Orale Candidose: Hilfreiche Arzneipflanzen zur Behandlung

14 April, 2020
Orale Candidose entsteht durch das übermäßige Wachstum des Pilzes  Candida albicans in der Mundhöhle. Heute verraten wir euch einige natürliche Heilmittel zur Linderung der Symptome.

Als orale Candidose bezeichnet man eine Pilzinfektion der Mundhöhle. Verschiedene Arzneipflanzen können bei leichten Infektionen Linderung verschaffen. Sollten sich jedoch die Symptome verstärken, musst du dich auf jeden Fall ärztlich behandeln lassen.

Diese Infektion tritt meist durch ein übermäßiges Wachstum des Pilzes Candida albicans auf. Dieser Mikoorganismus kommt in kleinen Mengen in der Mundhöhle vor, ohne Schaden zu verursachen. Wenn er jedoch unkontrolliert zu wuchern beginnt, kann er jedoch zu Problemen führen.

Zu den Symptomen zählen weiße sämige Auswüchse an der Zunge oder den Wangeninnenseiten. Dazu können Probleme beim Schlucken oder ein schlechter Geschmack im Mund kommen. Im folgenden Artikel findest du verschiedene Optionen, mit denen sich dieses Leiden bekämpfen lässt.

5 Heilmittel für orale Candidose, die du ausprobieren solltest

Bei der oralen Candidose handelt es sich um eine Infektion, die durch die Verbreitung des Pilzes Candida albicans in der Mundschleimhaut entsteht. Dazu kann es in jedem Alter kommen, meist sind jedoch Kinder oder ältere Menschen davon betroffen. Zum Glück lässt sich dieses Leid mit natürlichen Mitteln bekämpfen.

Auch wenn diese Lösungen keinen Ersatz für ärztlich verschriebene Antimykotika darstellen, sind sie eine gute Ergänzung, um die Symptome der Infektion zu lindern. Außerdem können sie in leichten Fällen auch als alleiniges Heilmittel verwendet werden. Aufgepasst!

Lies auch diesen Artikel: Wissenswertes über vulvovaginale Candidose

1. Natron gegen orale Candidose

Natron zur Behandlung von oraler Candidose

Eine Mundspülung mit Natron ist eines der besten Heilmittel für orale Candidose. Diese Lösung wirkt desinfizierend und gegen Pilze und hilft deshalb bei einer Infektion durch Candida albicans.

Anwendung

  • Zunächst einen halben Teelöffel Natron in einer Tasse mit lauwarmem Wasser auflösen.
  • Anschließend 2 Minuten lang mit der Flüssigkeit gurgeln.
  • Die Spülung ausspucken und die Anwendung 2 Mal täglich wiederholen, bis du eine Verbesserung bemerkst.

2. Naturjoghurt

Eines der besten Heilmittel gegen orale Candidose ist Naturjoghurt mit Probiotika. Es enthält eine gesunde Bakterienkultur, die gegen Pilzinfektionen hilft. Außerdem begünstigt Joghurt eine ausgeglichene Mundflora.

Wie wird dieses Hausmittel angewendet?

  • Gleich bei dem ersten Anzeichen von oraler Candidose solltest du zwei Portionen Naturjoghurt täglich essen.
  • Versichere dich, dass der Joghurt zuckerfrei ist, da Zucker Hefepilze „nährt“.

3. Zitronensaft gegen orale Candidose

Zitronensaft

Dem Zitronensaft werden viele medizinische Eigenschaften zugeschrieben. So werden ihm auch antiseptische und antimykotische Eigenschaften zugeschrieben. Aus diesem Grund eignet er sich gut, um orale Candidose und ihre Symptome zu bekämpfen.

Anwendung

  • Es gibt zwei Optionen: Den Zitronensaft mit lauwarmem Wasser mischen und damit 3 Mal täglich den Mund spülen.
  • Du kannst den Saft aber auch in einen Tee geben und diesen vorzugsweise auf nüchternen Magen trinken.

4. Kurkuma

Die gelb-orange Wurzel überrascht uns immer wieder mit ihren zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten in der Naturmedizin. Kurkuma wirkt antimykotisch und hilft deshalb auch bei oraler Candidose. 

Anwendung

  • Zunächst eine Tasse Wasser zum Kochen bringen.
  • Anschließend einen Teelöffel Kurkuma hinzufügen.
  • Nach Wunsch eine Prise schwarzen Pfeffer hinzugeben.
  • Die Mischung 2 Mal täglich langsam trinken, bis eine Verbesserung der Infektion eintritt.

