Natürliche Lippenpflege selber machen

· 22 Mai, 2017
Lippenpflege sollte grundsätzlich ohne Erdölprodukte sein, sodass du Naturkosmetik bevorzugen solltest.

Lippenpflege aus Erdölbestandteilen steht in der Kritik, weil sie gesundheitsschädlich sein kann.

Es ist sicherer, Lippenpflege selbst aus natürlichen Zutaten herzustellen. So stellst du sicher, dass du nichts auf den Lippen und letztendlich auch im Mund hast, was du nicht selbst essen würdest.

Warum natürliche Lippenpflege?

Insbesondere bei Lippenpflege ist es wichtig, auf die Inhaltstoffe zu achten.

Beim Reden, Trinken oder essen gelangen nicht unerhebliche Mengen der Lippenpflege auch in deinen Mund und somit in deinen Körper.

Streng genommen „isst“ du einen Teil deines Lippenpflegestiftes auf. Achte daher in besonderem Maße darauf, dass darin nichts enthalten ist, was du auch wirklich essen würdest.

Paraffine, Silikone und andere Erdölprodukte haben in Kosmetik mehrere Nachteile.

Einerseits können sie sich im Körper einlagern und gesundheitsschädlich wirken, andererseits haben sie keine Pflegewirkung für die Haut, da sie nur wie ein Schutzfilm darauf liegen und nicht von der Haut aufgenommen werden können.

Sie sorgen nur für ein schönes Hautgefühl, jedoch nicht für Hautpflege. Der einzige Vorteil solcher Erdölprodukte ist die billige Herstellung – und das nützt nicht dir, sondern dem Hersteller.

Was ist wichtig bei der Lippenpflege?

Die Haut der Lippen ist besonders dünn und besitzt nur sehr wenige Talgdrüsen. Daher ist es nötig, sie nicht nur gelegentlich zu fetten, sondern auch vor strapazierenden äußeren Einflüssen zu schützen.

Dazu zählt Kälte und trockene Luft genauso wie Nässe und das ständige Benetzen der Lippen mit der Zunge, welches die Haut austrocknet statt befeuchtet.

Es kommt bei der Lippenpflege also darauf an, die Haut durch Fette zu pflegen und ihre Feuchtigkeit zu bewahren, damit die Lippen zart bleiben und die Haut nicht spröde wird und aufspringt.

Die Möglichkeiten fern von Erdölchemie sind gegeben und es gibt viele Hersteller zertifizierter Naturkosmetik, die diese bereits sehr erfolgreich nutzen und in Testergebnissen als Gewinner hervorgehen.

Wir stellen dir die wichtigsten Bestandteile vor.

Lippenpflege mit Honig selber machenBienenwachs

Bienenwachs ist zwar nicht pflanzlich, jedoch alles andere als Petrochemie.

Die Bienen bauen aus Bienenwachs ihre Waben im Bienenstock, in denen der Honig dann gelagert wird.

In anderen Ländern ist es üblich, die Bienenwaben als Ganzes zu verkaufen, um diese dann in kleinen Stücken in den Mund zu nehmen und langsam den Honig heraus zu lutschen.

Ist der Honig aus den Waben gelutscht, spuckt man das Bienenwachs als Kugel wieder aus.

Bienenwachs ist völlig ungiftig und natürlich und wird in Kosmetik genutzt, um eine dünne Schicht auf der Haut zu bilden, die davor schützt, dass Feuchtigkeit verloren geht.

Veganer lehnen die Verwendung von Bienenwachs jedoch ab, weil sie tierischen Ursprungs ist.

Alternativ gibt es auch pflanzliche Wachse, die in der Naturkosmetik ebenfalls Verwendung finden, für dich aber schwer über den Einzelhandel als einzelne Zutat zu bekommen sind.

Bienenwachs bekommst du im Reformhaus oder in der Apotheke meist als kleine Drops, die sich gut verarbeiten lassen.

Pflanzliche Öle

Im Gegensatz zu Mineralölen sind pflanzliche Öle zur Hautpflege besser geeignet, da diese von der Haut aufgenommen werden können und diese pflegen.

In der Kosmetikindustrie werden viele verschiedene Öle eingesetzt: Jojobaöl, Sojaöl, Sonnenblumenöl, Sesamöl, Mandelöl, Pfirsichkernöl und viele weitere wertvolle Öle.

Insbesondere für empfindliche Haut ist Mandelöl ratsam, denn es wirkt beruhigend und ausgleichend.

Darüber hinaus duftet es süßlich und findet daher insbesondere in der Gesichtspflege Anwendung. Auch in unserem Rezept verwenden wir es.

Du bekommst Mandelöl im Naturkostladen meist in bester Bioqualität und aus erster kalter Pressung.

Achte darauf, dass es sich dabei nicht um Öl aus gerösteten Mandeln handelt. Das ist zwar super lecker, aber für unsere Lippenpflege weniger geeignet. In der Apotheke wirst du auch reines Mandelöl bekommen.

selbstgemachte LippenpflegeRezept für natürliche Lippenpflege

Damit deine selbst gemachte Lippenpflege auch gut duftet, steht noch Rosenöl auf der Zutatenliste.

Ist dir das zu teuer, so kannst du auch ein anderes ätherisches Öl verwenden, dessen Duft (und Geschmack) du magst.

Verwende bitte nur echtes ätherisches Öl und keine synthetischen Duftöle! Du brauchst für einen Tiegel Lippenpflege:

  • 15g Bienenwachs
  • 25ml Mandelöl
  • Etwas Rosenöl

Lasse das Bienenwachs vorsichtig bei geringer Hitze im Wasserbad schmelzen. Rühre dann langsam das Mandelöl dazu, bis sich beides komplett miteinander vermischt hat.

Lasse das Gemisch erst etwas abkühlen, bevor du mit Rosenöl nach Belieben blumigen Duft hinzufügst. In einem kleinen Cremetiegel abkühlen lassen und bei Bedarf auf die Lippen auftragen.