Aufhellende Hautcreme aus natürlichen Zutaten selber machen

· 23 Juni, 2016
Joghurt ist die wichtigste Zutat dieser Creme mit der du das Hautbild in kurzer Zeit verbessern kannst.

Wie allgemein bekannt, leidet die Haut an äußerlichen Faktoren wie Sonnenexposition oder Umweltschadstoffen. Sie braucht deshalb besondere Pflege. Aus diesem Grund zeigen wir dir heute, wie du eine aufhellende Hautcreme selbst herstellen kannst.

Umweltfaktoren belasten die Haut und können zu unschönen Veränderungen führen. So werden zum Beispiel häufig Flecken bemerkbar, die das Erscheinungsbild beeinträchtigen. Außerdem verliert die Haut mit zunehmendem Alter an Elastizität und Straffheit.

Als Lösung werden im Handel verschiedenste kosmetische Produkte angeboten, um die Schäden wieder zu beheben und die Regeneration der Haut zu stimulieren. Diese sind jedoch sehr oft kostspielig und enthalten auch Schadstoffe.

Es gibt jedoch auch preiswertere und natürliche Möglichkeiten, mit denen gute Resultate erzielt werden können, ohne die Haut aggressiven Chemikalien auszusetzen.

Heute empfehlen wir dir eine hausgemachte Hautcreme, mit der du von den vorzüglichen Eigenschaften des Joghurts profitieren kannst, um die Haut zu revitalisieren und unschöne Flecken zu reduzieren.

Möchtest du diese Creme ausprobieren?

Natürliche Hautcreme mit Joghurt und Mandeln

Joghurt

Die Kombination von Inhaltsstoffen, die für diese Hautcreme verwendet wird, erzielt ausgezeichnete Resultate. Damit werden abgestorbene Hautschüppchen eliminiert und das Hautbild verbessert.

Joghurt ist ein sehr gesundes Naturprodukt, das Milchsäure enthält, mit der der natürliche pH-Wert der Haut reguliert werden kann, um so Unreinheiten zu entfernen.

Es zählt zu den besten natürlichen Feuchtigkeitsspendern und hilft auch, die Feuchtigkeit zu bewahren, ohne dabei die natürlichen Hautfette zu beeinträchtigen.

Joghurt enthält lebende Bakterien, die die Hautgesundheit fördern und auch Akne sowie Flecken und frühzeitige Falten verhindern. 

Falten

Für diese Hautcreme wird auch Mandelmehl verwendet, das reich an essentiellen Fettsäuren sowie Antioxidantien ist, welche die Haut pflegen.

Darüber hinaus enthalten Mandeln Vitamin E, welches vor oxidativen Zellschäden durch freie Radikale schützt. Die natürlichen Öle sind insbesondere bei trockener Haut sehr zu empfehlen und helfen auch bei Ekzemen oder Schuppenflechte.

Wir empfehlen, der Hautcreme auch etwas Honig und Zitrone beizufügen, um die bleichende Wirkung zu verstärken.

Lesetipp: Diese natürliche Gesichtsreinigung hilft gegen Flecken und Falten

Wie wird diese aufhellende Hautcreme zubereitet?

Hautcreme

Ein Vorteil natürlicher Kosmetikprodukte ist, dass die Zubereitung sehr einfach ist und nicht viel Zeit in Anspruch nimmt.

Die verwendeten Zutaten sind überall erhältlich, du solltest jedoch darauf achten, dass sie 100% organisch sind, auch wenn dies etwas teurer ist.

Zutaten

  • 1,5 Tassen Naturjoghurt (375 g)
  • 4 Mandeln
  • 2 Esslöffel Zitronensaft (20 ml)
  • 1 Esslöffel Honig (25 g)

Zubereitung

  • Die Mandeln fein mahlen oder bereits gemahlenes Mandelmehl kaufen.
  • Das feine Mandelmehl wird dann mit dem Naturjoghurt, dem Zitronensaft und dem Honig vermischt bis eine homogene Creme entsteht.

Anwendung

  • Reinige deine Haut jeden Abend vor dem Schlafengehen gründlich und befreie sie von jeglichen Make-up-Resten.
  • Danach kannst du die hausgemachte Creme großzügig auftragen und 20 Minuten wirken lassen.
  • Anschließend mit lauwarmem Wasser abspülen und die Haut dann sanft mit einem Tuch trocknen.

Empfehlungen

Um die erwünschten Resultate zu erzielen, solltest du diese Behandlung jeden Abend anwenden. Wenn du dies nur ab und zu tust, wirst du wahrscheinlich nur wenige Veränderungen sehen.

Vermeide die Verwendung dieser Hautcreme tagsüber, denn die Zitrone könnte bei Sonnenexposition gegenteilige Wirkungen erzielen. Diese Behandlung muss abends aufgetragen werden, damit sich die Haut damit während der Nachtruhe regenerieren kann.

Schon nach der ersten Anwendung wirst du eine reine, frische Haut spüren und dich wohl fühlen.

Du kannst diese Hautcreme nach Wunsch auch auf dem Hals und Ausschnittbereich verwenden, damit die Haut auch hier davon profitieren kann. Vergiss nicht, dass diese Bereiche sehr sensibel sind und auch entsprechende Pflege benötigen.

Abschließend empfehlen wir dir, jeden Tag einen guten Sonnenschutz zu verwenden, um die Wirkung dieses Produktes zu unterstützen.

  • Keen, M., & Hassan, I. (2016). Vitamin E in dermatology. Indian Dermatology Online Journal. https://doi.org/10.4103/2229-5178.185494
  • Burlando, B., & Cornara, L. (2013). Honey in dermatology and skin care: A review. Journal of Cosmetic Dermatology. https://doi.org/10.1111/jocd.12058