Sonneneinstrahlung ist es üblich, dass die Haut trocken oder dehydriert ist. Dazu solltest du täglich zwischen 2 und 3 Liter Wasser trinken.

Auf der anderen Seite kannst du mit Feuchtigkeitscremes, die zusätzliche Nährstoffe liefern, für Feuchtigkeit sorgen. Produkte auf Basis von Aloe Vera oder Mandelöl sind definitiv eine gute Wahl.

Das Auftragen von feuchtigkeitsspendenden Produkten nach dem Sonnenbad hilft, die natürliche Feuchtigkeit der Haut wiederherzustellen.

Kalt duschen

Der Salpeter bzw. das Chlor muss nach dem Sonnenbad wieder von der Haut entfernt werden. Dazu empfiehlt es sich, kalt zu duschen. Dadurch kannst du die Sauerstoffversorgung deiner Haut verbessern und erhältst zusätzlich ein frisches Gefühl. Du kannst es mit einer neutralen Seife und einer sanften Trocknung ergänzen.

After-Sun-Produkte auftragen

Auf dem Markt gibt es Produkte, die speziell für die Pflege nach der Sonneneinstrahlung hergestellt werden. Zum Beispiel Cremes mit Aloe Vera, Kamille und einige mit Minzextrakten. Damit kannst du Rötungen und Entzündungen lindern, wenn du zum Beispiel einen Sonnenbrand hast.

Sie sind auch eine gute Wahl, wenn du zu empfindlicher Haut neigst. Für die beste Wirkung kannst du sie vor der Anwendung eine Weile in den Kühlschrank legen. Auf diese Weise wirken sie noch frischer, wenn du sie auf deiner Haut verreibst.

Haare schneiden

Manchmal sind Haarschäden, die durch lange Sonneneinstrahlung verursacht werden, irreparabel. In diesen Fällen ist es am besten, auch wenn es uns immer ein bisschen weh tut, mindestens 2 Fingerbreit der Haarspitzen abzuschneiden. Dadurch beseitigst du die Schäden und ermöglichst deinem Haar ein gesundes Wachstum.

Du kannst deine Haarpflege auch um feuchtigkeitsspendende Masken, Ampullen und andere nährende Behandlungen ergänzen. Vergiss jedoch nicht, täglich einen Hitzeschutz zu verwenden!

Was ist beim Sonnenbad zu beachten?

Durch die Sonneneinstrahlung erhältst du eine Bräunung, die gleichzeitig die Ästhetik deiner Haut verbessert. Man muss jedoch bedenken, dass zu viel Sonneneinstrahlung schädlich ist. Um die Risiken zu minimieren, ist es daher wichtig, vor, während und nach dem direkten Kontakt mit der Sonne bestimmte Vorsichtsmaßnahmen zu treffen.

Wenn die Haut sehr empfindlich ist und sich zu schnell rötet, ist es ideal, die Pflege zu maximieren, um die Risiken zu mindern. Neben dem Sonnenschutzmittel können auch andere Elemente wie Hüte, lange Kleidung und Sonnenbrillen helfen. Vergiss das nicht!

Es könnte dich interessieren ...
So schützt du dich am Strand vor zu viel Sonne und Hitze
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
So schützt du dich am Strand vor zu viel Sonne und Hitze

Ob dein Strand nun am Meer, See oder Fluss liegt, ist egal, denn die Auswirkungen von Sonne und Hitze sind auf deinen Körper immer gleich.