Mehr Stauraum in der Küche: 4 günstige Möglichkeiten

· 1 Januar, 2019
Du findest hier einfache, preiswerte Ideen, mit denen du mehr Stauraum in der Küche schaffen kannst.

Du bist kürzlich umgezogen und brauchst noch ein paar Tipps für deine Küche? Wir zeigen dir heute, wie du mehr Platz in der Küche schaffen kannst, indem du mit einfachen und preiswerten Materialien für mehr Stauraum sorgst. Du brauchst nur ein bisschen Kreativität!

Die Elemente für den Stauraum können geradlinig oder L-förmig angeordnet werden. Du kannst darin Küchenutensilien aufbewahren und so für Ordnung in deiner Küche sorgen. Befestige die Elemente an der Wand oder stelle sie einfach auf den Boden. Schau dir unsere Tipps an. 

Welche Materialien kann ich benutzen?

Wenn du in der Küche gerne mehr Stauraum hättest, solltest du dir zuerst darüber Gedanken machen, welches Material du verwenden möchtest. Außerdem solltest du dir überlegen, wie die Gestaltung aussehen soll. Jetzt fragst du dich wahrscheinlich, welche Materialien überhaupt dafür geeignet sind.

Die Antwort ist ganz einfach: Lass deiner Kreativität freien Lauf. Ob Bilderrahmen, Stuhlrücken, Hängeschränke, Gardinenstangen oder alte Holzkisten, alles findet hier Verwendung.

4 Tipps für mehr Stauraum in der Küche

4 Methoden eine Küchenzeile zu gestalten

Hier findest du auch tolle Ideen: 

So kommt Ordnung ins Chaos: Kisten recyceln

1. Regale

Wenn die Küche klein ist, kannst du die Wände nutzen, um mehr Stauraum zu schaffen. Regale aus Holz kannst du zum Beispiel wie folgt anordnen:

  • Traditionell: Befestige mehrere Regalbretter übereinander an der Wand.
  • Kreativ: Auch hier befestigst du die Bretter horizontal, doch du bildest damit eine bestimmte Form. Die Länge der Bretter kann unterschiedlich sein. Bilde damit zum Beispiel eine Pyramide. Das sieht toll aus und ist praktisch.

2. Schubladen

Verwende Schubladen alter Möbelstücke, um mehr Stauraum zu schaffen. Du musst nur zuerst den Knauf entfernen. Male die Schubladen an oder dekoriere sie passend zur Küche. Du brauchst dafür nur Farbe und Lack. Ordne die Schubladen oder Kisten horizontal oder vertikal an und befestige sie an der Wand.

3. Mit Kisten

Kisten für mehr Stauraum

Holzkisten sind sehr vielseitig. Gestalte damit praktischen Stauraum. Du kannst die Kisten auch anmalen und dann an der Wand befestigen.

Schau dir auch diesen Artikel dazu an:

Einrichtungstipps für kleine Küchen

4. Mit Rohren

Statt der langweiligen Halterungen und Winkel, die du in jedem Baumarkt findest, kannst du deine eigenen Halterungen aus Kupferrohren herstellen. Du kannst die Rohre einfach wie eine Halterung benutzen um sicherzugehen, dass die Regale stabil sind.

Bei der Deko deiner Regale kannst du zur Küche passende Farben benutzen. Such dir einfach aus was dir gefällt. Weiß-Töne oder andere neutrale Farben passen immer und sind zeitlos. Vergiss nicht, die Regale zu lackieren, damit du sie einfach reinigen kannst. 

Wie du siehst, brauchst du nur etwas Kreativität und einfache Materialien, um mehr Stauraum in deiner Küche zu haben. Du hast sicher bereits verschiedene Elemente zu Hause, die du dafür nutzen kannst. Du wirst viel Spaß dabei haben!

  • Spechtenhauser, K. (2006). Die Küche: Lebenswelt, Nutzung, Perspektiven. Die Küche.