Essig als Reinigungsmittel

16 Januar, 2019
Um mit den schlechten Gerüchen Schluss zu machen, kannst du ein Glas mit einer Mischung aus Wasser und Essig, beispielsweise im Kühlschrank oder im Schlafzimmer, aufstellen.

Essig ist ein unentbehrliches Würzmittel für Salate und andere Speisen. Du kannst ihn aber auch in anderen Gebieten, zum Beispiel im Haushalt anwenden.

Dieses intensiv riechende Würz- und Konservierungsmittel kann dir helfen, deinen Haushalt blitzeblank zu halten. Lies weiter, um Näheres über die Anwendungsformen des Essigs zu erfahren.

Wofür kann Essig angewendet werden?

Bei der Anwendung von Essig hilfst du nicht nur der Umwelt, da du so auf chemische oder giftige Stoffe verzichten kannst. Du wirst auch viel Geld sparen.

Er kann im Alltag für vieles genutzt werden, er ist ökologisch, verursacht keine Allergien oder Reizungen und du hast bestimmt immer eine Flasche in der Küche parat. Hier nur einige Ideen, um ihn einzusetzen:

Lesetipp: 10 zeitsparende Tipps fürs Putzen der Küche

  • Reinigt und poliert alle Oberflächen: Holz, Keramik, Edelstahl, Badezimmer- oder Küchenkacheln, Spiegel, Fenster und vieles mehr. Du benötigst nur kaltes Wasser und Essig. Benutze für die Fenster Zeitungspapier und sie werden alle Sohnenstrahlen hereinlassen. Essig ist zur Desinfektion des Badezimmers ideal, da er besonders desinfizierend wirkt.

Essig

  • Beseitigt Kalkablagerungen an Wasserhähnen: Montiere die Hähne ab und lasse diese dann in einem Wasser-Essig-Bad zwei Stunden ruhen. Spüle die Hähne aus. Sollten die Kalkflecken etwas älter sein, kann es möglich sein, dass du mit einem Schrubber oder einer Bürste etwas nachhelfen müssen.
  • CD- oder DVD-Reinigung: CD’s oder DVD’s können beim Reinigen leicht beschädigt werden, so dass sie nicht mehr benutzt werden können. Reinige diese sanft mit einem in Essig getunkten Tuch. Die leichten Kratzer werden dann verschwinden.
  • Entfernung von Kalkablgerungen an der Kaffee- oder Teemaschine: Boden und Wände der Maschinen sind oft stark verkalkt. Um diese Verkalkungen zu entfernen, fülle sie mit etwas Essig und Wasser und gehe dann so vor, als ob du einen Kaffee oder Tee zubereiten würdest. Lasse die Essigmischung etwas köcheln, entferne diese und spüle dann den Behälter gründlich aus.Essig

Weitere Anwendungen

  • Entfernung von schlechten Gerüchen im Schlafzimmer: Fülle ein Fläschchen mit Wasser und gib etwas Essig hinzu. Stelle dieses offen in das Zimmer, bis der Geruch verschwunden ist. Dies ist eine prima Idee, wenn du das Zimmer frisch gestrichen hast. In diesem Fall solltest du die Essigmischung dann im Fläschchen alle 12 Stunden erneuern und mindestens drei Tage im Zimmer stehen lassen.
  • Entfernung von unangenehmen Gerüchen im Kühlschrank: Stelle wie im vorherigen Tipp einen kleinen Behälter in den Kühlschrank. Wenn du den Kühlschrank reinigst, wende eine Essig-Wasser-Mischung für Türen, Regale oder Schubladen usw. an.
  • Rostbeseitigung: Wenn du den Rost eines Gegenstandes entfernen möchtest (sei es ein Fahrrad oder ein Kartoffelschäler), benutze unverdünnten Essig und lasse diesen dann 24 Stunden einwirken.
  • Beseitigung von Wasserflecken an Holzgegenständen: wenn du an deinem Holztisch  unschöne Wasserflecken entfernen möchtest, kannst du diese mit einer Olivenöl-Essig-Mischung (1/1) reiben.
  • Beseitigung von Aufklebern: sei es eine Glasetikette, ein Sticker, den dein Kind irgendwo aufgeklebt hat usw. Nässe den Sticker und warte dann etwas. Nach einigen Minuten wird sich der Klebstoff von alleine lösen, ohne dass du dabei schrubben oder rubbeln musst.

