Plastikwickel zur Gewichtsreduktion, Ausleitung von Schadstoffen und zur Entfernung abgestorbener Hautzellen

15 August, 2015
Aufgrund der Ansammlung von Schadstoffen kann es zu allergischen Hautreaktionen kommen, deshalb empfiehlt es sich, die Folie nicht zu eng anzulegen und nicht länger als eine Stunde zu verwenden.

Seit langem gibt es verschiedenste Tricks, um das Abnehmen zu erleichtern und die Figur zu formen: Cremes, chirurgische Eingriffe, Säfte, Salben, Injektionen oder Massagen sowie viele andere Methoden sollen helfen, das überschüssige Fett zu verbrennen. Heute möchten wir eine weitere Technik vorstellen, die sehr beliebt ist, um ungewünschte Speckröllchen zu beseitigen. Dabei wird der Körper mit Plastikfolie eingewickelt, um die Körpertemperatur beim Sport zu erhöhen und bessere Erfolge zu erzielen.

Diese Methode wird in zahlreichen Schönheitssalons verwendet, viele Frauen wenden sie deshalb auch zu Hause an, um von den Vorteilen zu profitieren. Durch den Plastikwickel wird die Durchblutung gefördert, die Schweißdrüsen angeregt und Schadstoffe vermehrt ausgeleitet.

Dabei gibt es verschiedene Arten, den Plastikfilm zu verwenden und Tricks, mit denen die Ergebnisse verbessert werden können. In diesem Beitrag erfährst du, wie du mit dem Plastikwickel abnehmen, den Körper entgiften und Cellulite reduzieren kannst.

Plastikwickel mit Honig

Für diese Methode wird eine Reduktionscreme hergestellt, um die Resultate in Kombination mit der Plastikfolie zu verbessern.

Dazu benötigst du:

  • 1/2 Tasse Honig
  • 1 Eigelb
  • ein paar Tropfen ätherisches Öl einer Zitrusfrucht

So wird´s gemacht:

  • Den Honig im Wasserbad leicht erwärmen und dann mit den anderen Zutaten vermischen.
  • Mit einem Pinsel auf die gewünschten Bereiche (Arme, Oberschenkel oder Bauch) auftragen und diese danach mit Plastikfilm einwickeln.
  • Danach ziehst du dir am besten einen Bademantel an und entspannst dich eine Stunde lang. Nach dieser Zeit werden die Folie sowie die Reste der Creme abgenommen.

Wir empfehlen dir, auch diesen Beitrag zu lesen: 8 Anwendungen mit Honig und Zitrone für Haare, Haut und Haushalt

Plastikwickel mit Tonerde

Tonerde

Diese Methode ist sehr wirksam gegen Cellulite und Fetteinlagerungen. Es wird empfohlen, blaue Tonerde zu verwenden, da diese viele Mikroelemente enthält, die eine sehr positive Wirkung auf die Haut haben.

Du benötigst dazu:

  • blaue Tonerde
  • heißes Wasser

So wird´s gemacht:

  • Etwas heißes Wasser mit der blauen Tonerde verrühren und solange mischen, bis eine cremige Textur entsteht.
  • Diese Paste wird auf die gewünschten Stellen aufgetragen, die anschließend mit Folie umwickelt werden. Decke dich zu und lasse die Mischung einfach eine Stunde lang wirken. Um noch bessere Resultate zu erzielen, empfiehlt es sich in dieser Zeit verschiedene Übungen auszuführen.
  • Du solltest diese Methode mindestens zweimal in der Woche anwenden, um in kurzer Zeit die gewünschten Ziele zu erlangen. Damit kannst du abnehmen und Cellulite sowie auch Dehnungsstreifen behandeln.

Vorteile des Plastikwickels

  • Wenn du die Problemzonen zwei bis drei Mal in der Woche mit Plastikfolie enwickelst und zusätzlich noch etwas Sport in dieser Zeit treibst, kannst du bis zu einem Kilo pro Woche verlieren. Du solltest allerdings auf jeden Fall auch auf eine gesunde Ernährung achten.
  • Plastikfolie gibt es in jedem Supermarkt, diese ist sehr preiswert.
  • Damit kannst du verschiedene Körperbereiche behandeln.
  • Die Folie führt zu verstärktem Schwitzen, was darauf hinweist, dass Kalorien abgebaut werden.
  • Mit dieser Methode wird auch die Hautgesundheit verbessert, Cellulite gelindert und auch bei Dehnungsstreifen kann der Plastikwickel hilfreich sein.

Wir empfehlen dir auch diesen Artikel: 4 gesunde Strategien, den Stoffwechsel anzuregen und abzunehmen

cellulite

Tipps und Hinweise

Wenn du diese Technik anwenden möchtest, ist es sehr wichtig, folgende Empfehlungen zu beachten. Es kann dabei zu allergischen Hautreaktionen oder Infektionen kommen, da die Plastikfolie verhindert, dass die Haut korrekt atmet und in dieser Zeit durch die erhöhte Körpertemperatur Schadstoffe angesammelt werden.

Um dies zu verhindern, solltest du dich an folgende Empfehlungen halten:

  • Das Plastik nicht zu fest um den Körper wickeln, um Allergien zu verhindern.
  • Den Wickel nicht länger als eine Stunde am Körper lassen.
  • Nach der Beendung der Übungen das Plastik unmittelbar abnehmen.
  • Bevor du dich in die Dusche stellst, empfiehlt es sich, ein paar Minuten zu warten, bis die Körpertemperatur etwas abfällt.
  • Das Duschwasser sollte am Anfang heiß sein und abschließend kühl.
  • Um die Behandlung abzuschließen, trocknest du deine Haut gut ab und verwendest eine Feuchtigkeitslotion.
Auch interessant