Ein ehrlicher Blick ist eine Brücke, die zwei Seelen verbindet

· 9 Juni, 2016
Wusstest du, dass unsere Augen und unser Blick zu den wenigen Dingen gehören, die uns verraten können? Da wir die Ausdruckskraft des Blickes kaum kontrollieren können, können damit unsere Absichten ans Tageslicht kommen.

Ein ehrlicher Blick ermöglicht es, einen sicheren, aufrichtigen Kontakt mit einer Person herzustellen.

Dieser Gedanke wird durch folgenden Grund verstärkt: Die meisten unserer Bewegungen und Gesten werden freiwillig gesteuert und können manipuliert werden, um jemanden zu täuschen oder gewisse Verhaltensweisen mit zweideutigen Absichten zu verstecken.

Der Blick und die damit zusammenhängenden Prozesse, wie beispielsweise die Weitung der Pupillen, wird vom autonomen vegetativen System kontrolliert.

Deshalb ist es nicht möglich, diesen zu verändern, wenn beispielsweise innere Gefühle entstehen, weil wir jemanden unglaublich attraktiv finden.

Dieser ganz spezielle Glanz kennt keine falschen Absichten, sondern spiegelt ein Gehirn wider, das ehrliche Anziehung und Zärtlichkeit verspürt, was an den Augen, am Blick abzulesen ist.

Der Blick und die faszinierenden Prozesse, die sich darin reflektieren

Unsere Augen sind, wie man so oft hört, die Fenster der Seele. Die Wissenschaft kann dies nicht beweisen. Bis jetzt ist die Seele nicht greifbar sondern besteht nur in den verschiedenen Religionen und der Spiritualität, die jeder unterschiedlich verstehen kann.

Was auf jeden Fall klar steht ist, dass ein Blick eine machtvolle Waffe ist, mit der emotionale Kontakte mit anderen hergestellt werden können. Nicht nur mit unseren Mitmenschen, sondern auch mit Tieren.

Lesetipp: Tipps und Naturheilmittel gegen gereizte Augen

Experten für Körpersprache wissen, dass die Augen zweifellos zu den aussagekräftigsten Körperteilen gehören. Insbesondere die Erweiterung der Pupille, die sich unserer bewussten Kontrolle entzieht und nicht nur auf Lichtreize reagiert, kann sehr viel aussagen.

Auch Emotionen können daran abgelesen werden. Anschließend erfährst du mehr darüber.

Blick

Pupillen und Interessensschwerpunkte

Eckhard Hess war ein Psychologe und Experte in der Augenheilkunde und Emotionen an der Universität von Chicago (USA), der sehr interessante Aspekte über die Dynamik der Pupillen herausfand:

  • Die Pupillen werden – wie bereits erwähnt – nicht nur durch Lichtveränderungen kleiner oder größer. Während einer Konversation, die interessant ist, werden diese „schwarzen Löcher“ ebenfalls größer.
  • Bei einer unangenehmen oder unbequemen Erfahrung hingegen, ziehen sich die Pupillen zusammen.
  • In der Nähe einer Person, die anziehend auf dich wirkt oder in die du verliebt bist, dehnen sich die Pupillen aus.
  • Hess hat auch folgende kuriose Tatsache herausgefunden: Bei der Durchführung einer komplexen Aufgabe, wenn schließlich eine Lösung gefunden wird, weiten sich die Pupillen ebenfalls.

Lesetipp: Tränensäcke: was kann man dagegen tun?

Die Wichtigkeit des Blickkontaktes

  • Während eines Gespräches erwarten wir von unserem Gesprächspartner, dass dieser den Blickkontakt aufrecht hält. Dies ist mehr als ein Zeichen von Respekt: Dahinter versteckt sich Aufmerksamkeit, Interesse und Gegenseitigkeit.
  • Bei ständigem Blickkontakt von jemandem, den wir nicht kennen, wird dies als Einschüchterung oder Belästigung interpretiert, was sehr unbequem ist, wenn wir nicht an dieser Person interessiert sind.
  • Experten für nonverbale Kommunikation erklären, dass Personen, die jemanden täuschen möchten, häufig auf Blickkontakt verzichten und unbewusst und nervös andere Dinge ansehen, denn die Augen könnten sie ja verraten.
Auge

Blick nach links oder rechts

Diese Theorie der Blickrichtung und ihre Bedeutung erfordert weitere wissenschaftliche Studien. Doch viele Experten auf dem Gebiet von Lügen in sozialen Gruppen vertreten folgende Theorie:

  • Während einer Konversation bedeutet ein plötzlicher Blick nach rechts, dass der Gesprächspartner dabei ist, sich etwas zu erfinden.

Das muss nicht unbedingt heißen, dass er direkt lügt oder dich täuschen möchte. Es ist möglich, das er nur versucht, eine Möglichkeit zu finden, etwas ganz Spezifisches zu erklären.

  • Wenn jemand den Blick nach links wendet, bedeutet dies, dass er versucht, sich an etwas zu erinnern.

Vorsicht mit Tränen

Tränen sind nicht immer ehrlich. Im Unterschied zur Pupille können diese manipuliert werden. Man kann Tränen ganz bewusst provozieren.

  • Manche Personen provozieren Tränen oder sorgen für einen glänzenden Blick. Mit ein paar Tränchen, um durch ihre Emotionen bei anderen eine Annäherung oder Vergebung zu erreichen.
  • Weinen ist typisch für Menschen und auch für manche Tierarten wie Elefanten oder Gorillas, doch nur wir können bewusst und freiwillig Tränen produzieren.
  • Um die Ehrlichkeit einer Person zu bewerten, solltest du dich also nicht auf die Tränen konzentrieren. Sondern auf die Bewegungen und die Größe der Pupillen.
Paar

Wenn du dich mit jemandem im Gespräch befindest, Blickkontakt hast und sich die Pupillen deines Gesprächspartners gefühlsvoll weiten, dann bedeutet das, dass du für ihn interessant bist.

  • Kenan Heise. (1986). ECKHARD HESS, BIOPSYCHOLOGIST, EXPERT ON EYE PUPIL REFLEXES. https://www.chicagotribune.com/news/ct-xpm-1986-02-23-8601140177-story.html
  • Wang, J. (2011). Pupil dilation and eye tracking. In A handbook of process tracing methods for decision research. https://doi.org/10.3402/ijch.v71i0.17999