Rezepte mit Kürbis: nicht nur Suppe!

· 22 November, 2018
Rezepte mit Kürbis beschränken sich meist nur auf Suppen und Eintöpfe. Doch es gibt noch viel mehr leckere Rezeptideen mit Kürbis!

Nur wenige Rezepte mit Kürbis unterscheiden sich von einander: Kürbissuppe oder Kürbiseintopf scheinen die einzigen Rezepte mit Kürbis zu sein, die man serviert.

Doch Kürbis lässt sich so vielseitig zubereiten, dass du nicht immer wieder Kürbissuppe kochen musst, um das leckere Wintergemüse zu genießen!

Rezepte mit Kürbis: welcher Kürbis eignet sich?

Für unsere Rezepte mit Kürbis empfiehlt es sich, einen Kürbis zu verwenden, der nicht geschält werden muss. Wenn du schon einmal Kürbis geschält hast, dann weißt du, wie mühselig das ist.

Doch es gibt einen Trick, wie du jeden Kürbis einfach schälen kannst, sodass du unsere Rezepte mit Kürbis aus jeder Kürbissorte nachkochen kannst.

Dazu schneide den Kürbis in große Stücke und lege sie auf Backpapier in den Backofen. Gare die Kürbisstücke bei etwa 200°C für ungefähr 20 Minuten.

Die Schale ist dann weicher und lässt sich viel einfacher vom Kürbisfleisch trennen. Der Kürbis ist dann schon vorgegart und reduziert die Garzeit bei allen Gerichten, in denen Kürbis nicht roh verwendet wird.

Probiere nun unsere Rezepte mit Kürbis aus und lasse dich überraschen, wie vielseitig dieses lagerfähige Gemüse ist!

Rezepte mit KürbisSmoothie mit Kürbis

Beachte bitte, dass man nicht jeden Kürbis roh essen kann. Bevor du den Kürbis deiner Wahl also zum Smoothie verarbeitest, teste ihn.

Schmeckt er bitter, enthält er giftige Cucurbitacine und darf nicht verzehrt werden. Die meisten Speisekürbisse jedoch sind Züchtungen, die du mit gutem Gewissen roh verarbeiten kannst.

Für den knallorangefarbenen Smoothie brauchst du:

  • 150g Kürbis
  • 150 Karotten
  • 1 große Birne
  • 1 Esslöffel Kürbiskerne oder
  • 1 Teelöffel Kürbiskernöl

Birne, Karotte und Kürbis sollten in etwa gleichen Mengen miteinander verarbeitet werden, sodass die Mengenangaben hier nur als Anhaltswerte dienen.

Bei einigen Kürbissorten kannst du die Schale mitessen, z.B. beim Hokkaido Kürbis. Putze die Karotten und schneide Karotten und Kürbis in Stücke. Entferne das Kerngehäuse der Birne und schneide sie mit Schale grob in passende Stücke.

Karotte und Kürbis lassen sich nur mit etwas Flüssigkeit gut zu einem Smoothie verarbeiten. Nimm also etwas Wasser oder (Apfel-)Saft, damit dein Smoothie trinkbar wird.

Beträufele den fertigen Smoothie mit Kürbiskernöl oder bestreue ihn mit (gerösteten) Kürbiskernen.

  • Tipp: Hast du nur einen Pürierstab und keinen Blender, ist das Gemüse wahrscheinlich zu fest und hart. Du kannst den Smoothie trotzdem zubereiten, wenn du Kürbis und Karotte auf der Küchenreibe wie für einen Salat fein reibst und erst dann mit der Birne pürierst.

Kürbiskerne übrig?

Leckere Rezeptdeen mit Kürbiskernen

Kürbis kann Haarausfall vorbeugenKürbis-Wedges aus dem Backofen

Die Kürbis Wedges eignen sich gut als Snack zu Salat oder auch als Beilage zu Fleischgerichten. Sie sind einfach und schnell zubereitet und lassen sich durch eine immer andere Wahl der Gewürze zu jedem Gericht passend abschmecken.

Du brauchst:

  • 500g Kürbis (Hokkaido oder Butternut)
  • 4 Esslöffel Öl
  • 1 Teelöffel Salz
  • Gewürze nach Wahl, zum Beispiel Chili, Paprika, Pfeffer, Curry,…

Heize den Backofen auf 200°C vor. Schneide den Kürbis in daumendicke Schnitze. Mische das Öl mit den Gewürzen und dem Salz und mische die Kürbisschnitze mit der Marinade in einer Schüssel, sodass sich das Würzöl gleichmäßig auf dem Kürbis verteilt.

Breite dann die marinierten Kürbisstücke auf Backpapier auf einem Backblech aus und schiebe sie in den Ofen.

Nach etwa 10 Minuten drehe und wende die Kürbisteile, damit sie rundum bräunen können. Nach einer Gesamtgarzeit von 20-30 Minuten sind die Kürbis-Wedges gar und du kannst sie servieren.

  • Tipp: Möchtest du die Kürbis-Wedges indisch-asiatisch würzen, so rühre einen Esslöffel Honig unter das Öl und würze mit Curry und etwas Kreuzkümmel. Nach dem Garen bestreue die Wedges mit frischem Koriandergrün.

Süß statt herzhaft:

Kürbiskuchen mit Vollkornmehl

Rezepte mit KürbisKürbismarmelade

Rezepte mit Kürbis müssen nicht immer herzhaft sein! Eine Marmelade aus Kürbis sieht nicht nur farbenroh aus, sie hat auch eine herrlich sämige Textur und schmeckt fruchtig. Du brauchst:

  • 400ml Kokosmilch
  • 75g Kokosraspel
  • 4 Limetten, der Saft davon
  • 1100g Kürbis (z.B. Butternut)
  • 200ml Orangensaft
  • 500g Gelierzucker (3:1)
  • 1 Pack Vanillezucker

Den Kürbis von Kernen und Innenleben befreien. Ca. 30 Min. im vorgeheizten Backofen bei 200°C lassen. Danach lässt er sich ganz einfach schälen.

Den geschälten Kürbis in Würfel schneiden und zusammen mit dem Saft der ausgepressten Limetten und der Kokosmilch ca. 10 Min. bei offenem Kochtopf weich garen. In der Zwischenzeit die Kokosraspel ohne Öl anrösten.

Den weich gegarten Kürbis in der Kokosmilch pürieren und abwiegen. Auf insgesamt 1500 g mit ca. 200 ml Orangensaft auffüllen. Die gerösteten Kokosraspel dazu geben.

Nun Vanille- und Gelierzucker unter Rühren zufügen, alles nach Packungsanweisung 3 Min. sprudelnd kochen lassen und heiß in vorbereitete Gläser abfüllen. Sofort verschließen.