So kannst du testen ob ein Ei frisch ist

· 17 Oktober, 2018
Weltweit werden große Mengen an Eiern konsumiert, aber viele können den Unterschied zwischen einem frischen und einem schlechten Ei trotzdem nicht feststellen. Erfahre hier, wie das geht.

Eier zählen zu den meistkonsumierten Proteinquellen. Daher solltest du wissen, wie du testen kannst ob ein Ei frisch ist. Weltweit werden große Mengen an Eiern konsumiert, aber viele können den Unterschied zwischen einem frischen und einem schlechten Ei trotzdem nicht feststellen.

In einem Karton mit 12 oder 24 Eiern können immer 3 bis 4 schlechte dabei sein. Im folgenden Artikel zeigen wir dir, wie schlechte Eier aussehen und weitere interessante Fakten.

Das Äußere ist ausschlaggebend

Die Eierschale schützt das Eis vor Bakterien der Außenwelt. Es gibt jedoch einige Mikroorganismen, die – unter bestimmten Umständen – die Schale durchdringen und sich im Eigelb ansiedeln können.

Daher ist es wichtig, sich die Eierschale genau anzugucken.

  • Ein gutes Ei hat eine starke Schale ohne jegliche Flecken.
  • Wenn dir ein kleines Loch oder ein Riss auffällt, solltest du das Ei lieber nicht essen bzw. kaufen.
  • Weichere Schalen lassen eher kleine Bakterien ins Innere des Eis eindringen. Eier mit weicher Schale werden sogar sehr viel schneller schlecht.

Hagelschnüre und Eiweiß

Anhand des Eiweißes testen ob ein Ei frisch ist

Ein eindeutiges Anzeichen dafür, wie frisch ein Ei ist, ist der Zustand der Hagelschnüre. Die Hagelschnüre sind bewegliche weiße Formationen, die das Eigelb in der Mitte des Eies halten.

Wenn du ein Ei öffnest und diese Formationen noch deutlich zu sehen sind, ist das Ei definitiv frisch. Je mehr Hagelschnüre, desto frischer ist das Ei.

Das Eiweiß ist ebenfalls ein aufschlussreicher Faktor. Wenn sich das Eiweiß zu leicht trennen lässt, ist das Ei nicht mehr frisch.

Zum Kontrollieren des Eiweißes und der Hagelschnüre muss man das Ei allerdings öffnen. Dies kann man offensichtlich nicht in einem Supermarkt machen. Dort sollte man daher auf die vorher genannten äußerlichen Methoden zurückgreifen.

Schau dir auch diesen Artikel an:

Eier zum Frühstück? Klar! Wir haben 2 Ideen

Das Eigelb ist ein weiterer Frische-Indikator

Ein weiterer Faktor, mit dem du testen kannst ob ein Ei frisch ist, ist der Zustand des Eigelbs. Es sollte nicht lose herumschwimmen, sondern einen festen Platz haben, wie die anderen Bestandteile. Bewege das Ei hin und her, um zu schauen ob das Eigelb vom Eiweiß festgehalten wird.

Das Ei ist nicht mehr frisch, wenn sich das Eigelb mit jedem kleinen Impuls hin und her bewegt. Außerdem sollte das Eigelb klar, kompakt und ganz aussehen.

Unregelmäßigkeiten im Eigelb oder im Eiweiß deuten darauf hin, dass das Ei nicht mehr frisch oder sogar kontaminiert ist.

Lesetipp: Das kannst du mit Eierschalen machen!

Andere Anzeichen dafür, um zu erkennen, ob ein Ei frisch ist

Weitere Methoden um zu testen ob ein Ei frisch ist

Der Geruch eines Eies ist das eindeutigste Zeichen dafür, wie frisch es ist. Wenn es schlecht riecht, solltest du es sofort entsorgen.

Der Wasserglas-Test

Alles was du brauchst, um festzustellen, ob ein Ei frisch ist, ist ein mittelgroßes Glas. Fülle es bis kurz unter dem Rand mit Wasser und gib danach das Ei hinein. Wenn das Ei untergeht, ist es frisch.

  • Wenn das Ei schwimmt ist es nicht mehr so frisch und vielleicht sogar ungenießbar. Es zu essen könnte gesundheitsschädigend sein.

Welche Gefahren birgt ein schlechtes Ei für den menschlichen Körper?

Testen ob ein Ei frisch ist um Gefahren zu meiden

In Holland gab es 2017 einen riesigen Ei-Skandal. Dieser Skandal beruhte auf einer weit verbreiteten Kontamination von Hennen und Eiern, durch ein Pestizid namens Fipronli, das der Gesundheit schadet.

Abgesehen von Pestiziden sind Salmonellen die größte Gefahr, die von schlechten Eiern ausgeht. Diese Krankheit wird von einem gefährlichen Virus verursacht, der die Eierschale leicht passieren und sich im Eigelb vermehren kann.