Lavendel für Haushalt, Kosmetik und Gesundheit

28 März, 2016
Lavendelaroma wirkt entspannend und hilft auch bei Depression und gereizten Nerven. Lavendel kann frisch, getrocknet oder als Essenz verwendet werden.

Lavendel ist eine der bekanntesten Kräutersorten und wird seid Jahrhunderten für medizinische Zwecke verwendet.

Dieser immergrüne Strauch mit wunderschönen violetten Blüten hat ein angenehmes Aroma, das als Duft für Parfums und verschiedenste andere Anwendungen sehr beliebt ist.

Lavendel stammt aus dem Mittelmeerraum, wobei zwischen 25 und 30 verschiedene Lavandula-Arten existieren.

Der Gebrauch dieser Pflanze hat sich weit verbreitet, sei es als Naturheilmittel, in der Kosmetik oder für den Haushalt.

Lerne mit uns verschiedene Anwendungen kennen, um auch davon zu profitieren!

1. Lavendel gegen Milben

Lavendel gegen Milben

Wenn du befürchtest, dass deine Kleiderschränke von Milben befallen sind, dann binde ein paar Lavendelzweige zusammen oder gib Baumwollsäckchen mit Lavendel in die Schränke und Schubladen. Lavendel hällt nicht nur Ungeziefer fern, sondern beduftet deine Wäsche mit einem angenehmen Aroma.

Lesetipp: Lavendel als Limonade gegen Kopfschmerzen und Anspannung

2. Natürlicher Duftspender

Du kaufst immer noch teure künstliche Duftspender? Verzichte auf chemische Stoffe und verwende stattdessen Lavendel! Du kannst mit dieser wohlduftenden Pflanze verschiedene Zimmer frisch halten. Wenn du Lavendel nicht als Zierpflanze verwenden möchtest, reichen auch frische oder getrocknete Zweige in einer Blumenvase.

3. Seife

Seife mit Lavendel

Auch in der Kosmetik ist Lavendel sehr begehrt. Er reinigt die Haut gründlich und entspannt diese.

Wenn du gerne Naturseife für die Hautpflege verwendest, kannst du von den therapeutischen Eigenschaften von Lavendel profitieren und frische Blüten oder Lavendelessenz zur Herstellung nutzen.

4. Haarspülung

Ein konzentrierter Aufguß aus Lavendelblüten dient als Spülung nach der Haarwäsche.

Wenn du diesen Aufguß regelmäßig anwendest, wird dein Haar nicht nur glänzen, sondern auch einfacher zu kämmen sein.

5. TonikumLavendel als Tonikum

Ein leichter Aufguß aus Lavendel ist ein prima und preiswerter Ersatz für handelsübliches Gesichtswasser.

Die Eigenschaften dieser aromatischen Pflanze erleichtern die Hautreinigung, beseitigen Fettüberschuß der Haut und erfrischen diese gleichzeitig.

Tauche einfach etwas Watte in den kalten Aufguß und behandle damit sanft deine Gesichtshaut. Mit dieser Behandlung kannst du deine Haut pflegen und gleichzeitig Geld sparen!

6. Für das Nervensystem

Das natürliche und beruhigende Aroma dieser Pflanze ist zur Entspannung des Nervensystems bestens geeignet.

Lavendel ist eine ausgezeichnete Therapie bei gereizten Nerven, gegen Depression und auch gegen Kopfschmerzen.

7. Gegen Schlaflosigkeit

Lavendel gegen Schlaflosigkeit

Wenn dich Schlaflosigkeit plagt und deine Lebensqualität beeinträchtigt, kannst du auch von dieser Heilpflanze profitieren. Sowohl der Tee, als auch Lavendelöl entspannen den Körper und bereiten diesen für den Schlaf vor.

8. Bei Atembeschwerden

Mit dieser duftenden Heilpflanze können auch die Atemwege bei Grippe oder Schnupfen befreit werden.

Sie enthält nämlich Substanzen, welche die Muskeln der betroffenen Zonen entspannen und ein besseres Atmen ermöglichen.

Um diese Eigenschaften zu nutzen, kannst du Umschläge mit etwas Lavendelöl auf den Hals und die Brust auflegen.

Lesevorschlag: Sirup gegen Grippe

9. Bei Hautproblemen

Lavendel besitzt antiseptische und antimykotische Eigenschaften, die bei Pilzbefall oder Entzündungen sehr hilfreich sein können.

Das regelmäßiges Auftragen fördert die Wundheilung und lindert Sonnenbrände.

Auch die Kollagenbildung wird damit stimuliert, was die Verheilung fördert.

Du solltest jedoch vorsichtig sein, da Lavendelessenz die Haut reizen könnte. Deshalb raten wir dir, diese mit einem anderem Naturprodukt zu vermischen und zu verdünnen.

10. Bei Muskelbeschwerden

Lavendel gegen Muskelbeschwerden

Dieses Heilkraut zeichnet sich durch entzündungshemmende und entspannende Eigenschaften aus, die Muskelschmerzen lindern können.

Trage das Öl mit einer Massage oder mit Umschlägen auf, um rheumatische Beschwerden, Rücken- oder Fußschmerzen zu lindern.

Das duftende Heilkraut wird auch bei Nackenschmerzen angewendet, da es – wie bereits erwähnt – Entzündungen lindert und so den Nacken wieder bewegliher macht.

Kanntest du alle diese Anwendungsmöglichkeiten für Lavendel? Du erhälst die getrockneten Blüten oder die Essenz im Reformhaus oder Naturladen. Profitiere auch du von den wunderbaren Eigenschaften dieser Pflanze!

Auch interessant