Schlüssel für eine gute Haltungshygiene

30 September, 2020
Eine gute Haltungshygiene hilft dir, die Auswirkungen zu vermeiden, die ein sitzender Lebensstil auf deine Wirbelsäule hat. Je weniger und schlechter du dich bewegst, desto stärker leiden deine Gelenke. Erfahre heute, was du dagegen unternehmen kannst.

Die Haltungshygiene beinhaltet eine Reihe von Empfehlungen, um Rückenschmerzen zu vermeiden und gleichzeitig deine Wirbelsäule angemessen zu schützen. Diese Knochengruppe ist für das tägliche Leben von entscheidender Bedeutung.

Viele Menschen leiden häufig unter Nackenschmerzen oder Beschwerden im unteren Rückenbereich. Obwohl es unterschiedliche Ursachen für diese Schmerzen gibt, ist nur ein geringer Prozentsatz auf ernsthafte Erkrankungen zurückzuführen.

In vielen Fällen ist der moderne Lebensrhythmus der entscheidende Auslöser für das Auftreten dieser Schmerzen. Denn der sitzende Lebensstil ist ein Umstand, der Rücken- und Nackenbeschwerden verursacht. Darüber hinaus entsteht daraus auch sehr häufig eine schlechte Körperhaltung.

Daher wollen wir in unserem heutigen Artikel die Folgen eines sitzenden Lebensstils betrachten und dir die Schlüssel für eine gute Haltungshygiene aufzeigen.

Welche Konsequenzen hat ein sitzender Lebensstil?

Allgemeine Inaktivität führt zu einem sitzenden Lebensstil. Das beinhaltet das Verharren in der gleichen Sitzhaltung über einen langen Zeitraum. Daher verursacht diese mangelnde Veränderung der Körperhaltung schlaffe und taube Muskeln und Sehnen.

Außerdem nutzen viele Menschen aufgrund des heutigen Lebensstils wesentlich häufiger ein Fahrzeug oder öffentliche Verkehrsmittel und laufen seltener, um sich fortzubewegen. Motorisierte Fahrzeuge sind nur ein weiteres Element, das den sitzenden Lebensstil fördert.

Aufgrund enger Terminpläne und des herrschenden Zeitdrucks sind viele berufstätige Menschen körperlich weniger aktiv. Dies wiederum führt zu einem höheren Durchschnittsgewicht und der globalen Adipositas-Epidemie.

Haltungshygiene - übergewichtige Frau
Übergewicht ist zu einer Epidemie geworden; teilweise durch den inzwischen in der Gesellschaft weit verbreiteten sitzenden Lebensstil.

Lies auch dies: Bewegungsmangel in der Kindheit: eine zunehmende Epidemie

Was ist Haltungshygiene?

Haltungshygiene dient zur Erhaltung der Knochengesundheit und der Vorbeugung muskulärer Konsequenzen aufgrund eines sitzenden Lebensstils. Grundsätzlich sprechen wir dabei über Korrekturen beim Sitzen und Stehen sowie der Veränderung deiner Schlafhaltung.

Darüber hinaus hilft dir aktive Haltungshygiene auch dabei, Gewichte auf gesunde Weise zu heben und körperliche Aktivitäten auf korrekte Weise durchzuführen. So kannst du viele Verletzungen vermeiden. Nachfolgend sehen wir uns die Schlüsselaspekte für eine gute Haltungshygiene genauer an.

Gute Haltungshygiene: Achte beim Sitzen und Stehen auf die richtige Körperhaltung

Wir empfehlen dir folgende Maßnahmen:

  • Vermeide es, für lange Zeit in derselben Haltung zu verbringen, idealerweise nicht länger als 30 Minuten.
  • Wenn du sitzt, solltest du auf eine korrekte Körperhaltung achten, ohne deinen Kopf dabei nach vorne zu lehnen.
  • Halte deinen Kopf und deinen Oberkörper in einer geraden Linie.
  • Außerdem solltest du nicht über einen längeren Zeitraum mit nach oben oder nach unten gerichtetem Kopf verbringen.
  • Wenn du einen Computer benutzt, solltest du den Bildschirm auf Augenhöhe positionieren. Die Tastatur sollte breit und groß sein.
  • Trage immer deine Brille, wenn du schlechte Augen hast.
  • Darüber hinaus solltest du Stühle nutzen, die deinen Rücken unterstützen. Außerdem solltest du deine Füße auf den Boden stellen können. Am besten eignen sich Stühle mit Armlehnen.

Anpassungen deiner Schlafposition

Schlafe auf der Seite und auf dem Rücken. Außerdem solltest du nur ein einziges Kissen nutzen, das weder zu hoch noch zu niedrig ist.

