Seelenleid macht uns krank

Kummer und Sorgen müssen geheilt werden, um eine gute Lebensqualität zu genießen.

Bestimmt kennen Sie diese Situationen: vor einer Prüfung mussten Sie ständig auf die Toilette, dieser Stein im Bauch vor einer erwarteten Nachricht, diese unerträglichen Schmerzen in der Brust, wenn jemand etwas Unangebrachtes sagt oder tut…

Diese Situationen zeigen uns unwiderlegbar, dass Körper und Geist eng verbunden sind. Bei Seelenleid meldet sich auch der Körper mit Beschwerden. Dies nennt man in der Psychologie „Somatoforme Störung“.

Somatoforme Störung: unsere Seele leidet

Somatoforme Störungen treten meist auf, wenn wir intensive Gefühle erleben, vor allem Gefühle, die wir nicht in der Lage sind zu verarbeiten und negativ auf uns wirken. Hier ein Beispiel, um dies zu veranschaulichen: Sie bemühen sich sehr am Arbeitsplatz, doch Ihr Chef ignoriert diez und deshalb sind Sie unzufrieden. Sie kommen niedergeschlagen und mutlos nach Hause, haben Kopfschmerzen und leiden wahrscheinlich unter Schlaflosigkeit. Diese Streßsituation kann sogar ein Magengeschwür oder eine Depression hervorrufen. Wenn Sie nicht handeln, alles nur schlucken und Ihren Kummer niemandem mitteilen, können gesundheitliche Folgen auftreten.

Dasselbe geschieht, wenn uns jemand das Herz bricht, wenn zum Beispiel eine Beziehung zu Ende geht und wir die Situation nicht meistern können. Unser Kummer wird Tag für Tag an uns nagen, solange bis wir davon krank werden, nicht aus physiologischen Gründen sondern aufgrund unserer angeschlagenen Psyche.

Hier listen wir einige Krankheiten auf, die eine somatoforme Störung verursachen kann:

  • Koronare Herzkrankheiten: Druck, Konkurrenzdrang usw. können diese Erkrankung auslösen.
  • Spannungskopfschmerzen: Diese Erkrankung ist die häufigste Erscheinungsform, wenn irgendein Problem auftritt.
  • Bronchialastma: Streß und Gemütszustand können Astmakrisen auslösen.
  • Ischiasssyndrom: Rückenschmerzen, besonders in der Lumbar-Region ist eine der häufigsten Gründe für eine Krankmeldung und tritt häufig im Zusammenhang mit emotionalen Problemen oder bei erhöhtem Druck auf.
  • Ekzeme: Die Haut weist Bläschen oder Krusten auf, der Juckreiz ist sehr stark und hängt häufig mit Streß zusammen.

Öffnen Sie sich und befreien Sie sich von Ihrem Seelenleid

Es ist nicht immer einfach. Oft befinden wir uns in Lebenssituationen, in denen es uns schwer fällt rechtzeitig zu reagieren. Wir  brauchen einen Job um leben zu können, Streßsituationen hängen häufig damit zusammen. Wir können unangenehme Situationen oft nicht beeinflußen, unser Leben ist ein Weg, auf dem nicht alles voraussehbar ist und der nicht immer unseren seelischen Frieden garantieren kann… Aus diesem Grund müssen wir darauf vorbereitet und gut gewappnet sein, wir müssen geschickt Grenzen setzen und klar und deutlich aussprechen, was wir möchten, unser Selbstwertgefühl stärken und nicht zulassen, in den Abgrund der Wehrlosigkeit zu fallen…

Es ist normal Nervosität, Angst oder Beklemmung zu spüren, aber nur in bestimmten Momenten und auch nur vorübergehend. Wenn diese Gefühle lang anhalten, wird unser Körper schlapp machen und erkranken. Das seelische Leid muss geheilt werden oder zumindest behandelt werden, um eine gute und verdiente Lebensqualität zu erreichen.

Kategorien: Schönheit Tags:
Auch interessant