Mit diesen Lebensmittel kannst du deinen Vitamin-E-Bedarf decken

· 10 März, 2019
60 g Sonnenblumenkerne liefern dir bereits 90% der empfohlenen Tagesmenge an Vitamin E. 

Eine vielseitige, ausgewogene Ernährung mit ausreichend Vitaminen ist grundlegend für einen gesunden Körper. Zu den wichitgsten Nährstoffen gehört unter anderem Vitamin E. Es handelt sich um ein fettlösliches Vitamin mit antioxidativen Eigenschaften, das schädliche Auswirkungen durch Fettoxidation verhindert. Erfahre heute, wie du deinen Vitamin-E-Bedarf durch eine gesunde Ernährung decken kannst.

Aus aktuellen Studien geht die Wichtigkeit dieses Vitamins hervor, das im Kampf gegen die schädlichen Auswirkungen freier Radikale eine grundlegende Rolle spielt. Dies ist außerordentlich wichtig, um chronische Krankheiten und die vorzeitige Alterung zu verhindern

Außerdem leistet dieses fettlösliche Vitamin auch einen wichtigen Beitrag für ein gesundes Immunsystem.

Samen sind wichtig, um deinen Vitamin-E-Bedarf zu decken

Samen sind wichtig, um deinen Vitamin-E-Bedarf zu decken

Viele pflanzliche Lebensmittel enthalten eine Fülle an Vitamin E, auch Trockenfrüchte.

So liefern 30 g Mandeln rund 7,4 mg Vitamin E. Auch Mandelmilch und Mandelöl versorgen dich mit diesem wichtigen Vitalstoff. Haselnüsse sind ebenfalls ein perfekter Snack nach einem langen Arbeitstag. Denn 30 g enthalten rund 20% des empfohlenen Tagesbedarfs.
Pinienkerne sind auch reich an Vitamin E. Eine Portion enthält ungefähr 2,6 mg. Du kannst dieses Vitamin auch durch Pinienkernöl erhalten. Des Weiteren liefern natürlich auch pflanzliche Milchsorten aus Trockenfrüchten viel Vitamin E.
  • Sonnenblumenkerne
  • Kürbiskerne
  • Sesam

Ein Viertel einer Tasse mit Sonnenblumenkernen liefert 90,5% des täglichen Bedarfs an Vitamin E. Du solltest diese leckeren Kerne deshalb täglich vezehren, aber ohne Salz und am besten roh.

Gemüse

Vitamin-E-Bedarf durch Gemüse decken

Du kannst deinen täglichen Vitamin-E-Bedarf auch durch Gemüse decken. Insbesondere grünes Blattgemüse, wie Mangold oder Spinat, enthalten viel Vitamin E und auch K, A und C. Darüber hinaus sind auch Senfblätter zu empfehlen, die nicht nur Vitamin E, sondern auch viele andere Nährstoffe liefern.

  • Vitamin K ist wichtig für den Blutgerinnungsprozess. In der Leber wird dieses Vitamin benötigt, um Gerinnungsfaktoren für das Blut herzustellen.
  • Für die Bildung und Gesundheit der Zähne, des weichen Gewebes, der Knochen und der Membrane ist Vitamin A sehr wichtig. Auch für die Sehfähigkeit und andere Funktionen braucht der Organismus diesen Vitalstoff.
  • Folsäure wird für die Reifung strukturaler Proteine und für Hämoglobin benötigt. Sie ist auch für das Nervensystem und für kognitive Prozesse sehr wichtig.
  • Vitamin C ist grundlegend für das Wachstum und die Regeneration von Gewebe im gesamten Körper.

Spinat liefert nicht nur Kalzium und Folsäure, sondern auch Vitamin E. Bereite dir ein Sandwich oder einen Salat mit Salatblättern zu, um davon zu profitieren!

Schon gelesen? Mückenschutzmittel mit Vitamin B1

Pflanzenfette

Sonnenblumenöl

Auch pflanzliche Öle können dazu beitragen, deinen täglichen Vitamin-E-Bedarf zu decken. Dieses fettlösliche Vitamin ist reichlich darin enthalten.

Besonders hervorzuheben ist beispielsweise Weizenkeimöl. Ein Esslöffel enthält 100% des täglichen Bedarfs an Vitamin E. 

Auch Sonnenblumenöl ist eine gute Wahl, denn 100 g enthalten rund 50 mg des Vitamins. Du kannst es außerdem auch zum Kochen verwenden.

Wie du siehst, kannst du deinen Vitamin-E-Bedarf ganz einfach mit verschiedensten Lebensmitteln decken, es gibt also keinen Grund für einen Mangel!

  • Brigelius-Flohé, R., & Traber, M. G. (1999). Vitamin E: function and metabolism. FASEB Journal : Official Publication of the Federation of American Societies for Experimental Biology. https://doi.org/10.1096/fasebj.13.10.1145
  • Traber, M. G., & Atkinson, J. (2007). Vitamin E, antioxidant and nothing more. Free Radical Biology and Medicine. https://doi.org/10.1016/j.freeradbiomed.2007.03.024
  • Traber, M. G. (2007). Vitamin E Regulatory Mechanisms. Annual Review of Nutrition. https://doi.org/10.1146/annurev.nutr.27.061406.093819
  • Traber, M. G., & Sies, H. (1996). Vitamin E in Humans: Demand and Delivery. Annual Review of Nutrition. https://doi.org/10.1146/annurev.nu.16.070196.001541