Tipps für leckere und gesunde Smoothies

7 Juli, 2018
Grüne Smoothies sind eine gute Grundlage für eine ausgewogene Ernährung. Sie entgiften den Körper und enthalten eine Menge Antioxidantien.

Grüne Smoothies liegen derzeit im Trend. Sie sind eine ausgewogene Quelle für Nährstoffe und eine gesunde Alternative zu gesüßten Fruchtsäften. Hier zeigen wir dir, was du für leckere und gesunde Smoothies brauchst.

Lies weiter, um zu erfahren, welche Zutaten du verwenden kannst und wie grüne Smoothies deiner Gesundheit zu Gute kommen.

Gesunde Smoothies sind grün

Smoothies sind eine leckere und einfache Art, viel Obst und Gemüse in deine Ernährung zu integrieren. Wir können besonders die grünen Smoothies empfehlen, weil sie viele Nährstoffe enthalten.

Du kannst sie aus Gemüse, Obst, Getreide, Nüssen und kaltgepressten Ölen nach Geschmack zusammenstellen. Sie enthalten keine Milchprodukte oder raffinierten Zucker. Deshalb sind sie besonders gesund und auch für Vegetarier und Veganer geeignet.

Die grüne Farbe der Smoothies kommt daher, dass die grünen Pigmente im Gemüse andere Farben überdecken. Das bedeutet jedoch nicht, dass grüne Smoothies nicht fruchtig und süß schmecken können. 

Auch wenn man grüne Smoothies inzwischen in vielen Geschäften kaufen kann, ist es besser, sie zu Hause selber zu machen. So kannst du frisches und saisonales Gemüse verwenden und besonders gesunde Smoothies herstellen. Alles, was du dazu brauchst, ist ein Mixer.

Auch interessant:

7 nahrhafte Frühstücks-Smoothies für jeden Tag der Woche

Welche Vorteile haben grüne Smoothies?

Gesunde Smoothies enthalten Gurke

Grüne Smoothies haben eine Menge gute Eigenschaften:

  • Zunächst einmal eignen sie sich wunderbar, um ein gesundes Gewicht zu erreichen. Sie sorgen für eine optimale Nährstoffaufnahme im Darm.
  • Bei Diäten halten dich Smoothies länger satt.
  • Durch ihren hohen Gehalt an Antioxidantien beugen grüne Smoothies der Alterung der Zellen vor.
  • Außerdem verbessern sie die Funktion der Organe. Sie entgiften den Körper und geben dir neue Energie.
  • Smoothies sind leicht zu verdauen. Zudem verbessern sie die Funktion der Verdauungsorgane und beugen Verdauungsproblemen vor.
  • Ihre entwässernden Eigenschaften machen Smoothies ideal, um Flüssigkeitseinlagerungen und Völlegefühl vorzubeugen.
  • Die Nährstoffe in grünen Smoothies stärken Haare und Nägel.
  • Grüne Smoothies geben dir Energie und machen dich fit für den Tag.

Dieser Beitrag könnte dir auch gefallen:

Schlank dank Gurken-Zitronen-Minz-Smoothie!

Wann solltest du grüne Smoothies trinken?

Die beste Zeit, um Smoothies zu genießen, ist morgens zum Frühstück. Falls du nach dem Smoothie noch Hunger hast, kannst du später ein wenig feste Nahrung zu dir nehmen.

Wenn du noch nicht an Smoothies gewöhnt bist, solltest du sie zunächst etwas wässriger zubereiten, wie einen Saft. Den kannst du über den Vormittag verteilt trinken.

Ab und zu kannst du dein Mittagessen durch einen Smoothie ersetzen. Das ist zum Beispiel sinnvoll, wenn du am Vortag zu viel gegessen hast. Es entlastet außerdem dein Verdauungssystem.

Zum Abendessen solltest du auf Smoothies verzichten. Sie wecken nämlich den Körper auf, was dich wiederum am Schlafen hindert.

Wir empfehlen dir auch diesen Artikel:

Shakes, die eine Mahlzeit ersetzen können

Grüne Smoothies selber machen

Gesunde Smoothies bestehen aus diesen 3 Grundzutaten:

1. Grüne Blätter

Gesunde Smoothies enthalten Spinat

Grüne Blätter sind die Hauptzutat für deinen Smoothie, die ihm die charakteristische grüne Farbe verleiht. Es gibt verschiedene Zutaten, die du verwenden kannst:

  • Stangensellerie
  • Spinat
  • Mangold
  • Rucola
  • Petersilie
  • Rote Beete-Blätter
  • Feldsalat
  • Brunnenkresse
  • Rübenblätter
  • Grünkohl

Versuche, biologisch angebaute Gemüsesorten zu kaufen. So vermeidest du, dass Pestizide in deinem Smoothie landen!

2. Obst

Obst gibt deinem Smoothie Geschmack und Süße. Eine oder zwei Sorten pro Smoothie reichen aus. Probiere die folgenden Sorten:

  • Apfel
  • Birne
  • Erdbeeren
  • Cranberries
  • Ananas
  • Papaya
  • Banane

Außerdem kannst du ein wenig Schale von einer Bio-Zitrone für den Geschmack hinzufügen.

Lies hier weiter:

Die besten Obstsorten zum Abnehmen

3. Superfoods

Gesunde Smoothies sind lecker

Um deinen Smoothie abzurunden, solltest du ein oder zwei dieser „Superfoods“ hinzufügen. Diese Lebensmittel verfügen auch in kleinen Mengen über besonders viele Nährstoffe. So verwandelst du deinen Frühstücks-Drink in einen wahren Zaubertrank.

  • kaltgepresste Öle (Kokos, Leinsaat, Weizenkeim)
  • getrocknete Früchte (Pflaume, Rosine, Aprikose)
  • Samen und Nüsse
  • Haferflocken
  • Hirse
  • Erbsenprotein
  • Hanfsamen
  • Maca
  • Zimt
  • Ingwer
  • Moringa
  • Weizengras
  • Kurkuma
  • Kakao

Falls du deinen Smoothie ein wenig süßen möchtest, solltest du Stevia verwenden. Allerdings sind Smoothies oft durch die Früchte schon süß genug.

Grundrezept für grüne Smoothies

Hier ist eine Idee für einen Smoothie, den du ganz einfach in deinen täglichen Speiseplan einbauen kannst:

Zutaten

  • 1 Banane
  • 1 Apfel
  • Stevia nach Geschmack (Achtung: nur eine kleine Menge verwenden!)
  • 50 g Spinat
  • 1 Esslöffel natives Kokosöl
  • 1 Esslöffel Haferflocken
  • 5 Walnüsse
  • 1 Teelöffel Kakao
  • 1 Tasse Wasser oder Pflanzenmich

Zubereitung

Gib alle Zutaten zusammen in einen Mixer und verarbeite sie solange, bis ein homogenes Mixgetränk entsteht. Genieße deinen grünen Smoothie!

Auch interessant