Mandeln zur Senkung des Cholesterinspiegels

24 August, 2014
Mandeln können bei der Vorsorge gegen Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs und auch Fettleibigkeit helfen.

Möchtest du deinen Cholesterinspiegel regulieren? Mandeln können dabei helfen. Verschiedene Studien haben gezeigt, dass eine nährstoffreiche Ernährung, die auch diese Nüsse beinhaltet, die LDL-Cholesterinwerte deutlich senken kann.

Außerdem können Mandeln bei der Vorsorge gegen Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs und auch Fettleibigkeit helfen. Erfahre mehr über die gesundheitsfördernden Eigenschaften in diesem Artikel.

Mandeln zur Senkung des Cholesterinspiegels

Verschiedene Studien haben untersucht, ob sie zur Reduzierung des Cholesterinspiegels beitragen und die Ergebnisse sind vielversprechend. Zu den Versuchsteilnehmern zählten auch Personen mit erhöhtem Cholesterinspiegel, Diabetes sowie Fettleibigkeit.

In den Ergebnissen wurde bei jenen Probanden, die Mandeln aßen im Vergleich zu den anderen Teilnehmern eine Reduzierung des schlechten Cholesterins (LDL) um bis zu 10% aufgezeigt. Dabei kam es zu keiner Senkung des guten Cholesterins (HDL).

Der Konsum, ohne jegliche Änderungen der Ernährungsweise kann bereits eine deutliche Verbesserung bewirken. Wenn man jedoch zuätzlich auf tierische Fette und andere cholesterinreiche Nahrungsmittel verzichtet, kann man die Cholesterinwerte noch viel mehr reduzieren.

Wie viele Mandeln sollte man essen?

Um eine Senkung der LDL-Cholesterinwerte um 10% zu erreichen, solltest du täglich ungefähr 73 Gramm verzehren. Das entspricht ca. einer halben Tasse.

Beachte, dass diese Menge ungefähr 400 Kalorien hat. Eine Studie über die empfohlene Dosierung zeigte auf, dass bei 1/4 Tassen eine Senkung des Cholesterinspiegels von bis zu 5% erreicht werden kann, bei 1/2 Tasse sind es 10%.

Bis jezt wurden keine Studie durchgeführt, die größere Mengen berücksichtigt. Da diese Trockenfrucht sehr kalorienreich ist, wird jedoch empfohlen, nicht mehr davon zu essen.

Cholesterinsenkende Eigenschaften

arterie

Nach Aussagen einer renommierten spanischen Klinik, Clínica Mayo, zählen sie zu den fünf besten Lebensmitteln zur Senkung der Cholesterinwerte.

Sie sind reich an ungesättigten Fettsäuren, die sehr gesund sind. Außerdem beinhalten sie viel Vitamin E, ein natürliches Antioxidans, das gegen freie Radikale schützt und dann so Herzkrankheiten vorbeugt. Mandeln enthalten auch Magnesium, das den Blutfluss verbessert.

Empfehlungen

Obwohl Mandeln mehrfach gesättigte sowie ungesättigte Fettsäuren enthalten, die als gesund betrachtet werden, sind sie sehr kalorienreich und können deshalb zur Gewichtszunahme beitragen. Fachärzte der Clínica Mayo empfehlen, nicht mehr als 1/4 bis 1/2 Tasse Mandeln täglich zu konsumieren.

Damit profitierst du von allen Vorteilen dieser Trockenfrucht und kannst andere Nahrungsmittel wie cholesterinhaltige Wurstbrote, Pommes Frites sowie gesalzene Kekse ersetzen, was weitaus gesünder ist.

  • Chen, C. Y., Lapsley, K., & Blumberg, J. (2006). A nutrition and health perspective on almonds. Journal of the Science of Food and Agriculture. https://doi.org/10.1002/jsfa.2659
  • Berryman, C. E., Preston, A. G., Karmally, W., Deckelbaum, R. J., & Kris-Etherton, P. M. (2011). Effects of almond consumption on the reduction of LDL-cholesterol: A discussion of potential mechanisms and future research directions. Nutrition Reviews. https://doi.org/10.1111/j.1753-4887.2011.00383.x