Pflege den Hals das ganze Jahr über

1 März, 2019
Du denkst vielleicht nur an deinen Hals, wenn du krank bist, aber du solltest dich immer darum kümmern. So kannst du Probleme vermeiden, sowohl im Winter als auch im Sommer.

Obwohl du vielleicht denkst, dass es nur ein Winterproblem ist, kann dein Hals auch an Trockenheit leiden, die durch Klimaanlagen verursacht wird oder nach dem Trinken von sehr kalten Getränken auftritt. Pflege den Hals deswegen das ganze Jahr über mit den Empfehlungen, die du in diesem Artikel findest.

Pflege den Hals: Tipps für die tägliche Pflege

Es ist normal, dass du dir im Winter mehr Sorgen um deinen Hals machst. Das liegt an den ganzen Viren und Krankheiten in deiner Umgebung.

Aber was passiert, wenn es heiß wird? Vergisst du dann ganz einfach auf etwas so Wichtiges, wie eben das Instrument, das es dir erlaubt, mit anderen Menschen zu kommunizieren?

Pflege den Hals und schütze ihn in wirklich jeder Jahreszeit, indem du die folgenden Gewohnheiten in dein Leben integrierst:

1. Gesunde Ernährung

Pflege den Hals mit diesen Orangen.

Du wirst es vielleicht nicht glauben, aber alles, was du isst, hat auch einen Einfluss auf deinen Hals. Wenn du eine schlechte Ernährung hast, dann wirst du eher krank werden.

Pflege den Hals und entscheide dich deswegen für frische Lebensmittel – auch im Winter – und vergiss nicht, dass Orangensaft voller Vitamin C steckt (was dein Immunsystem stärken wird). Wähle saisonale Früchte zum Nachtisch.

Du möchtest mehr erfahren? Lies hier: 8 medizinische Eigenschaften von Orangenschalen von denen du sicher noch nichts wusstest

2. Reichlich trinken

Eine Frau trinkt ein Glas Wasser.

Damit du einen gesunden Hals haben kannst, muss er feucht sein. Du sollest am besten die berühmte Regel befolgen, die besagt, dass „man 6 bis 8 Gläser Wasser pro Tag“ trinken sollte, um die Stimmbänder ausreichend zu befeuchten.

Dadurch verhinderst du, dass dieser Bereich überhitzt wird und austrocknet, denn das könnte Schmerzen und sogar Heiserkeit verursachen. Du solltest diese Regel das ganze Jahr über befolgen und nicht nur im Sommer.

Zur gleichen Zeit wird auch empfohlen, zu kalte Getränke zu vermeiden. Wenn es sehr heiß ist, solltest du darüber hinaus auch deinen Kaffee- und Alkoholkonsum verringern.

Abschließend sei auch angemerkt, dass du vielleicht Kuhmilch mit pflanzlicher Milch austauschen solltest, da sie die Schleimproduktion erhöht.

3. Ausreichend Ruhe

Eine Frau hat die Augen geschlossen und ruht sich auf der Couch aus.

Wenn du nicht ausreichend geschlafen hast, dann kann es sein, dass du am nächsten Tag Halsprobleme bekommst. Deine Stimme könnte etwas „kratzig“ oder auch gedämpft klingen.

Der Schlaf regeneriert und ruht deinen gesamten Körper aus, sogar den Hals. Wenn du also deine Stimmbänder zu stark belastet hast, dann ist das Beste, was du tun kannst, etwas mehr zu schlafen, als du es normalerweise tun würdest.

4. Zieh dich warm an

Zeichnung eines rothaarigen Mädchens, das einen Schal trägt.

Du denkst dir vielleicht, dass diese Empfehlung nur für die kälteren Monate gilt, aber dem ist nicht der Fall.

Im Sommer neigen die Menschen dazu, es mit der Klimaanlage ein wenig zu übertreiben. Viele Büros und Gebäude sind so kalt, dass du dir noch eine zusätzliche Schicht anziehen musst.

Die kalte Luft kann deinen Hals austrocknen, weswegen du zu jeder Jahreszeit einen Schal oder eine andere Art von Accessoire für deinen Hals zur Hand haben solltest.

Pflege den Hals auf diese Weise und vergiss natürlich auch nicht darauf, dein Zuhause im Winter nicht ohne einen Schal zu verlassen!

