Naturheilmethoden gegen Pickel am Oberkörper

· 23 April, 2016
Eine angebrachte Hygiene und ein regelmäßiges Peeling sind für die Reinigung der betroffenen Zonen und zur Beseitigung von abgestorbenen Hautzellen und Schmutz sehr wichtig.

Pickel sind nicht nur im Gesicht störend, sie können auch an der Brust, am Rücken und an den Schultern auftreten. Auch diese Bereiche sollte man nicht vernachlässigen. Deshalb empfehlen wir dir in unserem heutigen Beitrag verschiedene Naturheilmethoden gegen Pickel an den erwähnten Stellen.

Warum erscheinen Pickel am Rücken, an den Schultern oder an der Brust?

Dazu kommt es, wenn die Hautporen durch Unreinheiten oder Talg verstopft werden. Insbesondere im Sommer mit leichter Kleidung können diese unschön wirken.

Trotz täglicher Dusche wird die Haut durch Umwelteinflüße, wie Smog, Staub usw. verunreinigt. Auch durch die Berührung der Haut mit ungewaschenen Händen gelangen Unreinheiten in die Poren.

Langes Haar, das auf die Schultern oder den Rücken fällt, kann ebenfalls die Entstehung von Pickeln fördern.

Naturheilmittel gegen Pickel am Rücken

Im Gesicht bemerkt man die Pickel sofort, doch am Rücken verharren sie oft für längere Zeit unbemerkt.

Lesetipp: Endlich Schluß mit Pickeln und Akne dank dieser Maske aus Hafer und Milch

Naturheilmethoden gegen Pickel an Rücken, Schultern und Brust

Wenn du den Pickeln endlich ein Ende setzten möchtest, empfehlen wir dir anschließend verschiedene Naturheilmethoden gegen Pickel, die sehr nützlich sein können:

1. Peeling mit Zucker und Hafer

Wir empfehlen die erste der Naturheilmethoden gegen Pickel ein Mal wöchentlich anzuwenden, vor allem jene Zonen, an denen unschöne Mitesser und Pickel erscheinen.

Wenn du an bestimmte Stellen nicht herankommst, kannst du einen Schwamm mit einem Stab verwenden. Streckübungen mit den Armen sind hierfür auch sehr hilfreich!

Wir empfehlen dir dieses Rezept:

Zutaten

Zubereitung und Anwendung

Wasche die Zone mit neutraler Seife. Du kannst das Peeling z. B. während des Bades durchführen.

  • Bereite zuerst mit den Zutaten eine Paste zu und massiere diese auf die betroffenen Zonen (Rücken, Schulter, Arme und Brust) kreisförmig ein.
  • Reibe dabei nur sanft, um die Haut nicht zu verletzen.
  • Lasse die Paste im Folgenden für 5 Minuten einwirken und spüle sie danach mit lauwarmem Wasser ab.

Hafer hat übrigen lindernde und entzündungshemmende Eigenschaften und Zucker beseitigt die abgestorbenen Hautzellen.

Naturheilmethoden gegen Pickel: Hafer-Zucker-Peeling

2. Honig-Essig-Peeling

Die zweite der Naturheilmethoden gegen Pickel wird genau wie die vorherige zubereitet. Der Honig sollte deswegen nicht allzu flüssig sein, wenn nötig kannst du ihn zuvor in den Kühlschrank stellen.

Zutaten

  • 25 g Honig
  • 15 ml Apfelessig

Zubereitung und Anwendung

  • Vermische zuerst die Zutaten bis eine Paste entsteht (die Mengenangabe kann je nach Konsistenz dieser Paste etwas variieren).
  • Trage die Paste danach wie bereits beschrieben gründlich auf.
  • Lasse sie jetzt noch für 15 Minuten einwirken und spüle sie dann mit lauwarmem Wasser ab.

Du kannst von den vorzüglichen Eigenschaften dieser Zutaten auch innerlich durch einen Entgiftungstee profitieren.

Die Mischung einfach mit kochendem Wasser überbrühen und jeden Morgen auf nüchternen Magen trinken. Nach 7 Tagen machst du eine Woche Pause und beginnst dann von vorne.

3. Behandlung mit Natron, Zitrone, Aloe und Zucker

Natron und Zucker wirken peelend, die Zitrone reduziert unschöne Hautflecken und Aloe vera pflegt die Haut.

Die Kombination all dieser Zutaten ergibt deshalb eine der ausgezeichneten Naturheilmethoden gegen Pickel, die gleichzeitig auch sehr pflegend wirkt.

Zutaten

  • Saft einer Zitrone
  • Gel eines Aloe-Blatts
  • 1 TL Natron
  • 1 EL Zucker

Zubereitung

  • Schneide zuerst das Aloe-Blatt auf und entnimm das Gel.
  • Danach Aloe-Gel, Zucker und Natron in einer Schale gut vermischen.
  • Presse nun die Zitrone aus und gib danach den Saft dazu.
  • Vermische zum Schluss alles, bis eine homogene Paste entsteht, die gut aufgetragen werden kann.

Anwendung

  • Reinige und trockne zuerst die zu behandelnde Hautpartie (mit dem Handtuch sollte besonders diese Zone nicht gerieben werden).
  • Trage danach die Paste durch eine 3-minütige, kreisförmige Massage auf.
  • Lasse die Mischung trocknen und spüle die Haut schließlich nach 20 Minuten mit lauwarmem Wasser ab.

Mehr zum Thema: Natron für Haut und Haare

Gesichtsmaske gegen Pickel

Tipps zur Vorbeugung

Diese Naturheilmethoden gegen Pickel wirken zwar ausgezeichnet, doch am besten beugt man vor, damit es erst gar nicht zu den unschönen Mitessern kommt:

Verwende neutrale Seife

Benutze unparfümierte Seife mit dem geeigneten pH-Wert oder spezielle Seife gegen Pickel und Mitesser.

Lasse den Rücken unbedeckt

Oft ist die Kleidung Auslöser für das Erscheinen von Pickeln. An warmen Tagen empfiehlt es sich deshalb, Tops oder rücken- und ärmellose Bekleidung  zu tragen, damit die Haut Luft und Sonne erhält.

Vergiss jedoch nicht, eine Sonnenschutzcreme aufzutragen!

Reinige mit Zitrone

Behandle die betroffenen Hautpartien jeden Abend vor dem Schlafengehen mit einer Scheibe Zitrone, indem du diese sanft einreibst. Die adstringierenden Eigenschaften der Zitrone stabilisieren den pH-Wert der Haut.

Du darfst diese Behandlung jedoch nur am Abend durchführen, wenn du nicht mehr an die Sonne gehst. Denn Zitrone kann bei Sonnenexposition genau die gegenteilige Wirkung erzielen und zu Hautflecken führen.

Trage Teebaumöl auf

Wenn du nicht nach Zitrone riechen möchtest, kannst du als Alternative auch Teebaumöl zum Auftragen verwenden.

Einfach ein paar Tropfen Öl mit Watte auf die betroffenen Zonen auftupfen. Nicht reiben, um eine Entzündung oder andere Reaktionen zu vermeiden.

Pickel am Rücken