Schuhe mit Absatz schmerzfrei tragen – 7 Tipps

· 24 Juli, 2018
Lies dir diese Tipps durch, damit du Schuhe mit Absatz länger tragen kannst, ohne Schmerzen zu spüren.

Viele Frauen tragen gerne Schuhe mit Absatz und haben keine Probleme mit ihnen. Doch es gibt andere, die sie lieber nicht benutzen. Das liegt weniger daran, dass sie ihnen nicht gefallen, sondern viel mehr hat es damit zu tun, dass sie ganz schöne Schmerzen an den Füßen hervorrufen können.

Füße sind anatomisch gesehen nicht dazu gemacht, um in Schuhe mit Absatz zu passen. Deswegen können sie Probleme wie Schmerzen, Blasen, Schwellungen oder Wundscheuern erzeugen. Mit den folgenden Tipps kannst du Ärgernissen abhelfen und so mehr Zeit in deinen Stöckelschuhen verbringen. Lass dir bloß nicht unsere Ratschläge entgehen!

7 Tipps, um Schuhe mit Absatz zu tragen

Im Folgenden bieten wir dir einige Ratschläge an, mit denen du Schmerzen und Unbequemlichkeiten, die das Tragen von Absatzschuhen mit sich bringt, vermindern oder verhindern kannst. Gib gut Acht!

1. Die Schuhe mit Absatz richtig anprobieren

Ersatz für den Notfall

Zu allererst ist es wichtig, die richtige Schuhgröße zu wählen. Sowohl große als auch kleine Absätze können Schmerzen verursachen. Es scheint offensichtlich, doch das ist es nicht. Es ist wirklich grundlegend, Schuhe in der richtigen Größe zu kaufen, um darin gehen zu können.

Deswegen ist es wichtig, die Schuhe anzuprobieren, etwas mit ihnen zu gehen und darauf zu achten, dass der Absatz mit dem Mittelpunkt der Ferse übereinstimmt. So wird das Gewicht des Körpers besser verteilt und man vermeidet mögliche Verletzungen.

Wenn du nicht daran gewöhnt bist, Schuhe mit Absatz zu tragen, oder wenn sie dir normalerweise Schmerzen bereiten, dann überschreite besser nicht eine Höhe von 5 Zentimetern und wähle ein Paar mit einem breiten Absatz. Wenn du auf diese Punkte achtest, dann kannst du die Schuhe länger tragen.

2. Benutze ein Spray, um die Schuhe mit Absatz zu weiten

Manche Schuhe weiten sich ausgerechnet an der Spitze aus. Das wird schlimmer, wenn die Füße zum Beispiel abends, nachdem man den ganzen Tag unterwegs war, etwas anschwellen. Dafür empfehlen wir dir den folgenden Tipp:

Anleitung:

  • Den Schuh von innen einsprühen.
  • Die Schuhe anziehen.
  • Benutze die Schuhe und gehe etwa 20 Minuten in ihnen.
  • Wiederhole diese Schritte 24 Stunden später.
  • Falls notwendig, wiederhole den Prozess, bis die Schuhe sich gut an deine Füße angepasst haben.

3. Benutze Polster

Es gibt kleine, weiche Polster, die man an bestimmten Stellen des Fußes anbringen kann, um Schmerzen zu vermeiden. Sie sind sehr praktisch und lassen sich schnell anwenden. Hab einfach immer ein paar in deiner Handtasche für den Notfall bereit. Es gibt zwei verschiedene Arten:

  • Für die Zehballen. Dort gibt es oft Schmerzen, weil der Fuß an sich an dieser Stelle krümmt und außerdem das Gewicht trägt.
  • Für die Ferse. Hier gibt es manchmal durch Scheuern Verletzungen der Haut.

4. Einlagen für Schuhe mit Absatz

Hierbei handelt es sich um Einlagen, die in den Schuh gelegt werden. So scheuert der Fuß nicht mehr gegen den Schuh, gerade so, als hätte man Socken an. Sie sind ideal für Schuhe, die an einer bestimmten Stelle scheuern. Schmerzen werden erleichtert und man kann den Absatz weiter tragen.

5. Die Zehen verbinden

Dieser Trick ist sehr einfach und effektiv. Man verbindet den dritten und vierten Zeh jedes Fußes mit einem Klebeband. Der Trick funktioniert, weil der Nerv, der den Schmerz weiterleitet, unterbunden wird, wenn man die zwei Zehen verbindet.

6. Die Schuhe in den Gefrierschrank stecken

Dieser Trick funktioniert besonders gut, wenn die Schuhe etwas eng sitzen. Durch das Einfrieren breitet sich das Wasser aus. Dadurch entsteht ein mechanischer Effekt, der die Schuhe langsam ausweitet. Außerdem unterstützt die Kälte den Blutkreislauf, was Schmerzen lindert.

Anleitung:

  • Zwei Plastiktüten mit Wasser füllen.
  • Eine in jeden Schuh stecken.
  • Stelle sie in den Gefrierschrank.
  • Lass sie dort ein paar Stunden.
  • Nimm die Tüten zum Schluss aus den Schuhen und ziehe dir die Schuhe an.
Viele Schuhe mit Absatz

7. Nimm dir ein Paar bequeme Schuhe zum Austauschen mit

Es ist immer von Vorteil noch ein paar Ersatzschuhe in der Handtasche dabei zu haben. So kannst du im Notfall wechseln. Je größer eine Verletzung, je länger dauert es, bis sie heilt.

Mit diesen Tipps kannst du auch mal Schuhe mit Absatz die ganze Nacht oder einen ganzen Arbeitstag lang tragen. Wähle die Schuhe aus, die deinen Bedürfnissen am besten entsprechen und probiere sie unbedingt an. Erzähl uns dann, welche du benutzt hast und wie es dir erging!