Diesen Artikel solltest du dir nicht entgehen lassen: Kennst du schon den Test, mit dem du herausfinden kannst, ob du eine Candida-Infektion hast?

5. Ätherisches Oreganoöl gegen orale Candidose

Ätherisches Oreganoöl

Ätherisches Oreganoöl enthält viele antimikrobielle und antimykotische Inhaltsstoffe. Diese Eigenschaften werden in der Naturmedizin für verschiedene Behandlungen genutzt. Auch bei oraler Candidose ist dieses Kraut sehr hilfreich.

Anwendung

  • Zuerst 2 Tropfen ätherisches Oreganoöl in ein Glas mit lauwarmem Wasser geben.
  • Anschließend 2 Minuten lang mit der Mischung gurgeln.
  • Die Reste ausspucken und die Anwendung 2 Mal täglich wiederholen.

Achtung: Ätherische Öle sollten auf keinen Fall geschluckt werden. Zudem sollten sie idealerweise in Wasser gelöst werden, da sie sehr konzentriert sind. Bitte die Anweisungen befolgen.

Wann sollte man zum Arzt gehen?

In den meisten Fällen ist eine orale Candidose nicht schlimm und verschwindet ohne Behandlung wieder. Leidet die betroffene Person jedoch an einem geschwächten Immunsystem, sollte sie zum Arzt gehen.

Wenn sich die Symptome in wenigen Tagen nicht bessern, sollte eine ärztliche Diagnose gestellt werden, da es noch weitere Krankheiten gibt, deren Symptome einer oralen Candidose sehr ähnlich sind.

Einige natürliche Heilmittel eignen sich nicht für Babys, Kinder oder Schwangere. Du solltest deshalb immer zuerst deinen Arzt konsultieren. Außerdem könnte es bei der Einnahme bestimmter Medikamente zu Wechselwirkungen kommen.

Du leidest an oraler Candidose? Dann kannst du diese Hausmittel anwenden. Halte dich dabei immer genau an die Empfehlungen.

  • Millsop, J. W., & Fazel, N. (2016). Oral candidiasis. Clinics in Dermatology. https://doi.org/10.1016/j.clindermatol.2016.02.022
  • Da Silva, F. C., Kimpara, E. T., Mancini, M. N. G., Balducci, I., Jorge, A. O. C., & Koga-Ito, C. Y. (2008). Effectiveness of six different disinfectants on removing five microbial species and effects on the topographic characteristics of acrylic resin. Journal of Prosthodontics. https://doi.org/10.1111/j.1532-849X.2008.00358.x
  • Matsubara, V. H., Wang, Y., Bandara, H. M. H. N., Mayer, M. P. A., & Samaranayake, L. P. (2016). Probiotic lactobacilli inhibit early stages of Candida albicans biofilm development by reducing their growth, cell adhesion, and filamentation. Applied Microbiology and Biotechnology. https://doi.org/10.1007/s00253-016-7527-3
  • Wright, S. C., Maree, J. E., & Sibanyoni, M. (2009). Treatment of oral thrush in HIV/AIDS patients with lemon juice and lemon grass (Cymbopogon citratus) and gentian violet. Phytomedicine. https://doi.org/10.1016/j.phymed.2008.07.015
  • Boukhatem, M. N., Ferhat, M. A., Kameli, A., Saidi, F., & Kebir, H. T. (2014). Lemon grass (cymbopogon citratus) essential oil as a potent anti-inflammatory and antifungal drugs. Libyan Journal of Medicine. https://doi.org/10.3402/ljm.v9.25431
  • Martins, C. V. B., Da Silva, D. L., Neres, A. T. M., Magalhães, T. F. F., Watanabe, G. A., Modolo, L. V., … De Resende, M. A. (2009). Curcumin as a promising antifungal of clinical interest. Journal of Antimicrobial Chemotherapy. https://doi.org/10.1093/jac/dkn488
  • Lee, W., & Lee, D. G. (2014). An antifungal mechanism of curcumin lies in membrane-targeted action within Candida albicans. IUBMB Life. https://doi.org/10.1002/iub.1326
  • Manohar, V., Ingram, C., Gray, J., Talpur, N. A., Echard, B. W., Bagchi, D., & Preuss, H. G. (2001). Antifungal activities of origanum oil against Candida albicans. Molecular and Cellular Biochemistry. https://doi.org/10.1023/A:1013311632207