Spannungskopfschmerzen: einfache und wirksame Hausmittel

· 13 April, 2015

Bei Spannungskopfschmerzen handelt es sich um ein sehr häufig auftretendes Leiden – fast jedem Erwachsenen sind diese oft sehr unangenehmen Schmerzen bekannt. Sie ziehen sich meist von der Stirn bis in den Nacken und werden oft durch Stress verursacht, doch es gibt dafür auch andere Gründe. In diesem Beitrag empfehlen wir einfache aber wirksame Hausmittel, um Spannungskopfschmerzen zu behandeln, bevor diese chronisch werden.

Spannungskopfschmerzen – Ursachen herausfinden

kopfschmerz

Wenn Spannungskopfschmerzen an 7 bis 10 Tagen im Monat auftreten, werden diese als episodisch betrachtet. Wenn sie jedoch jeden Monat zwei Wochen lang durchgehend vokommen, ist das Risiko, dass die Kopfschmerzen chronisch werden sehr hoch. 

Dass sich Müdigkeit nach einem anstrengenden Tag durch Kopfschmerzen bemerkbar macht ist ganz normal. Meist ist der Schmerz wie ein Band, der sich um Stirn, Schläfen und den Hals zieht, oder wie eine drückende Last auf dem Kopf wirkt. Diese Schmerzen können einfach von Migräne unterschieden werden, da letztere nur einseitig auftaucht.

Doch was sind die häufigsten Ursachen für Spannungskopfschmerzen? Anschließend zählen wir einige davon auf:

  • Muskelanspannung: Wer lange Zeit in derselben Position angespannt verweilt (einseitige Haltungen über mehrere Stunden) kann als Fogle davon an Spannungskopfschmerzen leiden. Typische Beispiele sind langes Arbeiten vor dem Computer oder einer Maschine in einer Fabrik, wo ständig dieselben Bewegungen durchgeführt werden.
  • Überlastete Augen: Wer über Stunden mit fixiertem Blick vor dem Bildschirm sitzt oder lange ohne Unterbrechung studiert, kann durch die Überlastung der Augen ebenfalls an Spannungskopfschmerzen leiden.
  • Stress: Die Hektik im Alltag, Sorgen und Ängste haben auch Nebenwirkungen. Deshalb ist es wichtig, Stressbewältigung zu lernen – so kann die Lebensqualität verbessert und auch Spanunngskopfschmerzen vorgebeugt werden.
  • Schlechte Essgewohnheiten: Trinkst du zum Frühstück nur eine Tasse Kaffee? Oder du verzichtest auf das Abendessen, um abzunehmen? Diese Gewohnheiten sind ungesund, da der Körper nicht mit den nowendigen Nährstoffen versorgt wird. Die Folgen können beispielsweise Schwächegefühl sowie Kopfschmerzen sein.
  • Erhöhter Blutdruck: Bluthochdruck kann ebenfalls eine direkte Ursache für Spannungskopfschmerzen sowie Schwindel und Unwohlsein sein. Das Herz wird dabei nämlich stärker belastet.

Hausmittel gegen Spannungskopfschmerzen

kopfschmerz1

 

1. Hitze-Kälte-Anwendungen

Hitze- und Kälteanwendungen sind ein hervorragendes Mittel gegen Kopfschmerzen. Wenn du also mit dumpfendem, drückenden Schmerz nach Hause kommst, bereitest du dir am besten einen kalten Umschlag mit entspannendem Apfelessig vor: Einfach ein Tuch damit befeuchten und kurz in den Kühlschrank legen. Danach ungefähr 15 Minuten lang auf die Stirn legen und anschließend heiß duschen. Die Dusche sollte nur ein paar Minuten dauern, damit das heiße Wasser auf dem Nacken wirken kann. Danach empfehlen wir dir, dich 15 – 20 Minuten lang zu entspannen und erneut einen kalten Umschlag aufzulegen. Jetzt verwendest du für diesen am besten einen kalten Lavendel- oder Rosmarintee. Diese Anwendung ist sehr einfach und sehr wirksam.

2. Ingwertee

In verschiedenen Beiträgen haben wir bereits über die gesundheitsfördernden Eigenschaften des Ingwers gesprochen. Zu den bekanntesten Vorzügen zählt die natürliche schmerzstillende Wirkung ohne Nebeneffekte. Ingwer ist ein ausgezeichnetes Mittel! Er wirkt auch entzündungshemmend und ist bei Spannungskopfschmerzen sehr zu empfehlen. Um davon zu profitieren, kannst du einfach ein Stück Ingwer reiben (einen Esslöffel) und danach mit einer Tasse heißem Wasser überbrühen. Kurz ziehen lassen und danach langsam trinken.

3. Pfefferminzmaske für die Augen

Diese wird wie folgt hergestellt:

  • Einen Pfefferminztee aus 10 Blättern und einem halben Glas Wasser herstellen. Diesen danach im Kühlschrank kaltstellen.
  • Ein Tuch mit dem Tee befeuchten.
  • Entspannt hinliegen und das befeuchtete Tuch auf die Augen legen. Du solltest dich so mindestens 20 Minuten lang entspannen.
  • Du wirst dich damit frischer fühlen, die Augen entspannen sich und auch der Körper durch die beruhigende Wirkung der Minze.
  • Sobald der Umschlag warm wird, kannst du ihn erneut mit dem kalten Tee befeuchten.
  • Du kannst dafür auch Minzöl verwenden.

4. Olivenöl und Zitronensaft

olivenöl-zitronen-kur

Hier handelt es sich um ein sehr bekanntes Hausmittel: Olivenöl wirkt entzündungshemmend, versorgt den Körper mit Feuchtigkeit und verbessert die Durchblutung. In Kombination mit Zitronensaft erhältst du ein sehr wirksames Naturheilmittel, das auch bei Spannungskopfschmerzen sehr hilfreich ist. Einfach einen Löffel Olivenöl mit 3 Tropfen Zitronensaft einnehmen und danach zum Beispiel mit der zuvor beschriebenen Pfefferminzmaske entspannen.