Genau wie in der aufrechten Haltung musst du auch beim Liegen deinen Kopf und deinen Oberkörper in eine gerade Linie bringen. Allerdings solltest du dabei deine Hände nicht unter deinen Kopf legen oder auf dem Bauch liegen. Darüber hinaus ist auch deine Matratze sehr wichtig für eine gute Haltungshygiene beim Schlafen. Denn eine schlechte Matratze wird es dir unmöglich machen, eine gute Schlafhaltung einzunehmen.

Schlafe ausschließlich in deinem Bett. Es ist kontraproduktiv, wenn du dich auf Möbeln wie Sofas oder Sesseln ausruhst, denn sie sind nicht zum Schlafen gemacht.

Dies könnte dich auch interessieren: Die richtige Matratze für einen guten Schlaf

Verändere deine Haltung beim Tragen von Gewichten

Wenn du Gewichte heben musst oder einen Beruf hast, bei dem du körperlich arbeiten musst, ist es wichtig, die folgenden Empfehlungen zu beachten:

  • Beim Tragen von Gewichten oder eines Rucksacks solltest du die Last zwischen den oberen Gliedmaßen und den Schultern verteilen.
  • Wenn du einen schweren Gegenstand vom Boden aufheben musst, beuge deine Knie, wenn du danach greifst.
  • Außerdem solltest du stets eine Leiter oder einen kleinen Hocker verwenden, wenn du Gegenstände erreichen willst, die sich oberhalb deiner Schulterhöhe befinden.
  • Trage schwere Gegenstände immer nahe an deinem Körper.
  • Darüber hinaus solltest du eine korrekte Körperhaltung erlernen, bei der du besonders auf die Ausrichtung deiner Wirbelsäule und die richtige Lastenverteilung achtest.
Haltungshygiene - Kinder mit Schulranzen
Schultaschen sind ein tägliches Gewicht und Kinder müssen den Umgang damit erlernen.

Regelmäßige körperliche Aktivität

Wir empfehlen dir, mehrmals pro Woche eine aerobe körperliche Aktivität durchzuführen. Beispiele hierfür sind Spazierengehen, Laufen, Schwimmen und Fahrrad fahren. Auf diese Weise wirst du einen Ausgleich für den sitzenden Lebensstil schaffen, den du häufig gezwungenermaßen leben musst.

Aber auch bei der Arbeit solltest du nach Möglichkeit aktiv bleiben. Darüber hinaus solltest du für deinen Arbeitsweg wann immer möglich auf Fahrzeuge verzichten und stattdessen laufen. Doch auch wenn du den ganzen Tag über zu Hause bist, kannst du einige Übungen und Aktivitäten in deinen Tag einbauen, um beweglich zu bleiben. Du kannst beispielsweise hin und herlaufen, während du telefonierst.

Was ist das Ziel einer guten Haltungshygiene?

Der Hauptvorteil liegt im Schutz deiner Gelenke, die sich an der Wirbelsäule befinden. Außerdem vermeidest du Verkrampfungen im Rücken und im Nackenbereich. Gleichzeitig verbessert sich deine Beweglichkeit und dadurch vermindern sich bestehende Schmerzen.

Darüber hinaus ist es sehr wichtig, einen gesunden Lebensstil zu pflegen, Übergewicht zu vermeiden und dafür zu sorgen, weniger Stress im Leben zu haben.

Rücken- und Nackenschmerzen behindern dich und beeinträchtigen dein allgemeines Wohlbefinden. Außerdem sind dies häufig wiederkehrende Beschwerden. Bei manchen Patienten sind die Verkrampfungen und Verkürzungen im Rücken und Nackenbereich so ausgeprägt, dass sie eine spezifische Behandlung benötigen.

Wenn die Schmerzen länger anhalten oder zunehmend intensiver werden, empfehlen wir dir, deinen Hausarzt oder einen Wirbelsäulenspezialisten aufzusuchen. Sie werden eine professionelle Diagnose stellen und die richtige Behandlung verordnen.

  • Stephanie G Wheeler and cols, Evaluation of low back pain in adults, retrieved on 12 May 2020, Evidence-based Clinical Decision Support- UpToDate. https://www.uptodate.com/contents/evaluation-of-low-back-pain-in-adults?search=back%20pain&source=search_result&selectedTitle=1~150&usage_type=default&display_rank=1
  • Carolin Bontru y cols, Low back pain and its relationship with sitting behaviour among sedentary office workers, Applied Ergonomics, Volume 81, November 2019.
  • Maureen R Gecht-Silver and cols, Joint protection program for the neck, retrieved on 12 May 2020, Evidence-based Clinical Decision Support- UpToDate. https://www.uptodate.com/contents/joint-protection-program-for-the-neck?search=posture&source=search_result&selectedTitle=2~150&usage_type=default&display_rank=2#H7