Rheumatoide Arthritis-Schmerzen: 4 Heilmittel und Gewohnheiten, um sie zu lindern

Rheumatoide Arthritis ist eine Erkrankung, bei der das Immunsystem des Körpers die Gelenke angreift, was zu Schmerzen und Entzündungen in den betroffenen Bereichen führt. Um deine Lebensqualität zu verbessern, gibt es einige Gewohnheiten, die du täglich praktizieren solltest.
Rheumatoide Arthritis-Schmerzen: 4 Heilmittel und Gewohnheiten, um sie zu lindern

Letzte Aktualisierung: 30. Dezember 2020

Wenn du diesen Artikel liest, suchst du vermutlich nach Möglichkeiten, wie du rheumatoide Arthritis-Schmerzen lindern kannst. Ungefähr 1 % der Weltbevölkerung leidet an dieser chronischen Erkrankung und die Betroffenen sind permanent auf der Suche nach Möglichkeiten, um ihre Lebensqualität zu verbessern. 

In unserem heutigen Artikel findest du einige wirksame Tipps, die du in deinem Alltag anwenden kannst. Auf diese Weise kannst du rheumatoide Arthritis-Schmerzen auf natürliche Weise lindern.

Rheumatoide Arthritis: Behandlung

Rheumatoide Arthritis ist eine chronische entzündliche Autoimmunerkrankung, die mit Umwelt- und genetischen Faktoren in Zusammenhang stehen könnte. Obwohl bedeutende Fortschritte in Bezug auf die medizinischen Therapien erzielt werden konnten, sind die genauen Ursachen dieser Autoimmunerkrankung nach wie vor nicht bekannt. Daher ist es auch so schwierig, sie zu behandeln.

Um die weitere Entwicklung dieser Erkrankung zu verhindern, solltest du sie idealerweise in einem frühen Stadium behandeln. Allerdings ist diese Früherkennung relativ kompliziert, da rheumatoide Arthritis in den ersten Jahren ziemlich rasch voranschreiten kann. All dies hat schwerwiegende physische und emotionale Auswirkungen auf die Betroffenen.

Rheumatoide Arthritis-Schmerzen: 4 Gewohnheiten, um sie zu lindern

1. Wärme ist sehr wohltuend, wenn du rheumatoide Arthritis-Schmerzen hast

Rheumatoide Arthritis-Schmerzen - heißes Handtuch
Die Wärmebehandlung ist bei Arthritis sehr wohltuend, da sie Schmerzen und Beschwerden in deinen Gelenken lindert.

Zuerst einmal kannst du zur Linderung der Schmerzen ein so einfaches Hausmittel wie eine Wärmebehandlung nutzen. Auf diese Weise kannst du rheumatoide Arthritis-Schmerzen in den betroffenen Bereichen schnell lindern.

Du kannst eine Massage mit Pflanzenöl durchführen. Beispielsweise mit Mandel-, Kokos- oder Olivenöl. Darüber hinaus kannst du noch einige Tropfen ätherisches Ingweröl hinzufügen, um die Temperatur zusätzlich zu erhöhen. Alternativ kannst du auch eine Heizdecke oder eine Wärmflasche verwenden.

2. Verändere deine Essgewohnheiten

Es hat sich gezeigt, dass gute Ernährungsgewohnheiten zu langfristigen gesundheitlichen Vorzügen führen. Aus diesem Grund kannst du mit der richtigen Ernährung deine Symptome lindern und das Fortschreiten der Erkrankung verzögern.

Studien haben ergeben, dass nachfolgende Lebensmittel in diesem Zusammenhang gesundheitliche Vorzüge bieten:

  • Gemüsebrühe
  • Medizinische Tees
  • Petersilie
  • Knoblauch
  • Ofenkartoffeln
  • Karotten-, Rüben- und Selleriesaft

Darüber hinaus wird auch die mediterrane Ernährung empfohlen. Diese Ernährungsform ist reich an Früchten, Gemüse, Getreide, Fisch, Hülsenfrüchten und Olivenöl. Auch ein mäßiger Konsum von Rotwein ist Bestandteil der Mittelmeerdiät. Außerdem solltest du deinen Verzehr von rotem Fleisch einschränken.

Weiterhin könnten auch einige Lebensmittelallergien zu einer Verschlechterung der Erkrankung führen. Daher empfehlen wir dir, die entsprechenden Tests durchführen zu lassen und die Lebensmittel von deinem Ernährungsplan zu streichen, die entzündungsfördernd wirken.

Diesen Artikel solltest du ebenfalls lesen:

5 Ernährungsformen, die der mediterranen Kost Konkurrenz machen

3. Stärke deine Darmflora

Rheumatoide Arthritis-Schmerzen - Joghurt

Wir empfehlen dir, probiotische Lebensmittel wie Joghurt zu essen, um deine Darmgesundheit zu verbessern. Menschen, die an rheumatoider Arthritis leiden, haben häufig auch Magen-Darm-Probleme. Insbesondere Blähungen, Übelkeit, Schmerzen, Brennen, Gasansammlungen, Verstopfung, Durchfall usw. Darüber hinaus wurde festgestellt, dass die Betroffenen eine andere Darmmikrobiota haben, die mit diesen Beschwerden im Zusammenhang steht.

