Ölflecken von der Kleidung entfernen: hilfreiche Tricks

· 7 Mai, 2016
Damit die Kleidung so wenig wie möglich daran leidet und die Flecken einfacher entfernt werden können, empfiehlt es sich, das gewählte Produkt so schnell wie möglich anzuwenden, am besten so lange die Flecken noch frisch sind.

Ölflecken auf der Kleidung sind leider immer wieder vorzufinden, doch meist schwierig zu entfernen. Beim Kochen oder Essen können kleine „Unfälle“ passieren, nach denen genau auf dem Lieblings-Shirt unschöne Ölflecken zu sehen sind.

Um diese zu entfernen, ist es wichtig, das Fett so schnell wie möglich zu entfernen, dass es sich in dem Gewebe nicht festsetzen kann.

Darüber hinaus ist es immer hilfreich, verschiedene Tricks zu kennen, mit denen man die Flecken leichter entfernen kann. Lies weiter, um mehr darüber zu erfahren.

Salz

Salz gegen Ölflecken

Die erste Maßnahme bei einem Ölfleck ist, diesen mit Küchenpapier zu reiben, um das Öl so gut wie möglich aufzusaugen. Danach reibst du großzügig Salz auf den Fleck, damit das restliche Öl nicht weiter in das Gewebe eindringt. Lasse das Salz ein paar Minuten lang wirken.

Danach weichst du das Kleidungsstück in Wasser mit Waschmittel ein. Nach 30 Minuten Wirkzeit kannst du es spülen.

Alkohol

90%iger Alkohol zählt zu den besten Mitteln gegen resistente Ölflecken. Dieser wird vom Stoff aufgenommen, bereits ein paar Tropfen reichen, um den Fleck zu entfernen.

Nach ein paar Minuten kannst du das Kleidungsstück wie gewohnt mit Wasser und Waschmittel waschen und es wird wieder schön und sauber strahlen.

Lesetipp: Selbstgemachtes Waschmittel

Zitonensaft

Ölflecken reinigen

Zitronensäure wird als aktiver Wirkstoff auch in verschiedenen handelsüblichen Fettlösern verwendet.

Man kann diese jedoch auch direkt nutzen, um Fettflecken zu entfernen und so die Lieblingskleidung zu retten.

Einfach mit einer Zitronenscheibe den Fleck reiben oder großzügig Zitronensaft auftragen.

Danach die Kleidung in heißem Wasser mit Waschmittel einweichen und anschließend wie gewohnt waschen.

Weißer Essig

Weißer Essig zählt zu den besten natürlichen Reinigungsmitteln und ist auch bei Öl- und anderen hartnäckigen Flecken sehr nützlich.

Die darin enthaltenen natürlichen Säuren entfernen den Schmutz aus den Textilien und haben den selben Effekt wie Weichspüler. 

Die Flecken werden direkt mit dem Essig behandelt, danach 30 Minuten warten und dann das Kleidungsstück mit Wasser und Waschmittel waschen.

Talkumpuder

Talkumpuder gegen Ölflecken

Auch wenn Talkumpuder für die Körperhygiene nicht zu empfehlen ist, kann dieser für andere Anwendungen im Haushalt verwendet werden.

Sehr nützlich ist dieses weiße Pulver, bei Fettflecken auf Textilien oder anderen Oberflächen, da es das Öl absorbiert. 

Einfach großzügig Talkumpuder auftragen und danach das Kleidungsstück gut bürsten. Anschließend wie gewohnt waschen.

Maisstärke

Maisstärke (Maizena) kann Fett auf Textilien ebenfalls sehr gut absorbieren. Insbesondere wenn die Flecken noch frisch sind, denn so wird verhindert, dass sich das Öl festsetzt.

Maisstärke wirkt ähnlich wie Talkumpuder: Das Pulver auftragen, mit einer Bürste einreiben und danach auswaschen.

Lesetipp: Natürliches Deodorant selbst herstellen

Kreide

Auch Kreide ist eine ausgezeichnete Lösung, um beispielsweise Körperöl an Hemd- oder Blusenkragen oder im Achselbereich zu entfernen. 

Vor dem Waschen des Kleidungsstücks einfach etwas pulverisierte Kreide mit einer Bürste auf die verschmutzten Stellen auftragen. Danach wie gewohnt in der Waschmaschine waschen.

Natron

Natron gegen Ölflecken

Natron wirkt adstringierend und bleichend und hilft auch bei schwer zu entfernenden Flecken aus Fett oder Tinte. Auch wenn sich der Schmutz bereits festgesetzt hat ist dieses weiße Pulver eine wirksame Hilfe.

Einfach die verunreinigten Stellen mit Natron einreiben, danach etwas weißen Essig dazugeben und die Flecken bürsten.

Geschirrspülmittel

Geschirrspülmittel entfernt nicht nur das Fett auf dem verschmutzten Geschirr, auch bei Flecken auf Kleidungsstücken ist dieses sehr hilfreich.

Einfach eine kleine Menge auf die verschmutzte Stelle auftragen, einwirken lassen und danach mit heißem Wasser ausspülen.

Wie du siehst, gibt es zahlreiche Möglichkeiten, unschöne Ölflecken zu entfernen und deine Wäsche wieder zum Strahlen zu bringen. Probiere immer nur eine Methode gleichzeitig, um unerwünschte Effekte auf den Textilien zu vermeiden.