Mückenabwehr: 4 wirksame Hausmittel zum Selbermachen!

6 August, 2018
Neben dem wunderbaren Aroma haben Basilikum und Lavendel zudem auch wirksame Eigenschaften, um dich vor Mücken zu schützen. Diese selbstgemachten Hausmittel werden dir dabei helfen!

Mit Beginn der schwülen und heißen Sommermonate, steigt auch die Zahl an Mücken und anderen Plagegeistern. Wir empfehlen dir heute deshalb ein paar nützliche Mittel zur Mückenabwehr. Du kannst damit lästige Stechmücken auf natürliche Weise fernhalten.

Mückenstiche verursachen nicht nur unangenehmen Juckreiz und Schwellungen, die Plagegeister können auch Krankheiten übertragen. Die richtige Mückenabwehr hat deshalb verschiedene Vorteile.

Es gibt natürlich im Handel zahlreiche Mückensprays und andere Mittel, doch die meisten davon enthalten schädliche Chemikalien. Mit unseren natürlichen Tipps kannst du gleichzeitig deine Gesundheit und die Umwelt schonen.

Tipps zur Mückenabwehr

Tipps zur Mückenabwehr.

Neben einem wirksamen Mückenschutzmittel, gibt es noch weitere Maßnahmen, die du ergreifen kannst, um deine Wohnung frei von Mücken oder anderen Plagegeistern zu halten.

  • Essig ist sehr wirksam, um Mücken loszuwerden, da sein spezieller Duft abschreckend wirkt. Stelle eine Schale mit Essig auf das Fensterbrett, um Insekten abzuhalten.
  • Iss Nahrungsmittel mit einem hohen Vitamin-B-Gehalt. Die störenden Mücken mögen das nicht.
  • Stechmücken, Fliegen, Zecken und Milben mögen in der Regel auch die Schwefelveringungen von Knoblauch nicht. Vermische lediglich Wasser mit Knoblauch, lass die Mischung kurz ziehen und versprühe sie anschließend mit Hilfe einer Sprühflasche im Haus.
  • Versorge deine Haut unbedingt mit Feuchtigkeit. Körperlotionen oder Cremes sind sehr hilfreich, um Mücken zu vertreiben. Diese machen die Haut rutschig, sodass es den Mücken schwerer fällt auf dir zu landen und dich zu stechen.
  • Nimm viel Vitamin C zu dir. Dies wird dich mehr zum Schwitzen bringen und da Stechmücken Schweiß nicht mögen, werden sie sich daher von dir fernhalten.
  • Frischer Basilikum ist eine weitere wirksame Maßnahme. Pflanze Basilikum in einen Topf und stelle ihn in dein Zimmer. Da es sich um eine aromatische Pflanze handelt und Mücken starke Gerüche nicht mögen, ist dies ein einfacher Weg, um sie fernzuhalten.

Wir empfehlen:

4 originelle Tipps gegen Mücken

Hausmittel zur Mückenabwehr

Natürliche Mittel zur Mückenabwehr.

Jetzt empfehlen wir dir verschiedene Mittel, die auch für unterwegs sehr hilfreich sind. Du kannst sie mit in den Urlaub oder ins Schwimmbad nehmen. Diese natürlichen Hausmittel sind preiswert, schnell herzustellen und hinterlassen auf der Haut kein klebrige Gefühl. Stelle deine Mückenabwehr selbst her!

Eukalyptus

Zutaten

  • 40 Tropfen ätherisches Eukalyptusöl
  • 1 Becher Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Vermische das ätherische Öl mit dem vorzugsweise warmen Wasser in einer Sprühflasche.
  • Lass es danach  ziehen und wende es anschließend in den benötigten Bereichen an oder sprühe es direkt auf deine Haut.
  • Am Abend sind Mücken besonders aktiv, vergiss nicht, dich einzusprühen!

Auch interessant:

Warum stechen Mücken manche Menschen besonders gerne?

Mandelöl

Hausgemachtes Sprühmittel zur Mückenabwehr.

Dieses Abwehrmittel ist hervorragend für jüngere Kinder geeignet, da es sehr sanft zur Haut ist und toll riecht.

Zutaten

  • 1/2 Becher Mandelöl (100 g)
  • 15 Tropfen ätherisches Basilikumöl
  • 15 Tropfen ätherisches Geraniumöl

Zubereitung

  • Vermische die drei Zutaten und reibe damit alle 2-3 Stunden deine Haut ein.

Basilikum

Zutaten

  • 2 Esslöffel getrockneter Basilikum (20 g)
  • 2 Becher Wasser (500 ml)

Zubereitung

  • Überbrühe das Kraut mit kochendem Wasser und lasse es rund 4 Stunden ziehen.
  • Danach durch ein Sieb gießen, in eine Sprühflasche füllen und die Mischung zur Mückenabwehr direkt auf die Haut sprühen.

Lavendel

Zutaten

  • 2 Esslöffel getrockneter Lavendel (20 g)
  • 2 Becher Wasser (500 ml)

Zubereitung

  • Wiederhole den gleichen Vorgang wie mit dem Basilikum. Bereite dir einen Lavendeltee zu, lass ihn für 4 Stunden ziehen und versprühe ihn dann im Raum oder auf deiner Haut.
  • Eine weitere Möglichkeit, ist ätherisches Lavendelöl zu einer Feuchtigkeitscreme hinzuzugeben. Einfach ein paar Tropfen in die Creme geben. Alles gut vermischen und dann auf die Haut auftragen.
Auch interessant