Daher solltest du nicht nur deine allgemeinen Ernährungsgewohnheiten verbessern, sondern außerdem auch fermentierte Lebensmittel in deinen Ernährungsplan aufnehmen. Alternativ kannst du auf probiotische Nahrungsergänzungsmittel zurückgreifen. Allerdings solltest du diese auf nüchternen Magen und nicht mit heißen Lebensmitteln einnehmen.

4. Pflanzliche Heilmittel gegen rheumatoide Arthritis-Schmerzen

Es gibt zwei pflanzliche Heilmittel, die aufgrund ihrer Eigenschaften besonders gut dazu geeignet sind, rheumatoide Arthritis-Schmerzen und die dabei auftretenden Entzündungen zu lindern. Dabei handelt es sich um folgende:

  • Indischer Weihrauch (Boswellia serrata): In der ayurvedischen Medizin wird diese Pflanze als hervorragendes entzündungshemmendes Heilmittel geschätzt, welches insbesondere Arthritis-Patienten verordnet wird.
  • Schlafbeere, Sanskrit: Ashwagandha (Withania somnifera): Auch dieses Heilmittel ist ein sehr wirksamer natürlicher Entzündungshemmer. Außerdem trägt die Schlafbeere dazu bei, dass sich das Kollagen langsamer abbaut. Darüber hinaus soll sie Gelenksteife und Schmerzen lindern und die Beweglichkeit der Gelenke verbessern.

Wenn du Ergänzungsprodukte einnimmst, auch wenn es sich um natürliche Mittel handelt, empfehlen wir dir, dies immer unter ärztlicher Aufsicht zu tun. Besonders wichtig ist dies, wenn du Medikamente einnimmst. Denn dies könnte möglicherweise zu Wechselwirkungen führen.

Mit diesen 4 natürlichen Heilmitteln wirst du eine erhebliche Verbesserung deiner Arthritis-Symptome erzielen können. Obwohl es nicht immer einfach ist, den gewohnten Lebensstil zu verändern, ist es noch weitaus schwieriger, jeden Tag mit Schmerzen leben zu müssen.

Es könnte dich interessieren ...
3 Übungen, die dir bei Osteoarthritis im Knie helfen
Besser Gesund LebenLesen Sie es in Besser Gesund Leben
3 Übungen, die dir bei Osteoarthritis im Knie helfen

Osteoarthritis im Knie sehr schmerzhaft sein, da diese Krankheit mit Entzüdungen zusammenhängt. Wir zeigen euch 3 Übungen zur Unterstützung.



  • Vaghef-Mehrabany, E., Alipour, B., Homayouni-Rad, A., Sharif, S. K., Asghari-Jafarabadi, M., & Zavvari, S. (2014). Probiotic supplementation improves inflammatory status in patients with rheumatoid arthritis. Nutrition. https://doi.org/10.1016/j.nut.2013.09.007
  • Yeoh, N., Burton, J. P., Suppiah, P., Reid, G., & Stebbings, S. (2013). The role of the microbiome in rheumatic diseases. Current Rheumatology Reports. https://doi.org/10.1007/s11926-012-0314-y
  • Yarnell, E. (2017). Herbs for Rheumatoid Arthritis. Alternative and Complementary Therapies. https://doi.org/10.1089/act.2017.29123.eya
  • Divisha, R., Usha Rani, M., Gopala Reddy, A., Srikanth, M. K., & Arul Prakash, M. (2017). Effect of Boswellia serrata on hepatic biomarkers and cytokines in experimental rheumatoid arthritis. Indian Veterinary Journal.
  • Kumar, G., Srivastava, A., Sharma, S. K., Rao, T. D., & Gupta, Y. K. (2015). Efficacy & safety evaluation of Ayurvedic treatment (Ashwagandha powder & Sidh Makardhwaj) in rheumatoid arthritis patients: A pilot prospective study. Indian Journal of Medical Research, Supplement.
  • Khan MA, Ahmed RS, Chandra N, Arora VK, Ali A. In vivo, Extract from Withania somnifera Root Ameliorates Arthritis via Regulation of Key Immune Mediators of Inflammation in Experimental Model of Arthritis. Antiinflamm Antiallergy Agents Med Chem. 2019;18(1):55-70. doi:10.2174/1871523017666181116092934
  • Majeed, M., Majeed, S., Narayanan, N. K., & Nagabhushanam, K. (2019). A pilot, randomized, double-blind, placebo-controlled trial to assess the safety and efficacy of a novel Boswellia serrata extract in the management of osteoarthritis of the knee. Phytotherapy research : PTR33(5), 1457–1468. https://doi.org/10.1002/ptr.6338
  • Arthritis Foundation. Foods That Can Help RA Symptoms. Recuperado el 6 de septiembre de 2020. https://www.arthritis.org/health-wellness/treatment/treatment-plan/tracking-your-health/foods-that-can-help-ra-symptoms