Mann im Koma erlangt nach revolutionärer Therapie sein Bewusstsein wieder

· 16 Juni, 2018
Obwohl der Patient immer noch nicht imstande ist mit seiner Umgebung zu interagieren, hat er sein Bewusstsein wiedererlangt, ist wach und sein Blick reagiert auf äußere Reize

Wenn eine Person nach Jahren im Koma wieder zu Bewusstsein kommt, sorgt dies fast immer für Schlagzeilen.

Was vor nicht allzu langer Zeit in einem Krankenhaus in Frankreich geschah, hat jedoch aus wissenschaftlicher Sicht eine spezielle Bedeutung, denn dieser Fall gibt vielen Patienten in der gleichen Situation neue Hoffnung.

Es geht um einen 50-Jahre alten Mann, der seit seinem 35. Lebensjahr nach einem schwere Autounfall im Koma liegt. Die Universität von Lyon, die sich neben dem neurologischen Krankenhaus Pierre Whertimer (Lyon, Frankreich) befindet, in dem der Patient weilt, hat eine interessante Studie durchgeführt, bei der der Vagusnerv des Patienten stimuliert wurde.

Es handelt sich um einen langsamen Prozess, der noch lange nicht abgeschlossen ist. Denn noch immer hat der Patient mit ernsten Konsequenzen zu kämpfen, das Aufwachen geht nur langsam vor sich. Er reagiert allerdings bereits auf verschiedene Reize, zeigt Aufmerksamkeit, kann seinen Blick fokussieren und auf gewisse Dinge lenken, die ihn interessieren. 

Dies ist erst der Anfang, doch ein sehr wichtiger Schritt. Wir erklären dir anschließend mehr über die verwendete Therapie, die von einem Top-Ärzteteam unter der Leitung von Marc Jeannerod, einem Forscher des Instituts für Kognitionsforschung, entwickelt wurde.

Nach 15 Jahren aus dem Koma aufgewacht

Nach 15 Jahren im Koma das Bewusstsein wiedererlangen

Psychologen und Psychiater weisen immer wieder darauf hin, dass das Bewusstsein schwierig zu erklären und sehr rätselhaft ist. Angehörige eines Koma-Patienten wissen jedoch genau, dass es sich um einen Zustand zwischen Leben und Tod handelt.

Koma-Patienten befinden sich ein einer eigenen, weit entfernten Welt, während ihre Körperfunktionen am Leben erhalten werden. Gibt es eine Möglichkeit, diesen Patienten das Bewusstsein zurückzugeben?

Der Vagusnerv: der Schlüssel, um das Bewusstsein zurückzuerlangen

Die Studie wurde kürzlich in der Zeitschrift Current Biology veröffentlicht. Die Neuigkeiten haben sich jedoch bereits weltweit verbreitet.

Die Wissenschaftler mahnen zur Vorsicht. Schließlich gibt es zurzeit nur einen Patienten, der dieser Therapie unterzogen wurde. Weitere Studien sind erforderlich und die Therapie muss an weiteren Patienten mit Hirnschäden ausprobiert werden. 

Durch die Stimulation des Vagusnervs anhand von leichten Stromschlägen konnten die Ärzte erreichen, dass der Patient wieder auf Reize aus der Außenwelt reagiert. Dieser Nerv verbindet zahlreiche andere Nerven, Organe und Strukturen mit dem Gehirn. Er spielt eine bedeutende Rolle für die Aufmerksamkeit und den Wachzustand.

In diesem Fall stimulierten die Wissenschaftler auch ein spezifisches Gebiet, das mit dem Vagusnerv verbunden ist: die Retikulärformation. Diese ist unter anderem für die Regulierung des Schlaf- und Wachzustandes verantwortlich.

Die Frage war, ob die Stimulation dieses Nervs, die durch eine Art „Herzschrittmacher“ erfolgt, den Patienten wieder aus seinem Koma holen kann. Der Erfolg ist erstaunlich: Nach 15 Jahren geistiger Abwesenheit begann der Patient, auf Anweisungen zu reagieren, was davor undenkbar war.

Weitere Studien sind erforderlich

Wissenschaftler wissen, dass Vorsicht geboten ist. Es handelt sich nicht um eine neue Technik, denn auch bei Patienten mit Epilepsie und schweren Depressionen wird der Vagusnerv stimuliert. Die Therapie ist allerdings sehr langsam und muss verbessert werden.

Zwar ist der Patient aus dem Wachkoma erwacht, doch noch weit entfernt davon, ausreichend mit der Umgebung zu interagieren oder gar selbständig sein zu können. 

Er kann nicht mit seiner Umwelt kommunizieren und es gibt auch keinen Beweis dafür, dass er seine Situation erkennen kann. Derzeit beschränkt sich seine Aktivität auf seinen Blick: Er richtet seine Augen auf Dinge, die ihn möglicherweise interessieren und scheint besonderes Interesse zu haben, wenn ihm seine Familie vorliest. 

Aus dem Koma erwachen

Auch wenn es sich um einen erfolgreichen Schritt handelt, ist noch viel zu tun und zahlreiche weitere Studien sind erforderlich. Die Forscher möchten das therapeutische Potenzial der Vagusnerv-Stimulation weiterentwickeln und an Patienten ausprobieren.