Essig

  • Reinigung von Pfannen und Töpfen: Nässe die Pfanne reichlich mit Essig und lasse diesen eine halbe Stunde einwirken. Spüle danach die Pfanne mit normalem Spülmittel. Danach kannst du nochmals Essig verwenden, um die Pfanne zu polieren. Dieses Mal mit einem befeuchteten Tuch.

Gerüche

  • Beseitigung von Abflussgerüchen: Abflüsse werden ebenfalls gereinigt, so werden auch Verstopfungen vermieden. Gib Natriumhydrogencarbonat (Natron) in den Abfluss und danach eine halbe Tasse. Decke den Abfluss zu und lasse das Mittel dann 15 Minuten einwirken. Spüle danach mit kaltem Wasser.
  • Desinfektion von Obst und Gemüse: Gib das Obst oder Gemüse in einen Behälter mit Wasser und etwas Essig. Lasse es dann 10 Minuten ruhen. Dieses Verfahren ist besonders für Gemüse geeignet, das roh verzehrt wird, wie z. B. Tomaten, Salate, Möhren oder Obst, z.B. ungeschälte Äpfel usw.
  • Reinigung der Spülmaschine: Dieses Haushaltsgerät hat oft einen schlechten Geruch, da sich Essensreste in ihm ansammeln können. Gib eine Tasse in das Spülmittelfach. Stelle die leere Spülmaschine dann auf ein kurzes Spülprogramm. Die Maschine wird ebenfalls desinfiziert.
  • Entfernung von unangenehmen Küchengerüchen: Wenn du Fisch oder Blumenkohl zubereitet oder Fleisch gebraten hast, kannst du den verbleibenden Geruch schnell beseitigen. Lasse eine Tasse Wasser mit einem Esslöffel aufkochen und der Essensgeruch ist verschwunden.

Essig

Noch weitere Anwendungen

  • Beseitigung von Zigarettengeruch an der Kleidung: Gib zwei Tassen Essig in eine Waschschüssel und fülle den Rest mit heißem Wasser. Hänge die Wäsche dann darüber. Eine weitere Anwendung für die Wäsche: Essig verhindert die Entfärbung der Kleidung und die dadurch antstandene Färbung von helleren Kleidungsstücken. Bevor du dunkle Kleidung in die Waschmaschine gibst, lege diese eine halbe Stunde in Essig. Oder du gibst eine Tasse Essig für die letzte Waschprogrammstufe (wie ein Weichspüler) hinzu. Du brauchst den Essiggeruch nicht zu befürchten, da dieser nach dem Trocknen der Wäsche verschwindet.

Lesetipp: Wie du Ablagerungen im Badezimmer beseitigen kannst

  • Entfernen von Weinflecken (am selben Tag): Befeuchte das Kleidungsstück mit Essig, lasse diesen dann einige Minuten einwirken und wasche das Kleidungsstück anschließend. Diese Maßnahme ist bei Baumwolle und Poliester effektiv, aber nur innerhalb von 24 Stunden.
  • Reinigung des Küchenabfallzerkleinerers: Wenn du in deinem Haushalt einen Abfallzerkleinerer hast, wirst du bereits wissen, dass die Entfernung von unangenehmen Gerüchen sehr schwer erscheinen kann. Gib etwas Essig in den Zerkleinerer oder mache Essigeiswürfel und gib diese in den Zerkleinerer. Setzte diesen in Gang, der Essig wird endlich den unangenehmen Geruch beseitigen.
  • Mas, A., Troncoso, A. M., García-Parrilla, M. C., & Torija, M. J. (2015). Vinegar. In Encyclopedia of Food and Health. https://doi.org/10.1016/B978-0-12-384947-2.00726-1
  • Krehbiel, D. (2014). Acetic Acid Content of Vinegar. https://doi.org/10.1158/0008-5472.CAN-08-3221