Handarbeiten und Basteln: gut für dein Gehirn

10 August, 2018
Handarbeiten sind eine perfekte Möglichkeit, dich zu konzentrieren und deine Sorgen zu vergessen. Außerdem werden damit deine Koordinationsfähigkeit und die feinmotorischen Fähigkeiten gefördert. Du kannst so auch Stress abbauen!

Viele Menschen lieben Handarbeiten und Basteln in ihrer Freizeit, insbesondere um Freunden oder der Familie eine Freude zu bereiten. Diese Aktivitäten haben auch viele Vorteile für das Gehirn, es lohnt sich also doppelt!

Man sagt, dass es nichts befriedigenderes gibt, als jemandem etwas zu schenken, das man mit seinen eigenen Händen gemacht hat. Allerdings hat diese Aussage tatsächlich einen wissenschaftlichen Hintergrund.

Mit Handarbeiten und Basteln beziehen wir uns auf alles, was man mit den Händen machen kann. Dabei wird die Kreativität und Geschicklichkeit geförder, außerdem machen diese Aktivitäten Spaß  und sind ein tolles Erfolgserlebnis. Insbesondere, aber nicht nur Kinder können davon profitieren und ihrer Phantasie und Kreativität freien Lauf lassen.

Mit Handarbeiten und Basteln können Kinder physische und emotionale Fähigkeiten entwickeln, die für ihre kognitive und motorische Leistung sehr wichtig sind. Auch für Erwachsene sind Hand- und Bastelarbeiten ein wunderbares Hobby. Erfahre heute mehr über all die Vorteile!

Handarbeiten und Basteln ist gut für dein Gehirn

Handarbeiten und Basteln ist gut für dein Gehirn

Dr. Sharon Gutman, Professor für Beschäftigungstherapien an der Columbia University, erklärt, dass Aktivitäten mit neurologischen Funktionen in drei Kategorien unterteilt werden können:

  • Aktivitäten, die das Belohnungszentrum im Gehirn aktivieren. Dadurch wird Dopamin ausgestoßen, wodurch Fröhlichkeit und Vergnügen entstehen.
  • Aktivitäten, die kognitive Funktionen erhalten, wenn wir älter werden.
  • Aktivitäten, die für Entspannung sorgen.

Zudem sagt Gutman, dass Aktivitäten wie Musik, Zeichnen, Meditation, Lesen, Kunst, Handwerk und Basteln sowie Hausarbeiten das Nervensystem stimulieren.

Darüberhinaus können sie auch gegen diverse Krankheiten und Stress ankämpfen und das Risiko für Demenz verringern.

Dasselbe gilt dann, wenn wir etwas Neues lernen. Dann wird unser neurales Netzwerk im Gehirn eher angeregt und gestärkt, als sonst. Das bedeutet, dass die Auswirkungen von Demenz und Alzheimer somit reduziert werden können.

Zudem musst du auch wissen, dass kognitive Aktivitäten deinen Stress reduzieren können.

Zusammengefasst bedeutet das, dass Handarbeiten und Basteln in enger Verbindung mit einem gesunden Leben stehen.

Fluss und Konzentration

Handarbeiten  und Basteln sind sehr gesund

Der Psychologe Mihaly Csikszentimihalyi sagt, dass der Fluss das Geheimnis zum Glücklichsein ist. Er spricht dabei von dem Phänomen, das auftritt, wenn du dich so stark auf eine Sache konzentrierst, dass du alles um dich herum vergisst.

Dieser Effekt ist ähnlich wie bei der Meditation: du fühlst dich friedlich, ruhig, und dein inneres Chaos wird geordnet. Ist das nicht unglaublich?

Was Stricken für dein Gehirn tun kann

Handarbeiten, Basteln und Stricken

Ein Beschäftigungstherapeut Namens Betsan Corkhill hat eine Studie über die Effekte des Strickens auf die Gesundheit mit mehr als 4.545 Strickern in England durchgeführt.

Die Ergebnisse zeigten einen eindeutigen Zusammenhang zwischen der Häufigkeit des Strickens und der Stimmung der Testpersonen: häufige Stricker waren allgemein glücklicher und ruhiger.

In der Tat war das Stricken sehr entspannend für einige Leute und hat ihre Kreativität angeregt.

Handarbeiten und Basteln für ein gesundes Gehirn

Handarbeiten und Basteln für ein gesundes Gehirn

Wie du bereits sehen kannst, sind auch Handarbeiten wichtig für dein Gehirn:

  • Damit wird die kognitive Entwicklung angeregt.
  • Diese Aktivitäten wirken entspannend und beruhigend,
  • Sie sorgen für den Flow: Mit anderen Worten verbessern sie deine Fähigkeit, dich voll und ganz auf eine Aufgabe zu konzentrieren.
  • Handarbeiten fördern Konsequenz und Ausdauer.
  • Sie verbessern die Koordination deiner Sinne: Hand-Auge, räumliche Wahrnehmung, motorische Fähigkeiten,
  • unterstützen Kreativität und
  • verbessern die Selbstachtung und das Selbstbild.
  • Darüber hinaus können Handarbeiten die Symptome von Depressionen lindern.

Ja, wir wissen, dass Stricken einige Zeit in Anspruch nimmt. Aber es gibt noch so viele andere Sachen, die du in deiner Freizeit machen kannst, wie zum Beispiel:

  • Schmuck gestalten
  • Origami
  • Töpfern
  • Nähen und Sticken
  • Sammelalben
  • Prägungen
  • Kochen
  • Zimmerhandwerk
  • Es gibt UNZÄHLIGE andere Aktivitäten!

Jetzt, wo du weißt, wie gut Handarbeiten und Basteln für dein Gehirn sind: Was wirst du in deiner Freizeit machen?

Auch interessant