Propolis gegen erste Erkältungs- und Grippeanzeichen

· 6 Dezember, 2018
In diesem Artikel, erfährst du mehr über Propolis und wieso du dieses Naturheilmittel bei den ersten Erkältungs- oder Grippesymptomen wählen solltest.

Propolis ist ein hervorragendes, natürliches Antibiotikum. Deshalb wird es bei ersten Erkältungs- und Grippeanzeichen empfohlen: Du kannst damit nämlich Halsschmerzen, Schleim, Husten oder Fieber lindern.

Wichtig ist allerdings, Propolis richtig zu verwenden, um tatsächlich von allen Vorteilen profitieren zu können.

Erfahre anschließend mehr über die Eigenschaften und Verwendung dieses Bienenprodukts. 

Die ersten Anzeichen von Erkältung und Grippe

Nach dem Motto „Vorsorge ist die beste Medizin“ solltest du in der kalten Jahreszeit, in der Erkältungen und Grippe besonders häufig vorkommen, Maßnahmen ergreifen, damit es gar nicht erst so weit kommt.

Wenn du bereits erste leichte Symptome spürst, können dir verschiedene natürliche Heilmittel helfen, die Beschwerden so gering wie möglich zu halten. Du kannst damit deinem Körper helfen, die Situation wieder zu kontrollieren.

Erste Anzeichen von Erkältung und Grippe sind:

  • Allgemeines Unwohlsein
  • Fieber
  • Schleim und Verstopfung
  • Husten oder Schnupen
  • Halsschmerzen
  • Müdigkeit

Auch interessant:

8 Nahrungsmittel zur Vorsorge gegen Grippe

Was sind natürliche Antibiotika?

Propolis besteht aus Harz.

Natürliche Antibiotika sind Nahrungsmittel oder medizinische Pflanzen mit antibiotischer Wirkung. Dazu zählen unter anderem Propolis, Knoblauch, Zwiebeln, Zitronen oder Echinacea. Bei regelmäßigem Konsum, stärken diese Nahrungsmittel zudem dein Immunsystem und deine Abwehrkräfte.

Herkömmliche Antibiotika hingegen, beeinträchtigen deine Darmflora und erschweren es deinem Körper, sich selbst gegen Krankheitserreger zu wehren. Antibiotika sollten selbstverständlich immer unter ärztlicher Aufsicht eingenommen werden.

Die Einnahme von Propolis und anderen Naturprodukten emfpiehlt sich vorbeugend und unterstützend, falls bereits Symptome vorhanden sind.

Wir empfehlen dir auch:

Naturheilmittel mit antibiotischer Wirkung gegen Halsweh

Propolis

Propolis wird durch Bienen gewonnen.

Propolis ist ein natürliches Produkt, das Bienen durch das Sammeln von Pflanzenharzen aus Baumknospen und anderen Pflanzenteilen produzieren.

Sie verwenden das Harz, um ihre Bienenstöcke zu bedecken und zu schützen. Dieses pflanzliche Kittharz enthält unter anderem Flavonoide, Vitamine, Mineralstoffe und ätherische Öle

Am besten verwendest du hochwertige Propolis, um von allen Eigenschaften am besten zu profitieren. Sehr bekannt und effektiv ist grüne Propolis aus Brasilien, die sich durch ihren intensiven Geschmack und die dunkle Farbe hervorhebt.

Darin ist auch der Wirkstoff Artepillin C zu finden, der krebszellentötende und krebsvorbeugende Eigenschaften haben könnte. Dies geht aus verschiedenen Studien hervor. 

Im Allgemeinen empfiehlt es sich jedoch, Propolis bei einem regionalen, vertrauenswürdigen Imker zu kaufen.

Vorsicht: Asthmatiker und Allergiker auf Bienenprodukte müssen darauf verzichten. 

Gesundheitsvorteile von Propolis

Propolis ist gut für die Gesundheit.

Dieses natürliche Heilmittel ist bekannt für seine zahlreichen gesunden Wirkungen:

  • Es handelt sich um ein starkes Antibiotikum, das dich vor allen Arten von Krankheitserregern (Bakterien, Viren, Parasiten, Pilzen) schützt,  ohne deine Darmflora zu gefährden oder ein Gesundheitsrisiko darzustellen.
  • Propolis stärkt dein Immunsystem.
  • Dieses Bienenprodukt zeichnet sich außerdem durch entzündungshemmende und schmerzlindernde Eigenschaften aus, die Schmerz und Fieber reduzieren.
  • Bei einer Infektion der oberen Atemwege kannst du beispielsweise mit einer Mischung aus Wasser und Propolis gurgeln.
  • Kittharz ist ein hervorragendes Mittel für die natürliche Wundheilung, das du auf Verbrennungen und Wunden auftragen kannst.
  • Propolis hält deinen Blutdruck im Gleichgewicht.
  • Das Harz enthält auch eine Fülle an Antioxidantien.
  • Es beugt auch Karies, Mundgeschwüren und Abszessen im Mund vor.
  • außerdem verbessert es dein Herz-Kreislauf-System und deine Herzgesundheit.
  • Propolis kan durch Heliobacter pylori verursachte Verdauungserkrankungen lindern.
  • Das Harz reguliert zudem die Blutzuckerwerte.
  • Durch die entzündungshemmenden und antibakteriellen Eigenschaften von Propolis kann dieses Bienenprodukt auch gegen Akne und für die tägliche Hautpflege verwendet werden.

Wie wird Propolis verwendet?

Propolis und Heilwirkungen.

Du kannst Propolis auf verschiedene Arten einnehmen, dies hängt insbesondere von deinem körperlichen Zustand ab:

  • Vorbeugend nimmst du täglich 5 Tropen auf leeren Magen ein. Du kannst auch Propolis-Bonbons oder ähnliche Produkte einnehmen.
  • Bei den ersten Erkältungs- und Grippeanzeichen: jede Stunde 5 Tropfen.
  • Sobald du Besserung verspürst: 3 mal täglich, 5 Tropfen.

Kombinationsmöglichkeiten

In Kombination mit anderen Zutaten kannst du ganz besonders von einem effektiven Naturheilmittel gegen Erkältungs- und Grippesymptome profitieren. Auch zur Vorsorge ist diese Mischung sehr hilfreich:

  • 5 Tropfen Propolis
  • Ein Esslöffel Honig (20 g)
  • 1 Teelöffel Blütenpollen (8 g)
  • 1 Teelöffel Bierhefe (5 g)
  • Saft einer Zitrone (50 ml)
  • Saft einer Orange (100 ml)
  • Marcucci, M. C. (1995). Propolis: chemical composition, biological properties and therapeutic activity. Apidologie. https://doi.org/10.1051/apido:19950202
  • Sforcin, J. M. (2007). Propolis and the immune system: a review. Journal of Ethnopharmacology. https://doi.org/10.1016/j.jep.2007.05.012
  • Bogdanov, S. (2012). Propolis : Composition , Health , Medicine : A Review. Bee Product Science. https://doi.org/10.1111/j.1468-5957.2010.02187.x