Rosmarinöl für sanftes, glänzendes Haar

26 März, 2015
Rosmarinöl stärkt die Haarfollikel und beugt Haarausfall vor. Da es ein sehr starkes Öl ist, empfiehlt es sich, dieses mit einem Basisöl zu kombinieren.

Eine der besten Alternativen für gesundes Haar und auch zur Vorsorge gegen das frühzeitige Erscheinen grauer Haare ist Rosmarinöl oder Rosmarintee.

Denn für sanftes, glänzendes Haar mit intensiver Farbe ist es nicht notwendig, teure Haarpflegeprodukte zu kaufen, die oft auch schädliche Stoffe enthalten und die Haargesundheit langfristig gesehen negativ beeinflussen können.

Rosmarin wird schon seit dem Altertum sowohl in der Küche als auch für medizinale Zwecke verwendet. Dieses Kraut ist nicht nur sehr gesund, sondern es ist auch ein perfektes Pflegemittel für schöne, gesunde Haare.

Rosmarinöl verleiht dem Haar einen wunderschönen Glanz und beugt gleichzeitig Haarausfall und grauen Haaren vor. 

Warum fördert Rosmarin die Haargesundheit?

Dieser mediterrane Strauch hat eine revitalisierende, antiseptische Wirkung. Rosmarin stimuliert das Wachstum der Haare und wirkt auch vorsorgend gegen Haarausfall.

Diese Heilpflanze verbessert nämlich die Durchblutung der Kopfhaut und sorgt so auch für gesundes, seidiges Haar. Du kannst sie auch verwenden, um das Haar leicht nachzudunkeln. Deshalb ist Rosmarin besonders für braune und schwarze Haare geeignet.

Auch gegen die ersten grauen Haare wirkt Rosmarin sehr gut.

rosmarin

Traditionell wird Rosmarin als Tee oder Öl verwendet, dabei gibt es verschiedene Anwendungsmethoden.

Lesetipp: Rosmarin in der Haarpflege

Wie wird Rosmarinöl verwendet?

Experten empfehlen, das Öl mit einem anderen Basisöl – wie zum Beispiel Mandel-, Oliven- oder Kokosöl – zu mischen. Rosmarinöl ist sehr stark und sollte deshalb nicht in reiner Form verwendet werden, da es zu unerwünschten Reaktionen kommen könnte.

Du kannst das Öl auch mit dem Shampoo oder dem Conditioner mischen, um so bei jedem Haarewaschen von den Vorteilen zu profitieren.

Die Ölmischung wird auf die ganze Kopfhaut aufgetragen und gut mit kreisförmigen Bewegungen einmassiert. Nach einer Wirkzeit von 20 Minuten wird das Öl mit kaltem Wasser ausgewaschen.

Vorsorge und Behandlung von Haarausfall

haarausfall

Essentielles Rosmarinöl hilft gegen Haarausfallda die Haarfollikel stimuliert sowie der vorzeitigen Alterung vorgebeugt wird.

Folgende  Behandlung kombiniert alle Vorzüge des Rosmarins, um normalem Haarausfall vorzubeugen und Schuppenbildung zu verhindern:

Zutaten

  • 5 Tropfen essentielles Rosmarinöl
  • 2 getrocknete Rosmarinzweige
  • 1/4 l Olivenöl

Zubereitung

Das Olivenöl leicht erhitzen und dann mit den restlichen Zutaten in einem Glas vermischen. Die Ölmischung ruhen lasssen und sobal sie lauwarm ist auf die Kopfhaut einmassieren. Die Haare mit einem warmem Handtuch umwickeln.

Das Öl eine halbe Stunde lang wirken lassen und dann mit kaltem Wasser ausspülen.

Mehr zum Thema: Haarausfall bekämpfen mit diesen 9 Tipps

Behandlung für seidiges Haar mit intensivem Farbton

schönes-gesundes-haar

Rosmarin ist ein ausgezeichnetes Mittel, um der vorzeitigen Erscheinung von grauen Haaren vorzubeugen, denn erintensiviert den Farbton und macht die Haare etwas dunkler. Deshalb ist dieses Kraut nicht für helle Haare empfehlenswert.

Zutaten

  • 4 Esslöffel Rosmarin
  • 10 Tropfen essentielles Rosmarinöl
  • 1/2 Liter Wasser

Zubereitung

Das Wasser zum Kochen bringen, die Temperatur reduzieren und Rosmarin sowie Rosmarinöl dazugeben. Bei niedriger Temperatur noch ungefähr 2 Minuten lang köcheln lassen, danach vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Anschließend wird die Mischung gesiebt und damit das Haar gespült. Die Spülung wird danach nicht mehr ausgewaschen. Einfach normal frisieren und die Haare trocknen. Dieses Mittel wird an 5 aufeinanderfolgenden Tagen empfohlen, danach 2 Tage Pause einlegen.

Gegenanzeigen:

  • Essentielles Rosmarinöl soll nicht während der Schwangerschaft sowie Stillzeit verwendet werden. Auch für Personen mit Epilepsie ist dieses Öl dann nicht geeignet. Am besten lässt du dich von deinem Arzt oder einem Experten beraten.
  • Da es sich um ein Naturmittel handelt, kann es etwas dauern, bis du Ergebnisse bemerkst. Daher solltest du das Mittel regelmäßig anwenden.
  • Panahi, Y., Taghizadeh, M., Tahmasbpour, E. et al. (2015). Rosemary oil vs Minoxidil for the treatment of alopecia: a randomized comparative trial. SKINmed.
  • Begum, A., Ali, S. S., Nowak, R., Wójciak-Kosior, M., Sowa, I., Sokołowska-Krzaczek, A., … Cir Expert Panel Meeting. (2013). Safety Assessment of Rosmarinus Officinalis ( Rosemary ) -Derived Ingredients as Used in Cosmetics Status : International Journal of Pharma and Bio Sciences. https://doi.org/10.15254/H.J.D.Med.8.2016.159