Petersilie und Zitrone zur Nierenreinigung

· 25 Oktober, 2014
Die Kombination von Zitrone und Petersilie hilft nicht nur bei der Reinigung der Nieren, diese Pflanzen liefern auch wertvolle Vitamine und sind bei Blutarmut sehr empfehlenswert.

Wenige Pflanzen wirken so reinigend und entschlackend wie Petersilie. In Kombination mit Zitronensaft ist Petersilie ein ausgezeichnetes Mittel zur Nierenreinigung.

Sie wird meist als Gewürz für viele Speisen verwendet, doch sie besitzt überdies auch ausgezeichnete medizinale Eigenschaften, die bei vielen Beschwerden Linderung verschaffen können. In diesem Artikel erfährst du mehr darüber, wie man es zur Nierenreinigung benutzen kann.

Die Notwendigkeit einer Nierenreinigung

nieren

Die Nieren sollten nicht nur ab und zu sonder regelmäßig gereinigt werden. Du solltest dir dies zur Gewohnheit machen, um den allgemeinen Gesundheitszustand zu verbessern und dich wohler zu fühlen.

Die Grundfunktion der Nieren ist die Blutreinigung sowie die Ausscheidung von Rückständen. Doch was passiert, wenn diese Funktion nicht richtig ausgeführt werden kann? Wenn sich Giftstoffe oder überschüssige Proteine ansammeln?

Ein mit Giftstoffen belastetes, ungefiltertes Blut, macht uns krank. Es können Koliken, Nierensteine oder andere Krankheiten entstehen. Versuche das zu verhindern. Hier einige Tipps zur Nierenreinigung:

  • Trinke viel Flüssigkeit und schränke den Konsum von Milchprodukten ein.
  • Reduziere den Konsum von prozessierten Nahrungsmitteln.
  • Ersetze tierisches Eiweiß durch pflanzliches.
  • Verzichte überdies auf Salz, Süßes und Alkohol.

Dies ist nicht einfach und erfordert eine große Anstrengung, doch du wirst dich dann zweifellos besser fühlen. 

Lesetipp: Hausmittel gegen Amenorrhoe mit Kamille und Petersilie

Wie weiß man, dass die Nieren gereinigt werden müssen?

niere-betasten

Achte deiner Gesundheit zuliebe auf folgende Symptome: 

  • Wie ist dein Urin, welche Farbe hat er? Hat er eine Farbe wie Kaffee oder Coca-Cola? Dies ist ein eindeutiges Anzeichen für Nierenprobleme.
  • Bluthochdruck
  • Rückenschmerzen im Lendenbereich, die bis zum Bauch ausstrahlen.
  • Großer Durst
  • Du musst häufig auf die Toilette und bist danach nicht erleichtert.
  • Geschwollene Knöchel oder auch Augen
  • Unerklärliche Müdigkeit
  • Diese Symptome können zwar auch auf viele andere Erkrankungen hinweisen, wenn jedoch zwei oder drei gleichzeitig auftreten, solltest du auf jeden Fall zum Facharzt.

Petersilie und Zitrone zur Nierenreinigung

petersilie-getränk

1. Petersilie

  • Wirkt stark antioxidativ: verjüngert die Zellen der Nieren und verbessert überdies deren Funktion.
  • Reich an Mineralstoffen, welche die Nieren stärken und dann von Giftstoffen und Fett reinigen.
  • Enthält Betacarotin, Chlorophyll und Vitamin C:  Diese wirken ausgezeichnet zur Vorsorge gegen Infektionen, Tumore und überdies auch zur Verbesserung des Immunsystems.
  • Petersilie ist ein wunderbares Diuretikum: Sie hilft, Wassereinlagerungen natürlich auszuscheiden.
  • Reduziert den Bluthochdruck, was für die Gesundheit der Nieren äußerst wichtig ist. 

2. Zitrone

  • Zitronensaft ist reich an Vitamin C und Vitamin P. Beide stärken und pflegen die Blutgefäße der Nieren, sind gut gegen den schädlichen Bluthochdruck und wirken überdies reinigend. Die Zitrone ist ein außergewöhnliches Heilmittel.
  • Zitronen enthalten kaum Sodium sind jedoch reich an Kalium, dies ist für die Nieren sehr gut. Viele Ärzte empfehlen überdies Salz durch Zitronensaft zu erseten. Das ist einfach und gesund.

Wie können Petersilie und Zitrone helfen?

petersilie

Anschließend findest du ein wirksames Hausmittel mit Petersilie und Zitrone, das dir sehr hilfreich sein wird. Es handelt sich um ein klassische Hausmittel, von dem du sicher schon gehört haben.

Naturmedizin kann sehr wirksam sein, da viele Pflanzen zahlreiche therapeutische Wirkstoffe beinhalten. Wir empfehlen, dieses Hausmittel an zwei Tagen in der Woche zu verwenden.

Lesetipp: Petersilie: gesund und lecker! 2 Rezepte

Wie wird dieses Mittel zubereitet?

Du benötigst fünf Petersilienzweige. Wasche diese gut und gebe sie dann in einen Topf mit einem Liter kochenden Wasser. Lasse die Petersilie kurz kochen, so dass alle Wirkstoffe vom Wasser aufgenommen werden.

Sobald das Wasser mit der Petersilie kocht, mimm es vom Herd und siebe die Petersilie dann ab. Gebe dann den Saft einer Zitrone hinzu. 

Wann wird dieser Aufguss am besten getrunken? Trinke das erste Glas auf nüchternen Magen vor dem Frühstück. Ein weiteres Glas dann nach dem Mittagessen, eines am Nachmittag und eines nach dem Abendessen. Das Getränk wird deine Verdauung verbessern und deine Nieren reinigen.

Du kannst dieses Hausmittel ein bis zweimal wöchentlich anwenden. Der Geschmack ist relativ stark, doch vergiss nicht dass das Getränk viele Vitamine enthält, die deinem Körper Energie liefern und auch bei Blutarmut sehr empfehlenswert ist. 

Warum beginnst du nicht schon heute? Pflege deine Nieren, sie werden dir dafür dankbar sein.