5. Iss Honig

Zwei Gläser voller Honig.

Honig hat eine Vielzahl an gesundheitlichen Vorteilen für dich, besonders für deinen Hals. Er ist ein starkes antibakterielles Mittel und wirkt auch gegen Pilze. Somit kann Honig jede Art von Virus, Bakterien oder Mikroorganismen aufhalten, die in deinen Körper eindringen wollen.

Propolis ist sehr nützlich zur Bekämpfung von Infektionen, zur Verringerung von Entzündungen der Stimmbänder und auch um Trockenheit zu verringern. Du kannst davon jeden Tag einen Teelöffel auf leeren Magen zu dir nehmen.

Wenn du dich für Honig entscheidest, dann kannst du ihn verwenden, um deinen Tee zu süßen.

6. Trockenheit vermeiden

Manche Orte haben eine sehr trockene Luft, was an den Klimaanlagen liegt.

Um ein Beispiel zu nennen: Wenn du in ein Flugzeug steigst, dann solltest du dir am besten ein Handtuch oder feuchtes Tuch über den Mund und die Nase legen, um Trockenheit zu vermeiden und die Stimmbänder zu hydrieren. Dies kann aber auch in einem Büro passieren, in dem zu viel Luft verbraucht wird.

Pass auf, denn dies kann auch im Winter passieren, wenn du die Heizung voll aufgedreht hast.

Vermeiden solltest du jene Bereiche, die eine unzureichende Belüftung haben, stark verraucht oder sehr laut sind, denn sie sind der ideale Ort für viel Ärger: Sie stecken voller Schimmel, Pilze und Staub, die sich negativ auf deinen Hals auswirken können.

7. Hör auf zu sprechen

Pflege den Hals indem du still bist. Es mag vielleicht unmöglich klingen, aber in vielen Fällen hilft es wirklich, wenn du deinen Mund geschlossen hältst und deiner Kehle etwas Ruhe gönnst.

Menschen, die einen Job haben, der viel von ihren Stimmbändern abverlangt (wie etwa Empfangsmitarbeiter, Sänger, Moderatoren usw.) könnten am Ende des Tages vor allem eine Trockenheit im Hals spüren.

Aus diesem Grund solltest du nicht sprechen, wenn es nicht notwendig ist. Indem du dies vermeidest, kann sich deine Kehle auch etwas erholen.

8. Nicht rauchen

Die Gifte, die in Zigaretten stecken, wirken sich nicht nur negativ auf deine Lungen aus, sondern auch auf dein gesamtes Atmungssystem. Das schließt auch deinen Hals und deine Stimmbänder mit ein.

Wenn du nicht rauchst, dann vermeide es, dich in der Nähe von Menschen aufzuhalten, die es tun. Es könnte nämlich trotzdem auch für dich negative Folgen haben, den Rauch einzuatmen.

Schaue dir diesen Artikel an: Mit dem Rauchen aufhören: 15 psychologische Strategien

9. Husten

Eine Frau, die hustet.

Wenn sich dein Hals nicht gut anfühlt, dann solltest du der Angewohnheit widerstehen, dich zu räuspern oder zu husten.

Stattdessen solltest du nur Husten, um deine blockierten Atemwege wieder zu befreien. Indem du hustest, kannst du vorbeugen, dass deine Stimmbänder beschädigt werden. Wenn das Problem weiterhin besteht, dann solltest du etwas Wasser oder einen Tee deiner Wahl trinken.

10. Drücke deine Gefühle aus

Zwei Männer unterhalten sich und lachen.

Zu guter Letzt solltest du nicht einfach über Halsschmerzen hinwegsehen. Ob du es glaubst oder nicht, dein Hals beziehungsweise deine Kehle sind mit deinen Emotionen verbunden.

Wenn dich also etwas stört, dann spürst du möglicherweise eine Art „Kloß“ im Hals. Dieser verhindert, dass du normal atmen oder gut sprechen kannst. In diesem Fall solltest du klar ausdrücken, was passiert ist und nach den Dingen fragen, die du benötigst.

Sprich über deine Ängste, Frustrationen und erkläre, warum du dich traurig oder besorgt fühlst. Das kann mit dir vertrauten Menschen geschehen oder in einer Therapie. Du wirst sehen, dass sich dann alles zum Besseren verändern wird, auch dein Hals.